Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vulkanausbruch in Costa Rica kann Reisen beeinträchtigen

Tourismus Vulkanausbruch in Costa Rica kann Reisen beeinträchtigen

Der Turrialba in Costa Rica spukt dieser Tage. Der 3340 Meter hohe Vulkan liegt im Zentrum des mittelamerikanischen Landes, rund 60 Kilometer nördlich von San José. Wer dorthin reisen will, sollte sich informieren.

Voriger Artikel
Gute Handgepäckkoffer gibt es ab 100 Euro
Nächster Artikel
Polizeieinsatz in Leipzig sorgt für Bahnchaos in weiten Teilen Deutschlands

Der Vulkan Turrialba liegt in Costa Rica und ist immer wieder aktiv.

Quelle: Jeffrey Arguedas/Archiv

Berlin. Reisende mit Ziel Costa Rica sollten derzeit engen Kontakt zu ihrem Reiseveranstalter oder ihrer Airline halten. Dazu rät das Auswärtige Amt in seinem Reise- und Sicherheitshinweis für das mittelamerikanische Land, nachdem dort der Vulkan Turrialba seit einiger Zeit wieder aktiv ist.

Der Berg spucke zeitweise Asche und Gase aus, die auch auf der Hauptstadt San José niedergehen. Dort könnten gesundheitliche Beeinträchtigungen insbesondere der Atemwege auftreten. Es kam auch schon zu Beeinträchtigung des Flugverkehrs.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Spreewald Therme und Thermenhotel
    Spreewald Therme und Thermenhotel

    Etwa eine Autostunde von Dresden entfernt erstreckt sich eine Kulturlandschaft, die in Mitteleuropa einzigartig ist. In Burg im Spreewald steht ein... mehr

  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr