Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hafenarbeiter streiken: Ärger für Kreuzfahrten in Piräus

Tourismus Hafenarbeiter streiken: Ärger für Kreuzfahrten in Piräus

In den Häfen von Piräus und Thessaloniki sind weite Teile der Schifffahrt lahmgelegt. Grund dafür ist ein Streik der Hafenarbeiter. Auch Kreuzfahrten sind davon betroffen. Einige Mittelmeer-Liner mussten bereits auf andere Häfen ausweichen.

Voriger Artikel
Vor Reisen in Mittelmeerländer an Hepatitis-Impfung denken
Nächster Artikel
Wetterdienst warnt vor starken Gewittern in Sachsen

Ein Streik der Hafenarbeiter behindert die Schifffahrt in Piräus. Auch einige Kreuzfahrtschiffe werden nicht mehr richtig versorgt.

Quelle: Yannis Kolesidis

Piräus. Ein seit drei Wochen andauernder Streik der Hafenarbeiter führt in Griechenland zu erheblichen Behinderungen im Bereich Kreuzfahrten in den Häfen von Piräus und Thessaloniki.

Mehrere Schiffe mussten in den vergangenen Tagen wegen des Streiks in kleineren Häfen anlegen. Am Wochenende (11. und 12. Juni) werden weitere acht Kreuzfahrtschiffe in Piräus erwartet. Wegen des Streiks können die Schiffe nicht richtig versorgt werden. Sogar die Koffer der Reisenden werden nicht befördert.  

Die Streikenden sperren sich damit gegen die bevorstehende Privatisierung der beiden größten Häfen des Landes. Diese Privatisierungen sind eine der Voraussetzungen für weitere Hilfen für Griechenland seitens der Gläubiger.  

Viele Besucher mussten in den vergangenen Tagen lange Fahrten in Kauf nehmen, um die Akropolis von Athen zu besuchen. Einige Kreuzfahrtschiffe mussten nämlich im Hafen von Lavrion anlegen, der 80 Kilometer südöstlich von Athen liegt. 

"Dieser Streik könnte katastrophale Folgen für die Häfen haben", sagte der Chef des griechischen Privatisierungsfonds, Stergios Pitsiorlas, im Fernsehen. Die Kreuzfahrtreedereien haben nämlich die

Behörden gewarnt, wenn das so in den Häfen weitergeht, werden sie Piräus und Thessaloniki aus ihrem Programm streichen, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Spreewald Therme und Thermenhotel
    Spreewald Therme und Thermenhotel

    Etwa eine Autostunde von Dresden entfernt erstreckt sich eine Kulturlandschaft, die in Mitteleuropa einzigartig ist. In Burg im Spreewald steht ein... mehr

  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr