Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Reisenews Was bedeuten die Schilder an den Wechselstuben?
Reisereporter Reisenews Was bedeuten die Schilder an den Wechselstuben?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:26 15.03.2018
Die Bezeichnungen «wie buy» und «we sell» sorgen sorgen bei Touristen oft für Verwirrung. Quelle: Michael Kappeler
Frankfurt/Main

In vielen Urlaubsländern können Reisende fast alles mit ihrer EC- oder Kreditkarte bezahlen. Andernorts sind Touristen aber noch immer auf Bargeld angewiesen.

Wechselstuben bieten da eine einfache Möglichkeit, Euro in die Landeswährung umzutauschen. Doch was bedeuten eigentlich die Tabellen mit den Kursen "We buy" und "We sell"? In der Regel sind auf diesen Schildern die Kurse aufgelistet, zu denen Wechselstuben Währungen an- oder verkaufen.

"Angenommen Sie sind in den USA: Unter "We Buy" würde dort der Kurs stehen, zu dem die Wechselstube ausländische Währungen, beispielsweise Euro, einkauft", erklärt Rüdiger Schmitt von der Reisebank AG. "Steht also in der Euro-Zeile der Wert 1,15, bekomme ich für einen Euro 1,15 Dollar." In der "We sell"-Spalte stehe der Kurs, zu dem die Wechselstube Auslandswährung verkauft. "Das ist der Fall, wenn ich meine restlichen Dollar noch in den USA zurück in Euro tausche."

Generell sollten Urlauber darauf Wert legen, ihr Geld nur in seriösen Wechselstuben oder bei Banken umzutauschen - und nicht bei Händlern auf der Straße, vor dem Flughafen oder hinter der Grenze.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bald findet das balinesische Neujahr Nyepi statt. An dem Feiertag wird auf der Insel das gesamte mobile Internet abgeschaltet. Doch das ist nicht die einzige Einschränkung, auf die sich Touristen einstellen müssen.

14.03.2018

Wegen heruntergegangener Felsen auf der Landesstraße L19 ist das Tiroler Skigebiet Serfaus derzeit nur über eine Forststraße erreichbar. Bis die Hauptroute wieder befahrbar ist, wird es noch einige Wochen dauern.

14.03.2018

Warum nicht mal wieder auf dem Meer Urlaub machen und dabei den Luxus eines Kreuzfahrtschiffes genießen? Besonders anspruchsvolle Gäste dürfen sich auf den Premierensommer der "Seabourn Ovation" freuen. Die "Aida Prima" führt familienfreundliche Fünf-Bett-Kabinen ein.

14.03.2018