Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Reisenews Es Trenc auf Mallorca wird Naturschutzgebiet
Reisereporter Reisenews Es Trenc auf Mallorca wird Naturschutzgebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 19.06.2017
Es Trenc gehört zu den schönsten Stränden Mallorcas. Quelle: Jens Kalaene/dpa
Anzeige
Palma

Der Strand Es Trenc auf Mallorca wird zu einem Naturschutzgebiet. Das hat das Balearen-Parlamant beschlossen, berichtet die "Mallorca Zeitung". So soll die Zahl der Parkplätze auf 1500 beschränkt werden, das sind rund 500 weniger als bisher.

Wann die Änderungen in Kraft treten, sei noch offen. Erst kürzlich war beschlossen worden, dass die gemauerten Strandbuden abgerissen werden. Sie sollen durch Buden ersetzt werden, die sich nach Saisonende wieder abbauen lassen. Der Abriss der "Chiringuitos" soll dazu beitragen, den Strand von Es Trenc an der Südküste der Insel wieder ansehnlicher zu gestalten.

Der Naturstrand mit seinen dahinter liegenden Dünen wurde in den vergangenen Jahren vernachlässigt. Dass aus dem Küstenabschnitt nun ein Naturschutzgebiet wird, sei ein Meilenstein in der balearischen Naturschutzpolitik, so die "Mallorca Zeitung".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kunstkritikerin Jessica Dawson und ihr Terrier-Mischling Rocky durchstreifen gerne die New Yorker Galerien. Irgendwann brachte das die 44-Jährige auf eine Idee: eine Kunstausstellung speziell für Hunde.

15.06.2017

Uber ist eigentlich für die Vermittlung von Autofahrten bekannt, als Alternative zum Taxi. In Kroatien bietet das Unternehmen jetzt aber einen besonderen Service an: "UberBoat". Touristen können per App ein Schnellboot für Ausflüge buchen. Ganz günstig ist das nicht.

15.06.2017

Eine kleine Abkühlung in der Hitze? Wer in der italienischen Hauptstadt während der Sommermonate danach sucht, sollte sich tunlicht nicht ein Bad in Brunnenwasser entscheiden. Das wird dort nicht mehr gern gesehen.

13.06.2017
Anzeige