Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Erich-Mäder-Gemeinschaftsschule: Schüler entdecken im Unterricht die OVZ

Zeitungsflirt in Altenburg Erich-Mäder-Gemeinschaftsschule: Schüler entdecken im Unterricht die OVZ

Von Berührungsängsten keine Spur. Die Neugier der Mädchen und Jungen der Klasse 4b der Erich-Mäder-Gemeinschaftsschule in Altenburg hätte nicht nur für eine Unterrichtsstunde gereicht. Die Schüler erforschen im Unterricht aktuelle Ausgaben der OVZ, lesen und werten Beiträge aus, bearbeiten Tagesaufgaben.

Voriger Artikel
Zeitungsflirt: Bei Grundschülern spielt Fußball die Hauptrolle
Nächster Artikel
Schüler laden beim LVZ-Zeitungsflirt Gäste ein und besuchen die Druckerei

Durchstöbern acht Wochen lang auf spielerische Art und Weise die Ausgaben der OVZ: die Schüler der Klasse 4b der Erich-Mäder-Gemeinschaftsschule in Altenburg.

Quelle: Mario Jahn

Von Berührungsängsten keine Spur. Die Neugier der Mädchen und Jungen der Klasse 4b der Erich-Mäder-Gemeinschaftsschule in Altenburg hätte nicht nur für eine Unterrichtsstunde gereicht. Wie viele Exemplare der OVZ werden täglich produziert und verkauft? Um welche Uhrzeit ist Redaktionsschluss? Warum heißt der Aufmacher Aufmacher? Die Schüler erforschen derzeit im Deutschunterricht aktuelle Ausgaben der OVZ, lesen und werten Beiträge aus, bearbeiten Tagesaufgaben.

„Gestern durften sie Wörter ausschneiden und zu neuen Schlagzeilen zusammenbasteln“, verrät Klassenlehrerin Aileen Stange freudestrahlend. So sei unter anderem die Überschrift „Timo Werner lässt Rotkäppchen abblitzen“ zustande gekommen. Die junge Pädagogin nimmt mit ihren Schützlingen an der Aktion „Zeitungsflirt – Zeitung entdecken“ teil.

„Mich interessieren vor allem die Polizeiberichte“, erzählt Schülerin Celine. „Ich gucke dann immer, ob auch keinem Tier etwas passiert ist.“ Tim-Felix findet es spannend, wenn über eine Explosion berichtet wird. Pascale und Max sind Feuer und Flamme für das Lösen der Kreuzworträtsel. „Können Sie nicht einmal eines für Kinder abdrucken?“, wollen sie mit großen Augen wissen. Sarah und Philipp loben die Zeitung, „weil man immer etwas Neues erfährt“.

Die Aktion läuft noch bis Mitte Juni und soll die Lesekompetenz und Medienbildung der Kinder fördern. Insgesamt sind 27 Klassen aus 11 Schulen im Landkreis mit von der Partie.

mkl

Osterländer Volkszeitung vom 17. Mai 2017

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Zeitungsflirt
Kontakt

Ihre Anfragen zum Projekt Zeitungsflirt beantworten wir gerne. Ansprechpartner sind:

Leipziger Volkszeitung
Osterländer Volkszeitung

Dr. Wolfgang Schmidt
Tel.: 0341 / 2181 1274
Fax: 0341 / 2181 1626
E-Mail

Dresdener Neueste Nachrichten
Oschatzer Allgemeine
Döbelner Allgemeine Zeitung

Sebastian Noack
Tel.: 0351 / 8075 140
Fax: 0351 / 8075 112
E-Mail