Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Reisenews Für Auslandsreise den Organspendeausweis übersetzen lassen
Reisereporter Reisenews Für Auslandsreise den Organspendeausweis übersetzen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 11.07.2018
Vor einer Auslandsreise sollten Organspender den Organspendeausweis in die Sprache des Ziellandes übersetzen lassen. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Köln

Reisende mit einem Organspendeausweis sollten diesen auf Auslandsreisen in der entsprechenden Landessprache mit sich führen. Dazu rät die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Urlauber informieren sich am besten über die Bestimmungen im Zielland.

Wann die Organe einer Person entnommen werden dürfen, sei in den Ländern Europas nicht einheitlich geregelt. In Frankreich, Italien, Polen, Spanien, Österreich und der Türkei gilt zum Beispiel die sogenannte Widerspruchslösung.

Das heißt: In diesen Ländern dürfen Organe zur Transplantation entnommen werden, wenn die verstorbene Person zu Lebzeiten nicht ausdrücklich widersprochen hat. In Deutschland ist das anders: Hierzulande müssen Organspender der Entnahme aktiv zugestimmt haben. Wichtig: Bei einem Todesfall gilt Landesrecht, unabhängig von der Nationalität des Toten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Urlaubsort befindet sich nicht immer eine Apotheke in der Nähe. Wie gut also, wenn man die wichtigsten Medikamente mitbringt. Doch wo verstauen Flugreisende sie am besten?

11.07.2018
Reisenews Wegen angekündigten Sanktionen - Viele Airlines streichen ihre Iran-Flüge

Iran-Reisende werden ab Herbst voraussichtlich eine geringere Auswahl an Flug-Möglichkeiten haben. Viele Airlines haben angekündigt, ihre Flüge in das Land am persischen Golf zu streichen.

10.07.2018

Die Low-Cost Fluggesellschaft Wizz Air fliegt in Zukunft auch in die ukrainische Hauptstadt. Sun Express ermöglicht seinen Kunden künftig, einen Tag früher oder später zu fliegen - für eine Kompensationszahlung. Und Argentinien öffnet sich für Billigflieger.

10.07.2018
Anzeige