Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wurzens Oberbürgermeister räumt seinen Sessel
Region Wurzen Wurzens Oberbürgermeister räumt seinen Sessel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 28.09.2018
Das Stadthaus Wurzen öffnet zum Tag der offenen Verwaltung Tür und Tor und hält jede Menge Ein- und Aussichten bereit. Quelle: Kasi-Uwe Brandt
Wurzen

Wer sich schon immer einmal im Sessel von Oberbürgermeister Jörg Röglin (SPD) rekeln wollte oder im Goldenen Buch der Stadt Wurzen blättern möchte, sollte die Premiere am Sonnabend im Stadthaus nicht verpassen. Denn zum Tag der offenen Verwaltung werden von 14 bis 17 Uhr sämtliche Türen und Tore für neugierige Gäste geöffnet. Hierfür hat die Kommunalbehörde jede Menge Partner ins Boot geholt.

Feuerwehr, Bauhof, DRK und Polizei dabei

So präsentiert sich unter anderem der Bauhof mit Teilen seiner modernen Fahrzeugflotte auf dem Außengelände in der Friedrich-Ebert-Straße. Ebenfalls dabei sind die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr auf dem Freiluftareal. Die Floriansjünger informieren nicht nur über ihre Einsätze und Dienste im Ehrenamt, sondern laden außerdem zur Technikschau ein. Für den Notfall gerüstet und Dritter im Bunde ist das DRK. Und die Polizei bietet vor Ort Fahrradcodierungen an. „Für die Versorgung der Besucher sorgen zudem die Fördervereine des Lichtwergymnasiums und der Grundschule Kühren mit Bratwürsten und Limo“, ergänzt Stadtsprecherin Cornelia Hanspach. Die Einnahmen kommen beiden Bildungsstätten zugute.

Ämter lassen hinter die Kulissen schauen

Interessante Ein- und Ausblicke schaffen aber auch die drei Fachbereiche der Verwaltungen im Inneren der einstigen Jäger- und Infanteriekaserne – zum Beispiel das Ressort Bürgerdienst mit der Besichtigung des Trauzimmers oder Auskünften über die aktuelle Einwohnerzahl und Tempokontrollen in Eigenregie. „Wir stellen das Projekt Bürgerbüro vor, die Angebote der Schulsozialarbeit, unser Fundbüro sowie das Bauarchiv“, lockt Hanspach zu einem kurzweiligen Nachmittag. Im zweiten Obergeschoss mit dem Fachbereich Bau und Service geht es darüber hinaus um Vorhaben für Baugebiete sowie die Belebung des Clara-Zetkin-Platzes mit dem Wasserturm.

Verkehrsbehörde stellt Parkkonzept vor

Die Untere Verkehrsbehörde beantwortet ferner Fragen rund um das noch dieses Jahr geplante Parkkonzept. Was der städtische Verfügungsfonds ist und welche neuen Wohnideen es in Wurzen gibt, darüber berichten die Citymanager. Kathrin Höhme vom Sachgebiet Grünflächen steht hingegen Gewehr bei Fuß in Sachen Alter Friedhof, Stadtpark, Baumbewertung und Gestaltung des Stadtgrüns.

In die Historie des Plenarsaals führt übrigens ab 15 Uhr Stadtchronist und Ehrenbürger Wolfgang Ebert ein. Die gute Stube des heutigen Parlaments wurde 1929 vom damaligen Oberbürgermeister Georg Boock eingeweiht.

Kämmerei erklärt den Stadthaushalt

Gastgeber im Foyer und Ratszimmer 151 sind die Burkartshainer Kita Spielhaus sowie die Kindervereinigung Leipzig – unter anderem mit Kneipp zum Ausprobieren sowie den aktuellen Angeboten des Kinder- und Jugendzentrums Wurzen und der künftigen Streetworker.

Woher das Geld im Stadtsäckel stammt, wie sich die Steuereinnahmen entwickeln oder welche Investitionen der Haushalt demnächst vorsieht, erläutern Kämmerin Uta Schwarze und ihre Mitarbeiter des Fachbereiches Innere Verwaltung. Hanspach zum Schluss: „Natürlich hoffen wir auf viele interessierte Besucher am Nachmittag und würden uns dann auch über neue Anregungen für ein nächstes Mal freuen.“

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen Krieg und Gewalt – das war das Thema des 22. Schüleraustausches zwischen Gävle und dem Lichtwer-Gymnasium Wurzen. Die schwedischen Gäste absolvierten dafür ein umfangreiches Besuchsprogramm.

28.09.2018

Wenn es am Schönsten ist, sollte man aufhören. „Vielleicht habe ich diesen Moment ein klein wenig verpasst.“ Mit diesen Worten geht Thomas Friedrich, Direktor der Weiterbildungsakademie, in Rente – nicht ohne noch einmal Kritik zu üben.

28.09.2018

Die Sachsen sind ein Volk der Jäger und Sammler: Die Kührener Wirtin Kerstin Reinicke hat in ihrer Gaststätte bei Wurzen 1557 Elefanten zusammen getragen. Damit erinnert sie an den sagenumwobenen „Kührener Elefantenmord“ vor genau 130 Jahren.

27.09.2018