Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Große Fragestunde beim Zeitungsflirt in Gohlis

Geschwister-Scholl-Grundschule Große Fragestunde beim Zeitungsflirt in Gohlis

Rund 85 Viertklässler warteten in dieser Woche gespannt auf LVZ-Redakteur Martin Pelzl, der sich im Rahmen des LVZ-Zeitungsflirts zu einem Besuch angesagt hatte. Die Plätze in der geräumigen Aula der Schule reichten kaum, um allen Wissbegierigen Platz zu bieten.

Voriger Artikel
Neugierige Fragen zum Auftakt des Projekts Zeitungsflirt an Leipziger Schulen
Nächster Artikel
Zeitungsflirt: Bei Grundschülern spielt Fußball die Hauptrolle

Die 4. Klassen der Geschwister-Scholl-Grundschule in Gohlis wollten es von LVZ-Redakteur Martin Pelzl ganz genau wissen.

Quelle: André Kempner

Rund 85 Viertklässler warteten in dieser Woche gespannt auf LVZ-Redakteur Martin Pelzl, der sich im Rahmen des LVZ-Zeitungsflirts zu einem Besuch angesagt hatte. Die Plätze in der geräumigen Aula der Schule reichten kaum, um allen Wissbegierigen Platz zu bieten. Gut, dass der Zeitungsmann auch mal in einer Sportredaktion gearbeitet hat und sich auch sonst sportlich betätigt. Denn zum Atemholen kam er in der guten Stunde kaum. Fragen über Fragen rings um das Thema Zeitung prasselten auf ihn ein. Die Zeit reichte keinesfalls, sodass weitere Fragen per E-Mail nachgereicht wurden.

Paul (11) beispielsweise fragte, woher „ihr das mit dem Wetter wisst?“. Josef (11) interessierte sich mehr für die Fußballansetzungen und Emma wollte wissen, was für den Gast das Spannendste in der Zeitung sei.

„Druckt ihr nur Zeitungen oder auch Comics?“, interessierte Yasin (19). Collin (10) wollte wissen, ob die Arbeit bei der LVZ Spaß macht, und Jannis (10) fragte, ob denn alles in der Zeitung stimmt. Bastian hingegen erkundigte sich, ob manchmal nicht genug Informationen vorhanden sind, um eine Zeitung zu füllen. Judith (10) hatte sogar zehn Fragen vorbereitet. Unter anderem wollte sie wissen, wie alt der älteste Leser ist.

Für fast alle gefühlt tausend Fragen gab es Antworten – auch für Mia (10), die wissen wollte, wie lange es noch Zeitungen gibt.

Nur eine – bei ähnlichen Anlässen immer gestellte – Frage kam nicht: Wann denn ein Redakteur so aufstehen muss. Die Antwort gab’s am Ende unter großen Ahs und Ohs gratis.

Leipziger Volkszeitung vom 5. Mai 2017

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Zeitungsflirt
Kontakt

Ihre Anfragen zum Projekt Zeitungsflirt beantworten wir gerne. Ansprechpartner sind:

Leipziger Volkszeitung
Osterländer Volkszeitung

Dr. Wolfgang Schmidt
Tel.: 0341 / 2181 1274
Fax: 0341 / 2181 1626
E-Mail

Dresdener Neueste Nachrichten
Oschatzer Allgemeine
Döbelner Allgemeine Zeitung

Sebastian Noack
Tel.: 0351 / 8075 140
Fax: 0351 / 8075 112
E-Mail