Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Zwei Verletzte nach Unfall am Wettiner Platz in Wurzen
Region Wurzen Zwei Verletzte nach Unfall am Wettiner Platz in Wurzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 02.12.2017
An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Quelle: Frank Schmidt
Wurzen

Ford Mondeo gegen Ford Ka: Bei einem Unfall am Wettiner Platz in Wurzen sind am Samstagmittag, gegen 11.30 Uhr, zwei Personen verletzt worden und mussten notärztlich betreut werden.

Zu Verkehrsbehinderungen kam es Samstagmittag in der Wurzener Innenstadt – zwei Pkw kollidierten, die Insassen wurden verletzt.

Der aus der Schillerstraße kommende Ford Mondeo kollidierte mit dem Ford Ka, der auf der Karl-Marx-Straße stadteinwärts unterwegs war. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wurzen kamen zum Einsatz, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden.

Für die Zeit der Rettungs- und Aufräumarbeiten sowie während der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich an der Wettiner Säule voll gesperrt werden. Zur Unfallursache ermittelt die Polizeidirektion Leipzig.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Bauvorhaben werden aus Mitteln der Kita-Förderung in den nächsten Jahren im Landkreis Leipzig bezuschusst. Mit Unterstützung von Bund, Land und Kreis entstehen neue Betreuungsplätze in Naunhof, Brandis, Zwenkau und Pegau. Der Investitionsbedarf sei allerdings deutlich höher, erklärte Landrat Henry Graichen (CDU).

02.12.2017

Fast ein Jahr ist es her, dass Anis Amri bei einem Terroranschlag in Berlin zwölf Menschen getötet hat. Am Wochenende öffnen die ersten Weihnachtsmärkte im Kreis Leipzig – das Thema Sicherheit ist überall ein Thema.

06.12.2017

Mittwoch, der mit Spannung erwartete Tag der Entscheidung: Die Wurzener Stadträte befinden über den Tausch Ringelnatzbilder gegen Polymobil. Es geht es um die Frage, ob der prominente Oldtimer, der in der Remise des Kulturhistorischen Museums geparkt ist, künftig in die Privatsammlung der Familie Hühn übergeht. Die würde der Stadt originale Ringelnatz-Gemälde vermachen.

04.12.2017