Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Wunschfilmabend beim LVZ Sommerkino: Zuschauer wählten ihren Favoriten

Voting Wunschfilmabend beim LVZ Sommerkino: Zuschauer wählten ihren Favoriten

Das LVZ Sommerkino im Scheibenholz lädt am 14. Juli 2016 zum Wunschfilmabend. Sie konnten mitentscheiden, welcher Film gezeigt wird. Zur Auswahl standen die Filme "Go Trabi Go", "Berlin Calling", "Der Staat gegen Fritz Bauer" und "Der Vorleser". Das Ergebnis des Votings steht nun fest.

Bei der Wunschfilmnacht haben die Besucher das Sagen, denn sie wählen per Voting ihren Favoriten.

Quelle: Craig Stennett

Das Voting zum Wunschfilmabend endete am 22. Juni 2016 um 12 Uhr. Lesen Sie hier, welcher Film das Rennen gemacht hat.

Diese Filme standen zur Wahl:

Go Trabi Go
Nach dem Fall der Berliner Mauer und der plötzlichen Wiedervereinigung möchte der Deutschlehrer Udo Struutz mit seiner Frau Rita und seiner Tochter Jaqueline endlich die langersehnte Italienreise unternehmen. Die Familie aus Bitterfeld bricht mit dem vollbepackten Trabant, liebevoll nur "Schorsch" genannt, gen Alpen auf.

Natürlich geht dies nicht ohne Pleiten, Pech und Pannen vonstatten: Rita baut einen Unfall, Jaqueline reißt aus, die Familie wird beklaut und der "Trabi" erweist sich als nicht immer ganz so zuverlässiges Vehikel, wie es der Hersteller angepriesen hat...

Komödie 1991
Regie: Peter Timm
Darsteller: Wolfgang Stumph, Claudia Schmutzler, Marie Gruber, Ottfried Fischer, Diether Krebs

Berlin Calling
Der Berliner Elektro-Komponist Martin (Paul Kalkbrenner), genannt DJ Ickarus, tourt mit seiner Managerin und Freundin Mathilde (Rita Lengyel) durch die Tanzclubs der Welt. Sie stehen kurz vor ihrer größten Albumveröffentlichung. Als Ickarus jedoch nach einem Auftritt im Drogenrausch in eine Berliner Nervenklinik eingeliefert wird, geraten alle Pläne durcheinander. Eine Tragikomödie im Berlin von heute. 

Mit „Berlin Calling“ gelang Regisseur Hannes Stöhr erneut ein Kinofilm, der die Stimmung einer Generation sensibel und präzise einfängt. Mit dem international erfolgreichen DJ Paul Kalkbrenner in der Hauptrolle nimmt er die Zuschauer mit auf seinen Musiktrip – mit allen Höhen und Tiefen.

Tragikomödie 2008
Regie: Hannes Stöhr
Darsteller: Paul Kalkbrenner, Corinna Harfouch, Rita Lengyel

Der Staat gegen Fritz Bauer
Deutschland 1957. Während die junge Bundesrepublik die NS-Zeit hinter sich lassen will, kämpft ein Mann unermüdlich dafür, die Täter im eigenen Land vor Gericht zu stellen: Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält der kompromisslose Generalstaatsanwalt Fritz Bauer den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll.

Gemeinsam mit dem jungen Staatsanwalt Karl Angermann beginnt Bauer, die Hintergründe zu recherchieren. Doch es formiert sich Widerstand bis in die höchsten Kreise. Ein scheinbar aussichtsloser Kampf gegen unsichtbare Gegner beginnt, doch Bauer und Angermann geben nicht auf, wohl wissend, dass ihnen die Jagd auf Eichmann sowohl beruflich als auch privat alles abverlangen wird.

Politthriller 2015 – ausgezeichnet als bester Film bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2016
Regie: Lars Kraume
Darsteller: Burghart Klaussner, Ronald Zehrfeld, Sebastian Blomberg, Jörg Schüttauf

Der Vorleser
Sie ist rätselhaft und viel älter als er… Der 15-jährige Schüler Michael Berg trifft auf seinem Heimweg auf die 20 Jahre ältere Hanna Schmitz. Er wird ihr Vorleser und sie seine erste große Liebe. Doch eines Tages ist Hanna spurlos verschwunden.

Erst Jahre später trifft Michael sie wieder – als Angeklagte im Gerichtssaal. Hier erfährt er von ihrem persönlichen Schicksal und von ihrer Vergangenheit als KZ-Aufseherin.

Drama 2008
Regisseur: Stephen Daldry
Darsteller: Kate Winslet, David Kross, Ralph Fiennes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
Auf einen Blick

LVZ Sommerkino im Scheibenholz
14. Juli bis 3. August 2016 (montags spielfrei)

Einlass: ab 20 Uhr (19.30 Uhr an den Abenden mit Sonderveranstaltungen - siehe Programmübersicht)

Filmstart: je nach Dämmerungsbeginn zwischen 21 und 22 Uhr

Ort: Galopprennbahn im Scheibenholz (Rennbahnweg 2A, 04107 Leipzig)

Anfahrt & Parken

Anfahrt:
Am besten erreichen Sie die Galopprennbahn Scheibenholz zu Fuß oder per Rad durch den Clara-Zetkin-Park.

Alternativ ist die Anreise mit der Buslinie 89 möglich. Von der Haltestelle in der Telemannstraße (gegenüber dem Rennbahnweg) sind es nur wenige Minuten zu Fuß.

Parken:
Am Haupteingang zur Galopprennbahn steht eine begrenzte Anzahl an Besucherparkplätzen zur Verfügung.

Offizielle Website

Informationen zum Programm und den Filmen sowie zum Ticketverkauf finden Sie unter www.sommerkino-leipzig.com