Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weltweit einzigartige Raumdekoration in Moritzburg bei Dresden restauriert

Weltweit einzigartige Raumdekoration in Moritzburg bei Dresden restauriert

Kostbares Wandgefieder: Das Moritzburger Fasanenschlösschen hat seine weltweit einzigartigen barocken Wandverkleidungen aus Federn zurück. Die Unikate sowie bestickte Seiden- und Strohtapeten in zwei weiteren Räumen wurden seit Ende 2010 mit finanzieller Unterstützung des World Monuments Fund (WMF) und der Ostdeutschen Sparkassenstiftung (OSS) für rund eine Million Euro restauriert.

Voriger Artikel
Ende vom Interim - Saniertes Schloss Rochlitz mit neuer Dauerausstellung
Nächster Artikel
Wassermarsch im Kanupark Markkleeberg: Wildwasserspaß startet in siebte Saison

Ein Mann betrachtet am Dienstag (30. April 2013) im Fasanenschlößchen in Moritzburg bestickte Seidentapeten.

Quelle: dpa

Moritzburg. Besucher können das damit vollendet rekonstruierte Fasanenschlösschen im Areal von Schloss Moritzburg ab Mittwoch in geführten Rundgängen besichtigen. Die Wandverkleidungen seien „Zeugnisse deutschen Kulturerbes“, begründete Präsident Bertrand du Vignaud das Engagement des Funds bei der Präsentation am Dienstag. Für den Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH, Christian Striefler, „ist ein Traum wahr geworden“.

phpSOXqeR20130430191238.jpg

Das Fasanenschlösschen ist Sachsens kleinstes Königsschloss. (Archivfoto von 2011)

Quelle: dpa

Der Rundgang führt durch das Chinesische Eckzimmer mit bestickten Seidentapeten ins Ankleidezimmer, in dem ein Drittel der mit Perlen bestickten Strohtapete ergänzt wurde, und ins Schlafzimmer, dessen Wände einem weiß-rot-braun-gestreiften Gefieder gleichen.

Die Federn von Gänsen, Stockenten, Pfauen und Mongolischen Jagdfasanen wurden wie Dachziegel übereinander in ein Gewebe gesteckt und am Kiel verleimt - insgesamt 42 Kilogramm oder rund 250.000 Federn. Ein Teil des Materials stammt aus der Schlossfasanerie, aus der im 18. Jahrhundert die fürstliche Tafel beliefert wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reisenews
  • Regionalverband Thüringer Wald
    Regionalverband Thüringer Wald

    Entdecken Sie Deutschlands ältesten, bekanntesten und beliebtesten Höhenwanderweg, den RENNSTEIG und genießen Sie in unverwechselbarer Natur im Thü... mehr

Leserreisen

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige. mehr