Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Hier wird die Leinwand für Leipzigs größtes Open-Air-Kino aufgebaut
Specials LVZ-Aktionen LVZ-Sommerkino News
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
LVZ-Sommerkino - alle Infos im Special
21:25 07.07.2016
Am Donnerstag wurde die Leinwand für das LVZ-Sommerkino im Scheibenholz aufgebaut. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Sie wiegt 600 Kilogramm, ist 10 Meter hoch, 20 Meter breit: Seit Donnerstag steht die Leinwand für Leipzigs größtes Open-Air-Kino. Ab neun Uhr haben Mitarbeiter der Firma Big Cinema die Technik auf das Gelände der Galopprennbahn Scheibenholz gebracht und alles installiert.

Die 200 Quadratmeter große, aufblasbare Leinwand selbst wird jeden Tag vor Veranstaltungsbeginn aufgepumpt. „Sie ist an Seilen festgebunden und mit Erdnägeln am Boden befestigt“, erklärt Corinna Schulze vom Scheibenholz. „Mit einem Lüfter wird die Leinwand dann innerhalb von zehn Minuten aufgeblasen.“ Mit einer Lichtleistung von 6 KW sorgt der Projektor schließlich für beste Filmqualität.

Nach der Installation folgt am Freitag der Soundcheck. Dann wird einmal „Probe geschaut“, damit zum Start des LVZ-Sommerkinos am 13. Juli alles glatt geht. Bis zum 3. August flimmern an 18 Abenden Komödien, Romanzen, Thriller, Blockbuster und Arthouse-Produktionen über die Leinwand. Zuschauer können es sich auf einem der 780 überdachten Sitzplätze auf der Tribüne bequem machen oder das Kino von einem der 150 Liegestühle aus verfolgen.

Das LVZ-Sommerkino steht in den Startlöchern. Am Donnerstag wurde die 10 Meter hohe und 20 Meter breite Leinwand aufgebaut. Am Freitag folgt dann der Soundcheck.

Nicht nur zum Auftakt am kommenden Mittwoch gibt es neben der Filmvorführung ein buntes Rahmenprogramm mit Live-Musik, Gästen und kühlen Getränken. Am 2. August beispielsweise ist zum preisgekrönten Film „Herbert“ auch ein Gespräch mit dem Leipziger Autor Clemens Meyer geplant.

LVZ-Sommerkino – Das gesamte Programm und alle Filme im Überblick

Das LVZ-Sommerkino öffnet immer um 20 Uhr, der Film startet je nach Dämmerung zwischen 21 und 22 Uhr. Der Eintritt zum Auftakt am 13. Juli ist frei, sonst kosten Tickets an der Abendkasse 8,50 Euro, im Vorverkauf 7,50 Euro. Am Dienstag ist Kinotag, da ist der Eintritt, an der Abendkasse wie im Vorverkauf, einen Euro günstiger.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige