Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Reisenews Paris-Besucher mit alten Autos müssen Strafe zahlen
Reisereporter Reisenews Paris-Besucher mit alten Autos müssen Strafe zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:32 12.10.2016
Umweltzone: In Paris dürfen nicht mehr alle Autos am Straßenverkehr teilnehmen. Quelle: Christian Charisius/Archiv
Anzeige
Paris

Paris bittet Fahrer älterer Autos seit dem 1. Oktober zur Kasse. Wer in der Umweltzone der französischen Hauptstadt in einem zu alten Fahrzeug erwischt wird, muss 35 Euro zahlen. Ab 1. Januar 2017 werden sogar 68 Euro fällig.

Das gelte auch für Autofahrer aus dem Ausland, warnt der ADAC. Paris hatte die Umweltzone am 1. Juli 2016 eingeführt - bislang straffrei. Wochentags gilt zwischen 8.00 und 20.00 Uhr innerhalb des Stadtautobahnrings ein Fahrverbot für alte Fahrzeuge. Tabu sind alle Autos mit Erstzulassung vor dem 1. Januar 1997 und Motorräder mit einer Erstzulassung vor dem 1. Juni 2000.

Ab dem 1. April 2017 brauchen Touristen, die mit dem eigenen Auto in die Umweltzone fahren, außerdem eine Vignette. Die Umwelt-Plakette "Crit'Air" ist nach Angaben der französischen Tourismusvertretung Atout France ab März 2017 erhältlich. Neben Paris planen auch andere Städte in Frankreich die Einführung einer Umweltzone.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst seit wenigen Jahren ist die Luftverbindung möglich. Nun muss ECA den Wasserflugverkehr einstellen. Passagiere werden wohl entschädigt.

11.10.2016

Immer mehr Ärger für das Flugpersonal: Die Anzahl an Zwischenfällen mit Passagieren im Flugzeug ist im Jahr 2015 angestiegen. In den meisten Fällen waren Alkohol oder Drogen im Spiel.

11.10.2016

Wer häufig lange Zugreisen mit der Deutschen Bahn macht, kann die Zeit bald besser im Internet verbringen: Die Deutsche Bahn will den Mobilfunk-Empfang deutlich ausbauen.

11.10.2016
Anzeige