Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pillnitzer Kamelie wieder unter Glas - Schutz vor Frost

Pillnitzer Kamelie wieder unter Glas - Schutz vor Frost

Die rund 245 Jahre alte Kamelie im Park von Schloss Pillnitz in Dresden ist wieder vor Frost geschützt. Am Mittwoch wurde das gläserne Schutzhaus wie stets im Oktober mittels Seilwinde auf fest verlegten Schienen über die kostbare Pflanze geschoben.

Voriger Artikel
Glaskunst-Ausstellung „Lichtzeichen“ in Halberstadt eröffnet
Nächster Artikel
Rihm komponiert Konzert für Dresdner Frauenkirche
Quelle: PR

Dresden. Die klimatisierte Hülle dient seit 1992 dem Überwintern des Gewächses.

Die Glas-Stahl-Konstruktion ist 13 Meter hoch, 54 Tonnen schwer und bietet der Pflanze eine konstante Innentemperatur von vier bis sechs Grad. Das Teegewächs war um 1780 nach Pillnitz gelangt und 1801 ausgepflanzt worden. Inzwischen misst die Kamelie nach Angaben der Parkverwaltung mehr als 11 Meter in der Breite und 9 Meter in der Höhe.

Ihr Kronenumfang beträgt 35 Meter. Besucher können das im Sommer frei stehende Gewächs vorerst nur durch die Scheiben bestaunen. Erst wenn es blüht, ist das Haus zugänglich. Die karminrote Blütenfülle lockt alljährlich Zehntausende in das Glashaus, wenn die Kamelie aus dem Winterschlaf erwacht und tausende Knospen ausbildet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr