Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rittergutshof Großpösna: Jazz-Nacht auf neuer Bühne

Rittergutshof Großpösna: Jazz-Nacht auf neuer Bühne

Großpösna. Endlich ist es so weit. Die Bühne im Rittergutshof in Großpösna kann mit einem Konzert eingeweiht werden. Am 2. Juli erwartet alle Großpösnaer Musikfreunde die Jazz-Nacht, die vom soziokulturellen Zentrum Kuhstall veranstaltet wird.

Voriger Artikel
„Konzertsaal Kanupark“: Soul trifft Klassik beim 3. Mittsommernachtskonzert
Nächster Artikel
Ausflugtipps fürs Wochenende: Tubing im Kanupark, Gartenparadiese und historische Feste

Schutz vor Sonne und Regen bietet das neue Doppelsegel über der Bühne im Rittergutshof: Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (links) und Petra Körner-Winter begutachten die Einrichtung .

Quelle: Armin Kühne

„Es war ein langer Weg, bis die Bühne stand und nun auch genutzt wird“, blickt Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (parteilos) zurück. Nachdem sich die Bühne auf der Festwiese vor vier Jahren als schalltechnisch ungünstig erwiesen hatte, bemühte sich die Gemeinde um eine Alternative.„Wir sind hier ein Kulturmittelpunkt und wollen das auch bleiben. Gleichzeitig war es uns aber auch wichtig, die Bürger nicht unnötig mit Emissionen zu belasten“, so Lantzsch. Nach einigen Gutachten zu einem günstigen Platz für die Bühne, konnte mit Hilfe der Sparkassenstiftung und des Konjunkturpakets 2008 gebaut werden.

Letzte Errungenschaft für die Bühne: ein Doppelsegel, das speziell für den Innenhof am Rittergut angefertigt wurde. Es sollte leicht bedienbar, für den Winter abbaubar sein und durfte die Arbeitsräume nicht verschatten. Rund 35 000 Euro hat das Doppelsegel, das nun die Musiker auf der Bühne vor Sonne und Regen schützen wird, gekostet.

Erste Nutznießer werden drei Jazz-Bands sein. Ab 20 Uhr spielen die schon 1960 gegründete Uni-Jazzband, Blue Honky Tonk und die Old-Time-Memory-Jazzband.„Das Programm am Abend wird traditioneller Oldtime Jazz sein, aber dennoch werden die Bands jeweils sehr unterschiedliche Musik spielen. Außerdem wird es ein Buffet geben“, verspricht Petra Körner-Winter vom Verein Kuhstall. Dieser will die Jazz-Nacht im Jahresprogramm der Gemeinde etablieren.

Die Karten kosten an der Abendkasse 26 Euro. Im Vorverkauf gibt es die Tickets für 23 Euro im Kuhstall unter Telefon 034297 14010 und in der Bibliothek unter der Nummer 034297 141040 oder per Mail an info@kuhstall.de.

Kerstin Leppich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr