Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Reisenews Bußgelder für Radfahrer
Reisereporter Reisenews Bußgelder für Radfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 30.09.2014
Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

n Jahre oder Erwachsene auf dem Rad mitnimmt. - 10 Euro: wer während der Fahrt Musik aus Kopfhörern hört. - 15 Euro: wenn Licht und Bremse nicht funktionieren; für Radeln in der Fußgängerzone. Werden dort andere behindert muss man 25 Euro zahlen, kommt es zum Unfall sogar 30 Euro. - 20 Euro: wenn man einen beschilderten Radweg nicht benutzt; wer auf dem Radweg oder in einer Einbahnstraße in falscher Richtung fährt. Bei einer Sachbeschädigung werden sogar 35 Euro fällig.

Die Regelung für beschilderte Radwege wurde auch auf nicht-benutzungspflichtige Radwege (ohne blaues Schild) ausgeweitet. - 25 Euro: für Telefonieren mit dem Handy beim Radfahren. - 40 Euro: für das Behindern oder Gefährden von Fußgängern am Zebrastreifen. - 60 Euro: beim Missachten einer roten Ampel; bei Gefährdung anderer 100 Euro, bei einem Unfall 120 Euro. - 100 Euro: wer über eine rote Ampel fährt, die länger als eine Sekunde rot war; bei Behinderung anderer 160 Euro, bei einem Unfall 180 Euro. - 350 Euro: wer mit dem Rad einen Bahnübergang trotz geschlossener Halbschranke überquert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist eine der neuesten Raritäten im Archiv des Sächsischen Bergsteigerbundes: Das Gipfelbuch des Frühlingsturms im Elbsandsteingebirge. 75 Jahre lang lag es in einer Kassette in luftiger Höhe.

30.09.2014

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ehren mit der Sonderschau „Phantastische Welten“ einen der großen Fayence- und Porzellanmaler im deutschsprachigen Raum zum 300. Geburtstag.

30.09.2014

An die DDR-Massendemonstrationen in Berlin, Dresden Leipzig und Plauen vor 25 Jahren erinnert nun eine Ausstellung in den vier Städten. Am 7., 8. und 9. Oktober 1989 seien in den Orten die Weichen für die friedliche Überwindung des DDR-Regimes gestellt worden, teilten die Initiatoren am Dienstag mit.

30.09.2014
Anzeige