Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Touristen in Indien können alte Rupien nicht mehr umtauschen

Tourismus Touristen in Indien können alte Rupien nicht mehr umtauschen

Wer nach Indien reist, sollte sich nach Möglichkeit bereits vor der Reise um genügend Bargeld kümmern. Derzeit können Touristen nämlich nur 69 Euro in Rupien wechseln. Indien hat der Korruption den Kampf angesagt.

Voriger Artikel
Lufthansa-Streik geht weiter: Tipps für Passagiere
Nächster Artikel
Welche Länder der Welt sind am weitesten entwickelt?

Die indische Regierung hat alle 500- und 1000-Rupien-Scheine für ungültig erklärt, um die Korruption und den Schwarzmarkt zu bekämpfen. Der Umtausch gegen neue Noten geht langsam voran.

Quelle: Piyal Adhikary

Neu-Delhi. Touristen in Indien können ab sofort keine alten Rupien mehr in neue Banknoten umtauschen. Das teilte das indische Finanzministerium mit.

Die Regierung hatte Mitte November alle 500- und 1000-Rupien-Scheine für ungültig

erklärt, um die Korruption und den Schwarzmarkt zu bekämpfen. Derzeit können Reisende pro Woche maximal 5000 Rupien (69 Euro) bekommen, wenn sie ihre Euro oder Dollar vor Ort wechseln.

Am Geldautomaten lässt sich mit einer ausländischen Kreditkarte täglich nur eine begrenzte Menge Bargeld abheben - sofern der Automat genug Scheine hat. Das

Auswärtige Amt weist auf erhebliche Engpässe hin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Spreewald Therme und Thermenhotel
    Spreewald Therme und Thermenhotel

    Etwa eine Autostunde von Dresden entfernt erstreckt sich eine Kulturlandschaft, die in Mitteleuropa einzigartig ist. In Burg im Spreewald steht ein... mehr

  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr