Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Leipzig sucht den Besten
Google+ Instagram YouTube
Kasha gewinnt mit über 3000 Stimmen beim LVZ-Leserfoto-Wettbewerb

Rhodesian Ridgeback aus Leutzsch ist „Leipzigs Bester“ Kasha gewinnt mit über 3000 Stimmen beim LVZ-Leserfoto-Wettbewerb

So spannend wie in der sechsten Auflage war der LVZ-Leserfoto-Wettbewerb „Leipzig sucht den Besten!“ noch nie. Am Ende hatte die siebenjährige Rhodesian Ridgeback Kasha die Nase vorn. Mit 3072 per SMS abgegebenen Stimmen sicherte sich die Hundedame von Familie Schäl aus Leutzsch die Spitzenposition.

Voriger Artikel
Preise werden am Sonntag auf der „Hund & Katz“ übergeben
Nächster Artikel
Weite Sprünge ins kühle Nass und Foto-Shooting für Diva Kasha
Quelle: privat

Nur wenige Minuten brauchte dann die Jury vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH), um die Siegerin als Plakatmotiv für die Leipziger Messe „Hund & Katz“ im Jahr 2016 zu bestätigen. Das Gewinnerfoto, welches Cornelia Schäl „spontan im Internet auf LVZ.de“ hochgeladen hatte, stammte übrigens aus der Sächsischen Schweiz, wo die Familie häufig am Wochenende Zeit verbringt – auch, weil ein Ridgeback viel Auslauf braucht. „Zwei Stunden am Stück sind das Mindeste“, strahlte die Besitzerin am Montagnachmittag. Die „sehr liebe und manchmal etwas verschlafene Kasha“ dürfe auch mit ins Büro der Hotel-Reinigungsfirma in Leutzsch, welche Cornelia und Gerald Schäl betreiben.
Insgesamt wurden 682 Hunde nominiert. Vom ersten Tag des Wettbewerbs an gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Kasha und dem Akita-Inu Chino, welcher in Taucha bei Sabine Klaus und
zusammen mit zwei Katzen lebt. Nur zur Halbzeit (nach einer Woche) führte kurz der Boston Terrier Monty aus Stötteritz. Beim Schlussspurt – in den vergangenen beiden Tagen wurden noch mal mehrere Tausend Stimmen abgegeben – spielte Monty aber keine Rolle mehr. Kasha oder Chino – das blieb die große Frage.
„Ridgeback-Halter sind wie eine große Familie“, meinte Günter Baier, der mit seinem Schäferhund-Rüden Caro auf Platz 4 kam. „Da wundert es mich nicht, dass Kasha am Ende Sieger wird.“ Der Markkleeberger hatte einst selbst mit einem Ridgeback geliebäugelt. „Dann entschieden wir uns aber doch für einen Schäferhund und haben es nie bereut.“
Jens Rometsch, Leipziger Volkszeitung vom 18.08.2015

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Bitte beachten Sie folgende Teilnahmebedingungen zur Teilnahme an der Aktion "Leipzig sucht den Besten" mehr