Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Zeitungsflirt Grundschule Kyhna flirtet mit der LVZ
Specials LVZ-Aktionen Zeitung in Schulen Zeitungsflirt Grundschule Kyhna flirtet mit der LVZ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 07.05.2018
Die 4. Klasse der Grundschule Kyhna hatte beim Zeitungsflirt die Redakteurin Christine Jacob zu Gast und ungefähr tausend Fragen. Quelle: Grundschule Kyhna
Kyhna

 Die Viertklässler der Grundschule Kyhna sind seit ihrem Projektstart vom LVZ-Zeitungsflirt vor knapp zwei Wochen schon richtige kleine Zeitungsprofis geworden und in jedem Fall auf einem ganz guten Weg zur Medienkompetenz.

Vom Aufmacher bis zum Druck

An den Wänden hängt die Zeitung, aufgegliedert in ihre Bestandteile von „Aus aller Welt“ bis zum Sport, in einem Arbeitsheft werden wichtige Erkenntnisse notiert und Artikel werden Tag für Tag genau unter die Lupe genommen. Die Kinder wissen zu erklären, dass der Aufmacher der größte Text auf der Zeitungsseite ist, nicht alles nur RB Leipzig sein kann und dass Redakteure bei der Zeitung arbeiten. Aber was machen die eigentlich genau? Und macht das Arbeiten bei der Zeitung Spaß? Was muss man dafür können? Das und noch viel, viel mehr wollten sie von LVZ-Lokalredakteurin Christine Jacob wissen.

Feuerwerk an Fragen

Der Job des Redakteurs ist es eigentlich, die Fragen zu stellen. Beim Zeitungsflirt kann sich kein Redakteur hinterm Notizbuch verstecken: 45 Minuten am Stück stand die Reporterin wie im Kreuzverhör der 29 Mädchen und Jungen der einzigen 4. Klasse der Kyhnaer Grundschule. 45 Minuten wurde ununterbrochen gefragt, so dass Lehrerin Heike Ottenberg der Reporterin danach erstmal ein großes Glas Wasser servieren musste. Mit dieser gehörigen Portion an Neugier und Hartnäckigkeit, die die Grundschüler in ihrer Flirtstunde an den Tag legten, ist man in dem Job schon mal ganz gut aufgehoben, vermittelte die Redakteurin zwei von vielen Grundfertigkeiten des Journalismus. Aber man muss auch mal Ärger aushalten können und dass einen nicht immer jeder mag, ein bisschen Stress sollte einen nicht aus der Bahn werfen. Die Arbeit von Fragen stellen bis zum Schreiben macht trotzdem und auch daher großen Spaß, weil es keine Routine gibt.

Am Dienstag werden andere mit Fragen bombardiert: ein Besuch der LVZ-Druckerei in Stahmeln steht an.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für ein Start nach den Osterferien! Für knapp 300 Schülerinnen und Schüler in 13 Klassen von sechs Grundschulen der Döbelner Region begann der Zeitungsflirt mit der Döbelner Allgemeinen Zeitung. Die vierten Klassen der Grundschule Waldheim hatten sich mit ihren Lehrerinnen besonders gut vorbereitet.

12.04.2018

Was steht in der Zeitung? Wo finde ich welche Themen? Und wie entsteht so ein Artikel überhaupt? All diese Fragen und noch viel mehr Spannendes steht in den kommenden Wochen an vielen Grundschulen im Kreis beim OVZ-„Zeitungsflirt“ im Mittelpunkt. Am Montag startete die Aktion auch in Lucka – und die Kinder waren sichtlich begeistert.

09.04.2018

Drei Viertel der Jungen und Mädchen der Klasse 4b der Grundschule zum Bücherwurm kennen die OAZ von zu Hause – weil ihre Eltern Abonnenten sind. Seit 9. April bekommen die Kinder ihre Tageszeitung in die Schule geliefert – und binden sie in den Unterricht ein. Beim „Zeitungsflirt“ von LVZ und Pro Media Wolff beteiligen sich 14 Grundschulen im Landkreis Nordsachsen.

15.04.2018