Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weimar feiert 200. Jubiläum von Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach

Weimar feiert 200. Jubiläum von Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach

Mit einem Festakt im Stadtschloss haben Weimar und Thüringen die Erhebung zum Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach vor 200 Jahren erinnert. Es sei der Startschuss dafür gewesen, was heute als „Goldenes Zeitalter“ für Weimar beziehungsweise als „Hochkultur“ bezeichnet werde, sagte Prinz Michael-Benedikt von Sachsen-Weimar-Eisenach.

Voriger Artikel
Die Top-Konzerte 2015 in Dresden: AC/DC, Toten Hosen, Roxette, Helene Fischer und viele mehr
Nächster Artikel
Hippe und historische Viertel: Streifzug durch Buenos Aires
Quelle: dpa

Weimar. Europa war nach der Niederlage Napoleons auf dem Wiener Kongress 1814/15 politisch und territorial neu geordnet worden. Weimar entwickelte sich zum Großherzogtum zu einem Zentrum europäischer Kultur. „Die Klassik Stiftung Weimar hat ein riesiges Potenzial, zu dem sich der Bund bislang aber nicht bekannt hat“, kritisierte Prinz Michael. Dieser habe die Rolle der Stiftung im „Kulturkonzert Deutschlands“ noch nicht definiert.

Das führe dazu, dass die Stiftung chronisch unterfinanziert sei und „quasi von der Hand in den Mund“ lebe. Zudem habe der Bund Geldkürzungen angekündigt. So solle das Neue Bauhaus-Museum ab 2019 auch aus dem gekürzten Haushalt bestritten werden. „Ich habe die Kunstwerke unserer Familie der öffentlichen Hand anvertraut in der Überzeugung, dass sie diese Verpflichtungen auch einlöst“, sagte Prinz Michael, der in den Stiftungsräten von Klassik Stiftung und Wartburg sitzt.

Das Adelshaus hatte 2003 in einer Einigung mit dem Freistaat Thüringen auf die Rückgabeansprüche von Kunstwerken der Welterbe-Einrichtungen verzichtet, darunter Handschriften von Goethe. Es verzichtete auch auf das Inventar der Wartburg bei Eisenach. Im Gegenzug wurden Prinz Michael-Benedikt und seine Familie mit 15,5 Millionen Euro vom Land entschädigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Spreewald Therme und Thermenhotel
    Spreewald Therme und Thermenhotel

    Etwa eine Autostunde von Dresden entfernt erstreckt sich eine Kulturlandschaft, die in Mitteleuropa einzigartig ist. In Burg im Spreewald steht ein... mehr

  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr