Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kunsthochschule Halle eröffnet Schau mit gewebten Teppichen

Kunsthochschule Halle eröffnet Schau mit gewebten Teppichen

Sie kommen aus Persien und dem Kaukasus: Eine Schau der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle widmet sich von Mittwoch an orientalischen Kelims. Die präsentierten Stücke stammten aus der Sammlung des Berliner Kunsthändlers Hamid Neiriz, teilte die Kunsthochschule mit.

Voriger Artikel
405 Werke für Preis der Leipziger Buchmesse eingereicht
Nächster Artikel
Leipziger Naturkundemuseum soll am angestammten Platz bleiben

Symbolbild

Quelle: dpa

Halle. Die gewebten Teppiche, Wandbehänge und Textilflächen seien im 18. und 19. Jahrhundert in Regionen wie Persien oder Anatolien hergestellt worden. Vier Jahrzehnte lang habe Neiriz Kelims gesammelt. Sie seien ein Teil der globalen Kunstgeschichte. Die Schau mit dem Titel „100 Kelims. Die Sammlung Neiriz im Volkspark Halle“ endet am 30. November.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Städtereise Leipzig
  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr