Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Reiseanbieter: Neue Länder, neue Routen

Tourismus Reiseanbieter: Neue Länder, neue Routen

Der Fernbusanbieter Berlin Linien Bus nimmt zum Frühjahr sieben neue Routen auf. FTI baut sein Angebot an Fernreisen aus. Der Veranstalter Schauinsland Reisen hat neue Ziele in Italien.

Voriger Artikel
Nach Ausschreitungen Distrikte im Norden Indiens meiden
Nächster Artikel
Verkehrsverbund MDV informiert Migranten mit mehrsprachigen Flyern

Von Lipari aus sieht man die Insel Vulcano.

Quelle: Sönke Möhl

Sieben neue Fernbusrouten von Berlin Linien Bus

Der Fernbusanbieter Berlin Linien Bus fährt täglich ab 17. März von Berlin über Potsdam, Magdeburg, Hannover und Wuppertal nach Köln. Ebenfalls zwei tägliche Fahrten wird es von Hamburg über Bispingen, Hannover, Göttingen, Kassel, Frankfurt, Mannheim und Karlsruhe nach Freiburg geben. Eine neue Verbindung von Berlin nach Dresden führt über Cottbus, Senftenberg und Görlitz, teilte das Unternehmen mit.

Von Berlin kommen Reisende außerdem über Leipzig und Chemnitz nach Zwickau, über Usedom nach Greifswald sowie über Schwerin und Wismar nach Kühlungsborn. Eine weitere neue Route führt von Rostock über Lübeck, Schwerin und Hamburg nach Bremen. Die Frequenzen auf bestehenden Strecken von Berlin nach Hamburg, Leipzig, München und Dresden werden außerdem erhöht, kündigte der Fernbusanbieter an.

FTI mit mehr Rundreisen in der Ferne

Der Veranstalter FTI hat einen neuen Rundreisekatalog mit 187 Abenteuer- und Erlebnisreisen aufgelegt. Diese stammen aus dem Programm des Gruppenreisespezialisten Intrepid Travel und führen nach Asien, Australien, Afrika sowie Nord- und Südamerika, teilte FTI mit. Begegnungen mit Menschen und ein authentisches Erlebnis der Kultur sollen im Vordergrund stehen. Es ist das zweite Mal in kurzer Zeit, dass sich FTI die Erfahrung eines kleinen Spezialveranstalters holt: Die China-Reisen wurden kürzlich in einem Sonderkatalog in Kooperation mit China Tours gebündelt.

Schauinsland Reisen nimmt Apulien und Kalabrien ins Programm auf

Wegen der hohen Nachfrage nach Italien baut der Veranstalter Schauinsland Reisen sein Urlaubsangebot in dem Land aus: Die Regionen Kalabrien und Apulien stehen ab sofort neu im Programm. Kalabrien ist über den Flughafen in Lamezia Terme erreichbar, in Apulien werden Brindisi und Bari angeflogen. An den oberitalienischen Seen stehen Urlaubern, die selbst anreisen, außerdem mehr Hotels zur Auswahl, teilte Schauinsland Reisen mit. Das Reiseziel Italien wird in dieser Saison auch bei anderen Veranstaltern verstärkt gebucht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Spreewald Therme und Thermenhotel
    Spreewald Therme und Thermenhotel

    Etwa eine Autostunde von Dresden entfernt erstreckt sich eine Kulturlandschaft, die in Mitteleuropa einzigartig ist. In Burg im Spreewald steht ein... mehr

  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr