Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Semperoper startet mit „La Bohème“ in die neue Spielzeit

Semperoper startet mit „La Bohème“ in die neue Spielzeit

Die Semperoper Dresden startet am Freitag mit dem Opernklassiker „La Bohème“ von Giacomo Puccini in die neue Spielzeit. Geplant sind elf Premieren, darunter drei Uraufführungen.

Voriger Artikel
Konzerte und heiße Schlitten: Was ist los am Wochenende?
Nächster Artikel
Grüne: Naturschutzstationen in Sachsen ringen um ihre Existenz
Quelle: Julia Vollmer

Dresden. Die erste Premiere läuft am 4. Oktober: Die deutsche Erstaufführung der Kammeroper „Nachtausgabe“ von Peter Ronnefeld. Als Kammeroper für Jung und Alt ist zudem das Stück „Die Brüder Löwenherz“ nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren zu der Musik von Helmut Oehring geplant.

Das Ballett der Semperoper wiederum tanzt die Geschichte von „Tristan und Isolde“ zu Musik des Polen Szymon Brzóska. Mit Mozarts „Hochzeit des Figaro“ ist im Sommer 2015 außerdem ein weiterer Klassiker eingeplant. Kommendes Jahr feiert die Semperoper auch ein besonderes Jubiläum: Das im Zweiten Weltkrieg zerstörte Opernhaus war vor dann 30 Jahren, am 13. Februar 1985, mit einer „Freischütz“-Inszenierung wiedereröffnet worden. Die Oper von Carl Maria von Weber erlebt daher in Regie von Axel Köhler und mit Christian Thielemann am Pult eine Neuauflage.

Bereits zuvor wird noch einmal an den bekanntesten Jubilar des Musikjahres 2014 erinnert: Komponist Richard Strauss wird wegen seiner engen Bindung an Dresden im November mit einer Festwoche zu seinem 150. Geburtstag geehrt. Zuletzt war die Sächsische Staatsoper mit personellen Querelen aufgefallen: Im Februar hatte das sächsische Kunstministerium den Vertrag mit dem designierten Intendanten Serge Dorny vorzeitig aufgelöst. Der Belgier sollte eigentlich im September sein Amt in Dresden antreten, hatte nach Darstellung des Ministeriums aber schon vorab Vertrauen verspielt. Bis auf weiteres leitet der Kaufmännische Direktor Wolfgang Rothe die Geschicke des Hauses.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr