Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Teilnehmerrekord beim 11. Fahrradfest der LVZ - mehr als 7000 auf den Strecken

Rückblick Teilnehmerrekord beim 11. Fahrradfest der LVZ - mehr als 7000 auf den Strecken

Tolles Wetter den ganzen Sonntag (von wenigen Regen-Tropfen abgesehen), glückliche Gesichter bei der Zielankunft (die wenigen arg Erschöpften ausgenommen) und eine unglaubliche Zahl (nur von wenigen erwartet): Exakt 7080 Teilnehmer haben das LVZ-Fahrradfest am Sonntag zu einer Rekord-Veranstaltung werden lassen.

Nächster Artikel
Tolle Preise für originelle Fahrräder und größte Mannschaft

7080 Teilnehmer ließen das LVZ-Fahrradfest 2015 zu einem riesigen erfolg werden.

Quelle: André Kempner

Ebenso schön: Auf allen fünf Strecken ging es im Wesentlichen unfallfrei zu. Wer stürzte, kam mit dem Schrecken davon.

Dass die Bestmarke aus dem Vorjahr fallen würde – zur 10. Auflage des Fahrradfestes waren 6500 Hobby- und Profi-Pedaleure zum Start- und Zielort Völkerschlachtdenkmal gerollt –, hatte sich schon gegen Ende der Meldephase abgezeichnet. Am Veranstaltungsmorgen kamen dann noch einmal fast 500 Freunde des gemeinschaftlichen Kurbelns hinzu. Die ersten standen bereits weit vor acht am LVZ-Treffpunkt, um ihre Startgebühr zu entrichten und im Gegenzug Startnummer, Starterkarte und das beliebte blaue Fahrradfest-T-Shirt in Empfang zu nehmen.

Vorm ersten Start des Tages, als es auf die 110 Kilometer lange Little-John-Bikes-Tour nach Frohburg gehen sollte, brachte Jens Lehmann (47), die deutsche Bahnradsport-Legende aus Engelsdorf, das Anliegen des beliebten Events kurz und knackig auf den Punkt: „Genießt den Tag. Das ist kein Radrennen. Ich komme ganz bestimmt nicht als Erster ins Ziel." Der CDU-Stadtrat sollte Wort halten – er tat es als Zweiter.

Lehmanns treffliche Worte fielen bei Christian Scholz, zwanzig Jahre jünger als der zigfache Olympia-Sieger und Weltmeister, auf fruchtbaren Boden. Der Besitzer einer Cruiser-Werkstatt in Eutritzsch war mit drei Kumpels und einer Freundin aus dem Verein Leipzig County Cruiser vorgefahren. Das Quintett radelt nahezu jedes Wochenende mit Cruisern durch die Gegend. Die Harleys unter den Fahrrädern zeichnen sich durch eine geschwungene Rahmenform, die Ballonbereifung und ein sattes Gewicht aus. Weshalb der Pedalritter auf ihnen eher langsam vorankommt. War und ist Scholz & Co. egal. „Wer langsamer fährt, wird länger gesehen", lautete ihr Motto.

Eine Losung für die Teilnahme an seinem ersten LVZ-Fahrradfest als LVGD-Geschäftsführer hatte auch Björn Steigert. Eine, die auch in Zukunft gelten soll. „Zeitung muss präsent sein, Zeitung muss Menschen verbinden, Zeitung muss mehr sein als gedruckte Zeilen", sagte der 42-Jährige, der mit Frau Birgit und seinen drei Kindern ebenso an der Schlingel-Tour teilnahm wie LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer nebst Gattin Krasimira.

Dominic Welters, LVZ

Nächster Artikel
Mehr aus Infos rund um das LVZ-Fahrradfest
Auf einen Blick

12. LVZ-Fahrradfest
Termin: 22. Mai 2016
Zeit: 9 - 17 Uhr

Start und Ziel aller Touren ist der Platz vor dem Völkerschlachtdenkmal.

Startzeiten
9.30 Uhr: Little-John-Bikes-Tour (110 km)
10.00 Uhr: LVZ-Post-Tour (43 km)
10.45 Uhr: Mitgas-Tour (75 km)
11.15 Uhr: Schlingel-Tour (6 km)
12.00 Uhr: IKK-Volksbank-Tour (23 km)

LVZ-Fahrradfest 2016: Zur Special-Startseite mit mehr Informationen!

Ein Dankeschön an unsere Partner und Sponsoren! mehr