Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Reisenews Spanien-Urlaub wird bei Alltours wieder teurer
Reisereporter Reisenews Spanien-Urlaub wird bei Alltours wieder teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 07.10.2016
Der Reiseveranstalter Alltours baut sein Angebot in Spanien aus. Auch die Preise ändern sich. Quelle: Rolf Vennenbernd/ Archiv
Anzeige
Düsseldorf

Spanien-Urlauber müssen beim Veranstalter Alltours im Sommer 2017 tiefer in die Tasche greifen. Erstmals seit fünf Jahren erhöht das Unternehmen seine Preise für Reisen in das Land.

In rund der Hälfte der Hotels in Spanien wird der Anstieg sogar "deutlich" ausfallen, wie der Veranstalter bei der Vorstellung seiner neuen Kataloge mitteilte. Aufgrund der starken Nachfrage hätten hier die Hoteliers die Preise stark angehoben. Bei der anderen Hälfte der Hotels liegt der Anstieg bei 2 bis 2,7 Prozent.

Gleichzeitig baut Alltours das Angebot in Spanien weiter aus. Erstmals gibt es zum Beispiel Urlaubsangebote in Barcelona sowie an der Costa Dorada und Costa Brava - die beiden Küsten liegen südlich und nördlich der katalonischen Metropole. Die Gesamtzahl der in Spanien angebotenen Hotels steigt von 690 auf 790. Auch bei den zu Alltours gehörenden Allsun-Hotels stehen die Zeichen weiter auf Expansion: Allein auf Mallorca kommen vier neue Häuser dazu.

Komplett neu im Alltours-Angebot sind im kommenden Sommer die Inseln Curacao in der Karibik, Mauritius im Indischen Ozean und Cozumel vor der Karibikküste Mexikos. In Ägypten wird das Hotelangebot ausgebaut, obwohl das Land im zurückliegenden Alltours-Geschäftsjahr deutlich im Minus liegt: Zusammen mit Tunesien und der Türkei gab es hier ein Gästeminus von 260 000 bei einer Gesamtgästezahl von 1,629 Millionen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Defekte Lithium-Akkus in Samsungs Galaxy Note 7 sind gefährlich. Daher verbieten viele Airlines das Anschalten der betroffenen Geräte. Doch ganz neu ist die grundsätzliche Gefahr nicht - und die Mitnahme von Lithium-Batterien in der Maschine ist immer schon beschränkt.

06.10.2016

Über mehrere Karibikinseln ist der Wirbelsturm bereits hinweggezogen, nun ist "Matthew" auf dem Weg in den Südosten der USA. Urlauber haben meist die Möglichkeit, eine Reise dorthin kostenlos zu stornieren.

06.10.2016

In Ischgl können Skifahrer nicht nur die Pisten hinunterrasen, sondern auch mit einer neuen Drahtseilrutsche viel Fahrt aufnehmen. Wer nach Kanada reisen möchte, darf dies noch kurze Zeit ohne elektronische Einreiseerlaubnis. Die Reise-News im Überblick:

06.10.2016
Anzeige