Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsen-Anhalt zieht mehr ausländische Gäste an

Sachsen-Anhalt zieht mehr ausländische Gäste an

Sachsen-Anhalts Tourismus hat deutlich mehr Gäste aus dem Ausland begrüßt. Die Zahl der Ankünfte internationaler Besucher stieg in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 10,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Voriger Artikel
Rund 60 000 Besucher bei der Messe Touristik & Caravaning
Nächster Artikel
Halles neuer Theater-Chef soll aus Rostock kommen
Quelle: dpa

Magdeburg. Sachsen-Anhalts Tourismus hat deutlich mehr Gäste aus dem Ausland begrüßt. Die Zahl der Ankünfte internationaler Besucher stieg in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 10,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Wirtschaftsministerium am Freitag mitteilte. „Ein Hauptgrund dafür war sicher die sehr erfolgreiche Landesausstellung zu Cranach dem Jüngeren in der Lutherstadt Wittenberg, Dessau-Roßlau und Wörlitz“, erklärte Wirtschaftsminister Hartmut Möllring (CDU).

Auch bei den Übernachtungen internationaler Gäste sei ein Plus von 2,8 Prozent zu verzeichnen.  Eine Analyse des Ostdeutschen Sparkassenverbands hatte Sachsen-Anhalt zuletzt bescheinigt, zu wenig auf die Bedürfnisse ausländischer Gäste eingestellt zu sein. Es müsse noch mehr an Service, Qualität und maßgeschneiderten Angeboten gearbeitet werden, bemängelten die Autoren. Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste im Land stieg demnach zwischen 2009 und 2014 zwar um 20 Prozent, bundesweit waren es aber 38 Prozent. Insgesamt wurden in Sachsen-Anhalt laut Statistik zwischen Januar und September dieses Jahres rund 5,87 Millionen Übernachtungen gezählt. Das entspricht einem Plus von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit liegt das Wachstum über dem ostdeutschen Durchschnitt von 2,0 Prozent mehr im gleichen Zeitraum. Bundesweit stieg die Zahl der Übernachtungen hingegen um 3,2 Prozent.  Sachsen-Anhalt will bis 2020 die Übernachtungen auf mehr als 8 Millionen pro Jahr steigern. Vergangenes Jahr waren es gut 7,4 Millionen. Helfen sollen dabei laut Möllring internationale Tourismus-Höhepunkte wie das Jubiläumsjahr zur Reformation im Jahr 2017 und das Bauhaus-Jubiläum zwei Jahre später.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Spreewald Therme und Thermenhotel
    Spreewald Therme und Thermenhotel

    Etwa eine Autostunde von Dresden entfernt erstreckt sich eine Kulturlandschaft, die in Mitteleuropa einzigartig ist. In Burg im Spreewald steht ein... mehr

  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr