Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unterwegs in der Region Mitteldeutschland: Verzauberte Welten und Tiger-Samstag im Zoo

Unterwegs in der Region Mitteldeutschland: Verzauberte Welten und Tiger-Samstag im Zoo

Dieses Wochenende lädt der Irrgarten der Sinne zum großen Herbstfest unter dem Motto „Verzauberte Welten“ ein. Tierfreunde sollten hingegen den Zoo Leipzig besuchen – dort gibt es am Sonnabend die Taufe des Tiger-Nachwuchses zu erleben.

Voriger Artikel
Brandenburgische Seenlandschaft: Die drei Perlen der Eiszeit das ganze Jahr über entdecken
Nächster Artikel
Die weltgrößte Kürbisausstellung noch bis zum 31. Oktober im Erfurter egapark zu sehen

Genau drei Monate ihrer der Geburt (20.07.2012) werden die Tigerzwillinge im Zoo Leipzig getauft.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Diese und weitere 

Ausflugstipps im Überblick

 gibt's hier!

Unsere Ausflugstipps im Überblick

 

Torgau:

Erstmalig werden außerhalb Dresdens mehr als 200 Originale der Rüstkammer in einer Sonderausstellung gezeigt – Schloss Hartenfels ist der geeignete Ort für die Präsentation der „Churfürstlichen Guardie“. Am Sonnabend (20. Oktober) gibt es ab 15.00 Uhr eine Führung durch die Sonderschau. Um eine auch kurzfristige Voranmeldung wird gebeten. 

Kontakt: 

Tel.: 03421 70140 

Internet: www.tic-torgau.de 

 

Herbstfest im Irrgarten Kohren-Sahlis:

Unter dem Motto „Verzauberte Welten“ findet am Sonntag (21. Oktober) im Irrgarten der Sinne am Lindenvorwerk ein großes Herbstfest zugunsten des Kinderhospizes Bärenherz statt. An der Bastelstraße kann man mit Naturmaterialien bunte Dekorationen fertigen. Wer gern selbst aktiv werden möchte, kann beim großen Zauberer Kalu Unterricht nehmen und sich in die Welt von Harry Potter entführen lassen. Ob Ziegen wirklich  bockig sind oder einfach nur verfressen, kann man beim Ziegenlotto herausfinden. Mit den Ziegen können Besucher um 13.00 Uhr auf eine Wanderung am Bach Maus entlang gehen – und sich unterwegs an einem Picknick stärken, das von den Ziegen Barnie, Gabriel und Cora getragen wurde (Voranmeldung erwünscht). 

Kontakt:

Tel.: 034344 66966 

Internet: www.irrgarten-der-sinne.de 

 

Schloss Klippenstein:

Für Kinder ab fünf Jahren und unbedingt auch für Erwachsene empfiehlt sich die Familienveranstaltung „Max und Moritz“ am Sonntag (21. Oktober) um 16.00 Uhr. Zu Gast im Schloss bei Radeberg ist das Kurbeltheater aus Dresden (Eintritt 6 Euro, Kinder 4, Familienkarte 15 Euro. 

Internet: www.schloss-klippenstein.de 

 

Tiger-Samstag im Zoo:

Als Amurtigerin Bella vor drei Monaten diese beiden süßen  Raubkätzchen zur Welt brachte, war die Freude groß im Leipziger Zoo. Am Sonnabend (20. Oktober) werden die Mini-Tiger nun getauft. Mehr als 1000 Namensvorschläge haben die Leipziger unterbreitet. Welche Namen das Rennen machten, das erfahren die Zoobesucher um 14 Uhr zur öffentlichen Taufe. Thematisch passend, bringen am Tiger-Samstag verschiedene Bastel-, Schmink- und Erlebnisaktionen sowie zusätzliche Kommentierungen an der Tiger-Taiga (11.30 und 15.30 Uhr) den Besuchern die größten Raubkatzen der Welt näher.

Internet: www.zoo-leipzig.de

 

Dixieland auf dem Dampfschiff:

Am Sonnabend (20. Oktober) findet die vorletzte Dixielandfahrt in diesem Jahr statt.  Für Stimmung und gute Laune sorgt das Silverstone Swingtett. Start ist um 19.30 Uhr am Terrassenufer in Dresden. Das Schiff fährt in Richtung Pillnitz und legt nach drei Stunden wieder am Terrassenufer an. Die letzte Dixielandfahrt der Saison startet am 27. Oktober zur gleichen Zeit (Preis 20 Euro). Ab 22. Oktober gilt bei der Sächsischen Dampferflotte dann bis zum 4. November die Nebensaison. Auf dem Programm stehen Schlösserfahrten, Stadtrundfahrten zu Wasser, die Elbtallinie um 10.00 Uhr ab Dresden nach Königstein und zurück. Täglich um 13.30 Uhr fährt ein Dampfer von Pillnitz nach Bad Schandau und zurück (Nationalparklinie). 

Kontakt: 

Tickettel.: 0351 866090 

Internet: www.saechsische-dampfschiffahrt.de 

Miniwelt Sachsen in Hartmannsdorf:

In den Herbstferien bietet der Park bis zum 4. November täglich von 11.00 bis 16.00 Uhr viele Aktionen für Familien – da kann das Glücksrad gedreht werden, Bastelangebote locken in die Schauwerkstatt, auf neun Quadratmetern wird mit großen Würfeln und Figuren „Mensch ärgere dich nicht“ gespielt, beim Riesenmikado mit einem Meter langen Mikadostäben kann die eigene Geschicklichkeit ausprobiert und auf den Balancierbalken das Gleichgewicht getestet werden. 

Kontakt: 

Tel.: 03722 816627 

Internet: www.miniwelt.de

 

Leipzigs Militärgeschichte in Möckern-Gohlis:

Einen Abstecher in Leipzigs Militärgeschichte bietet am Sonnabend (20. Oktober) eine Führung über das Kasernenviertel Möckern-Gohlis. Ab 1875 entstanden dort im Leipziger Norden große Komplexe, in denen zunächst die königlich sächsischen Truppen Quartier nahmen. Mittlerweile wurden weite Teile des Areals zu Wohnstandorten umgestaltet. Der „Leipzig Detail“- Rundgang beginnt am längsten Kasernengebäude Europas und führt zur General-Olbricht-Kaserne der Bundeswehr. Treffpunkt ist um 11.00 Uhr an der ehemaligen Wache(heute Landesversicherungsanstalt) in der Georg-Schumann-Straße 146. Die Teilnahme kostet 7 Euro.

Weitere Ausflugstipps in Kürze

 

Rochsburg im Fackelschein:

Am Sonnabend (27. Oktober) wird das Schloss Rochsburg in ein ganz besonderes Licht getaucht. Um 19.00 Uhr beginnt ein unterhaltsamer Rundgang durch die romantisch beleuchtete Burg. Da es sich bei dem Rundgang zum Saisonabschluss traditionsgemäß  um eine Überraschungsführung handelt, wird natürlich  nicht verraten, was es alles zu erleben gibt. Nur so viel – es werden sicher alle Besucher mit neuen Eindrücken und nach einem unterhaltsamen und stimmungsvollen Abend nach Hause gehen. Der etwa zweistündige Rundgang ist nicht für Kinder unter zwölf Jahren geeignet. Treffpunkt ist um 19.00 Uhr am vorderen Tor (Karten für 5,50 Euro, ermäßigt 4,50 – Vorbestellung erwünscht).

Tel.: 037383  6703 

 

Wanderung zum Glockenborn Wippach:

Zur Herbstwanderung mit dem Ziel Glockenborn Wippach lädt der Naturpark Saale-Unstrut-Triasland am Sonntag (28. Oktober) ein. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Parkplatz in Großwangen. Die etwa zweieinhalbstündige Tour zum Preis von 4 Euro pro Person führt über gut begehbare Wege bis an den Ortsrand von Wippach. Wanderziel ist dort eine Waldquelle mit der Bezeichnung Glockenborn, um die sich viele Sagen und Mythen ranken. 

Kontakt:

Tel.: 034461 22086 

Internet: www.naturpark-saale-unstrut.de   

 

Französische Lebensart in Leipzig: 

Wer sich einstimmen lassen möchte auf eine komfortable Frankreich-Reise mit dem Flussschiff, ist am 8. November um 18.30 Uhr im Leipziger Hörgeräte-Zentrum Gromke, Dresdner Str. 76 willkommen zu einem Kundenabend. Die Gäste dürfen sich auf einen sehenswerten und anschaulichen Bildvortrag und interessante Informationen freuen. Anschließend stehen Reiseexperten für die persönliche Beratung zur Verfügung (Eintritt 5 Euro). Wer sich danach tatsächlich für die Reise entscheidet, erkundet nördlich der Renaissance-Stadt Lyon entlang der Saône die weltbekannten Weinregionen Burgund, Beaujolais und wunderschöne mittelalterliche Städtchen. Über die Rhône gleitet das Schiff durch die malerische Provence und die zauberhafte Camargue. Leuchtende Lavendel- und Sonnenblumenfelder, Olivenbäume in fruchtbaren grünen Tälern, steile Kalksteinfelsen und römische Relikte warten auf die Reisenden.  Platzreservierung Tel.: 0341 4686700 und 0341 6894769     

Das Jahr 1813 auf dem Liebertwolkwitzer Markt:

Zum nunmehr fünften Mal geht Leipzigs südöstlichster Stadtteil Liebertwolkwitz auf eine Reise in seine eigene Geschichte. Von Freitag (19. Oktober) bis Sonntag (21. Oktober) wird wieder das Jahr 1813 rund um den Liebertwolkwitzer Markt lebendig. Vom Pfarrer über den Lehrer oder die Handwerker, Gastwirte und Bauern bis hin zum Bürgermeister und zum Richter lassen die Darsteller das Liebertwolkwitz von vor 199 Jahren auferstehen. Auch Soldaten der unterschiedlichsten Nationen, die – wie damals üblich – in Scheunen und auf Dachböden einquartiert wurden, sind überall im Ort anzutreffen. Das Programm reicht von spielenden Kindern auf dem historischen Marktplatz, Pferden und Haustieren auf den geöffneten Markt-Gehöften, Märchenlesungen auf dem Getreideboden über ein großes Biwakzelt, traditionelle Gewerke (vom Branntweinbrenner bis zum Zimmermann), Konzerte und Theater bis zu Märchenspielen, Flechten von Kränzen, Kaspertheater und Reiten für Kinder. Eröffnung ist am Freitag um 15.30 Uhr, um 19 Uhr beginnen Feuerspiele des Fahrenden Volkes und um 20.00 Uhr ein Tanz auf der Tenne. Eintritt wird am Sonnabend von 10.00 bis 19.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr erhoben. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 5 Euro, das Familien-Ticket 13 Euro. 

 

Halloween-Kammer eingeweiht:

Der Sage nach sitzt der alte Kaiser Barbarossa im Kyffhäuserberg und schläft. Damit dürfte es jetzt erst einmal vorbei sein. Denn: im alten Bergfried der Reichsburg Kyffhausen haben sich  zahlreiche Halloween-Geister einen Unterschlupf gesucht. Das Verlies haben sie dazu in einen schaurig schönen Ort verwandelt, um alle großen und kleinen Kyffhäusergäste auf die Nacht des 31. Oktober einzustimmen. Irgendwie scheint einer der Geister auch Barbarossas Schatzkammer geplündert zu haben, sitzt er doch tatsächlich mit der kaiserlichen Krone auf seinem Kürbiskopf im Geisterhaus. Damit sich die kleinen Besucher des Kyffhäuser Denkmals nicht zu sehr gruseln, erhalten alle Kinder an der Kasse mit ihrer Eintrittskarte eine süße Überraschung. Anfang November soll der Spuk dann vorbei sein.

Internet: www.kyffhaeuser-tourismus.de

 

Schlingel-Tipps: 

Familien finden außerdem auf www.schlingel-leipzig.de Wochenend- und Ferientipps für Leipzig!  So wird das

Wetter

in Leipzig und Umland: www.lvz-online.de/wetter

 

ao/k.s./mato

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr