Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erstausgabe von „De Re Metallica“ im Archäologiemuseum Chemnitz

Erstausgabe von „De Re Metallica“ im Archäologiemuseum Chemnitz

Eine Erstausgabe des Buches „De Re Metallica“ des Gelehrten Georgius Agricola ist für drei Monate im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz zu sehen.

Voriger Artikel
Das mulmige Gefühl - Ausstellung zu World Press Photo 2014 im Hauptbahnhof Dresden
Nächster Artikel
Preußen-Sachsen-Schau auf Schloss Doberlug bald täglich geöffnet

(Symbolfoto)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Chemnitz. Das 1556 in lateinischer und ein Jahr später in deutscher Sprache erschienene Werk war laut Museum rund 200 Jahre lang das wissenschaftliche Standardwerk für Bergbau und Metallverarbeitung.

Es markiert den Anfang der Bergbauwissenschaften und ist das wichtigste Werk des Chemnitzer Bürgermeisters, Arztes und Humanisten Georgius Agricola (1494-1555). Die „Zwölf Bücher vom Berg- und Hüttenwesen“, wie das Buch auf Deutsch genannt wird, enthält unter anderem 237 Holzschnitte, die den damaligen Wissensstand auf diesem Gebiet widerspiegeln. Das nun in dem Museum ausgestellte Exemplar von 1557 ist eine deutsche Übersetzung und stammt aus der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Chemnitz. Bisher war im Museum nur eine Reprintausgabe des Werkes zu sehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr