Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Leipzig sucht den Besten
Google+ Instagram YouTube
Ein Spaziergang mit Cayas Camillo: Aus dem Welpen wurde ein toptrainierter Prinz

Ein Spaziergang mit Cayas Camillo: Aus dem Welpen wurde ein toptrainierter Prinz

Die Welpenzeiten sind lange vorbei. Als Cayas Camillo von der Dresdner Heide vor zwei Jahren den LVZ-Fotowettbewerb "Leipzig sucht den Besten" für sich entschied, war er erst sechs Monate alt.

Voriger Artikel
Leipzig sucht den Besten 2012: „Das ist doch der Hund aus der Zeitung“
Nächster Artikel
Leipzig sucht den Besten 2013: Pepe entscheidet Wettbewerb für sich

Gewann 2011: Magyar Vizla Cayas Camillo.

Quelle: Regina Katzer

Leipzig. Aus dem süßen Kleinen ist inzwischen ein ausgewachsener Magyar Vizla geworden, der mittlerweile "wie ein Zehnkämpfer", so betont Frauchen Christiane Katharina Darlatt, breit aufgestellt ist. LVZ-Online durfte die Beiden eine Runde in Wald und Flur begleiten.

Die Kommandos kommen eindeutig und klar: "Such! Verloren!". Die Leipziger Psychotherapeutin zieht sich kurzerhand ihre Schuhe aus und lässt sie fallen. Cayas, der bei 30 Grad und herrlichem Sonnenschein weit voraus gesprintet ist, hält inne und kommt zurück. Er ist "toptrainiert" und wird täglich mit kleinen Spaßübungen konfrontiert, "damit es im Ernstfall auch klappt", wie Frauchen betont. Brav erschnüffelt Cayas den ersten Schuh, wird aber darauf hingewiesen, auch den anderen zu suchen. Scheinbar mühelos gelingt ihm auch das, mit beiden Sommer-Latschen im Maul kehrt der Vierbeiner zurück.

Neben dem Mantrailing (Personensuche) hat Cayas eine Wasserrettungsausbildung mit Schwimmtraining sowie eine Jagdausbildung bekommen. Am Elsterbecken angekommen, geht der Hund denn auch prompt in den Jagdmodus: Mit abgespreiztem Schwanz kontrolliert er das Ufer und geht eine Runde schwimmen, immer in Augenkontakt zur "Wölfin", wie sich Christiane Katharina Darlatt bezeichnet. Das Erfolgserlebnis vor zwei Jahren hätte Cayas allein dem Gefolge und vielen, vielen Bekannten zu verdanken gehabt, erzählt sie währenddessen. "Wir haben ein Rudel gebildet und gezeigt, dass wir zusammengehören. Am Ende geht es doch nur um Gefühle: Wir stehen zusammen, wir schaffen es gemeinsam."

Gemeinsame Ausflüge mit Harlekinpudel Max, dem LVZ-Vorjahres-Champion, sind keine Seltenheit. Die Frauchen haben sich viel zu erzählen und die Vierbeiner ergänzen sich: „Cayas ist eher der Stratege, Max der bessere Bettler, wenn’s um Leckerlis geht“, berichtet Darlatt.

Eine Teilnahme am Fotowettbewerb 2013 ist für sie aber ausgeschlossen: „Wir haben schon ein Mal gewonnen, jetzt sind andere dran. Das ist eine Frage der Moral.“

Regina Katzer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rückblick

Bitte beachten Sie folgende Teilnahmebedingungen zur Teilnahme an der Aktion "Leipzig sucht den Besten" mehr