Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Fahrradstadt Hannover

Radfahren Die Fahrradstadt Hannover

Sechs ausgeschilderte Routen innerhalb der Stadtgrenzen mit einer Gesamtlänge von ca. 105 Kilometern (z.B. Herrenhausen-Route, Mittellandkanal-Route) inklusive dem 25 Kilometer langen Rundweg Julius-Trip-Ring umdie City mit ihren herrlichen Gärten und Wäldern machen Lust aufs Radeln.

Voriger Artikel
Die Urlaubsregion Hannover erleben
Nächster Artikel
Tipps & Termine

Erkunden Sie Hannover vom Sattel aus!

Quelle: HMTG

Die „Großstadt im Grünen“ bietet Besuchern wie Einheimischen unzählige Möglichkeiten, eigene „Erfahrungen“ vom Sattel aus zu sammeln, und das weitgehend unabhängig von Hauptverkehrsstraßen. Das Rad ist das perfekte und obendrein gesunde wie umweltbewusste Verkehrsmittel, um attraktive Ziele wie stadthistorische Baudenkmäler, die kulturelle Vielfalt der Stadt oder Naherholungsmöglichkeiten wie Maschsee, Eilenriede und Herrenhäuser Gärten zu erkunden

Die Fahrradregion Hannover

Gleiches gilt für die Region Hannover: Auf rund 1.000 erlebnisreichen Kilometern geht es über die stadtnahen Landschaftsräume in die Naherholungsgebiete der Region Hannover. 15 ausgewiesene Routen führen vom Stadtzentrum strahlenförmig in die umliegenden Städte und Gemeinden. Am Rande werden alle Routen durch den Regionsring miteinander verbunden. Mit vielen weiteren Routen wie dem „Grünen Ring“ oder dem „Deisterkreisel“ lädt die Fahrradregion ein, attraktive Umlandziele wie das Schloss Marienburg, das Steinhuder Meer oder den Deister zu erkunden. Da die Radwege der Fahrradregion nur selten auf steilen Wegstrecken verlaufen, sind sie auch für Freizeitradler oder Familien mit Kindern bestens geeignet.

Und sollte die Tour einmal zu lang werden oder das norddeutsche Wetter plötzlich unerwartete Kapriolen schlagen: In Kombination mit den Angeboten zur Fahrradmitnahme im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) lassen sich Teilstrecken bequem mit Bus, Bahn und Zug zurücklegen.

Zahlreiche Tipps zur Freizeitgestaltung in der Natur sind im Internet unter www.hannover.de/aktiv und www.meine-umweltkarte-niedersachsen.de zu finden.

Besonderer Tipp: Geocaching entlang des Grünen Rings

Voriger Artikel
Nächster Artikel