Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lösung für Dresdner Schillerhäuschen - Ziel ist weitere Öffnung

Lösung für Dresdner Schillerhäuschen - Ziel ist weitere Öffnung

Eigentümer, Bürgerstiftung und Denkmalpflege suchen nach einer Lösung für das im Innern sanierungsbedürftige Schillerhäuschen in Dresden. Wenn Experten eine entsprechende Empfehlung geben, werde das historische Gebäude auch innen renoviert, sagte der Geschäftsführer der Bürgerstiftung Dresden, Winfried Ripp, am Donnerstag.

Voriger Artikel
Luise Fischer ist das neue Dresdner Stollenmädchen
Nächster Artikel
Allee in der Sächsischen Schweiz unter den Top 3

Das Schillerhäuschen soll wieder öffnen können.

Quelle: dpa

Dresden. Die 7500 Euro dafür stünden als Spende bereit. Ziel sei, das Museum auch weiterhin Besuchern zugänglich zu machen.

phpdec7e961aa201410161512.jpg

Dresden. Eigentümer, Bürgerstiftung und Denkmalpflege suchen nach einer Lösung für das dringend sanierungsbedürftige Schillerhäuschen in Dresden. Wenn Experten eine entsprechende Empfehlung geben, werde das historische Gebäude auch innen renoviert, sagte der Geschäftsführer der Bürgerstiftung Dresden, Winfried Ripp, am Donnerstag.

Zur Bildergalerie

Nach Ansicht der Denkmalschutzbehörden ist das Gebäude in gutem Zustand und die Innenrenovierung möglich. Laut Ripp muss sich die Stadt künftig um die Organisation der Besucherbetreuung an dem Gedenkort für den Klassikdichter kümmern, weil die Bürgerstiftung den Betrieb wegen anderweitiger Aufgaben nicht länger ehrenamtlich übernehmen kann. „Wir haben zugesichert, dass wir versuchen, Freiwillige zu gewinnen“, sagte Ripp. Seit 2005 hatte die Stiftung Öffnungszeiten und Führungen abgesichert.

Ripp hatte vor Tagen einen Verfall der Substanz der Mini-Immobilie beklagt und den Eigentümern vorgeworfen, nichts für den Schutz vor Feuchtigkeit zu tun und die Innenraumsanierung zu verhindern. Die Besitzer des Grundstücks, auf dem das museale Kleinod steht, haben nun Bereitschaft signalisiert. Die Öffnung in der nächsten Saison ist derzeit trotzdem ungewiss. Die Museen der Stadt können mangels Geld und Personal das Schillerhäuschen nicht ohne Unterstützung betreiben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr