Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Auto-Reifenwechsel und Lichtcheck nicht auf die lange Bank schieben

10:00 Uhr: Sicher unterwegs Auto-Reifenwechsel und Lichtcheck nicht auf die lange Bank schieben

Im Leipziger Mazda-Autohaus Gaida & Fichtler werden in jeder Saison 800 Sommer- und Winterreifen gewechselt. Damit in der kalten Jahreszeit niemand eine unerfreuliche Überraschung erlebt, ist eine frühzeitige Planung unerlässlich.

Sommerfelder Straße 86 04316 Leipzig 51.325395 12.435676
Google Map of 51.325395,12.435676
Sommerfelder Straße 86 04316 Leipzig Mehr Infos
Nächster Artikel
Obi-Baumarkt bietet Renovierungsservice nach Maß

Der geht noch! Werkstattmeister Toni Keyselt (links) überprüft die Profiltiefe, Peter Mühlbach schaut zu – und weiß sich für die Winterzeit gut gerüstet.

Quelle: Bert Endruszeit

Ach du Schreck! Diesen Moment wird Toni Keyselt so schnell nicht vergessen. Der Werkstattmeister vom Mazda-Autohaus Gaida & Fichtler war gerade in ein Kundenfahrzeug gestiegen, um es zum Reifenwechsel in die Halle zu fahren. "Plötzlich hörte ich von der Rückbank her ein merkwürdiges Geräusch, sah dann einen Schatten und hatte im nächsten Moment einen großen Hund auf dem Schoß!" Was war passiert? Ein Kunde hatte seinen Wagen im Autohaus abgegeben und vollkommen vergessen, dass sein vierbeiniger Liebling noch auf der Rückbank schlummerte. "Passiert ist aber glücklicherweise nichts, wahrscheinlich waren wir beide einfach nur verblüfft."

Solche Situationen sind natürlich selten, im Normalfall ist ein Reifenwechsel eine gut planbare Angelegenheit – auch vom Termin her. Toni Keyselt zeigt auf seinen Kalender – Punkt 10 Uhr wird er wieder an einem Auto die nächsten Sommerreifen durch Winterreifen ersetzen. "Eine genaue Terminabsprache ist hierbei ganz wichtig", betont er. Und das könne man gar nicht oft genug betonen. Denn gerade beim Umstieg von Sommer- auf Winterpneus wartet so mancher Fahrzeugbesitzer buchstäblich bis zur letzten Minute. "Wenn die ersten Schneeflocken fallen, wird plötzlich mit Schrecken an die immer noch nicht aufgezogene Winterbereifung gedacht", sagt Keyselt.

In jeder Saison werden 800 Reifensets gewechselt

Davon kann auch Autohaus-Inhaber Uwe Rößler ein Liedchen singen. "Wir wechseln in jeder Saison rund 800 Reifensets. Da kann es mit einem kurzfristigen Termin schon mal etwas schwierig werden." Rößler setzt mit seinen Mitarbeitern hier auf Entzerrung. Serviceassistentin Marion Heyner ruft deshalb schon im September bei jedem einzelnen Kunden an, erinnert an den bevorstehenden Reifenwechsel und macht gleich noch einen festen Termin dafür aus. "Denn nur so können wir den großen Andrang gezielt steuern."

Etwa anderthalb Monate lang dauert es, bis alle Kundenfahrzeuge mit frisch gewechselten Rädern vom Hof gerollt sind. In der Reifenwechselzeit rennen die Minuten nur so dahin, in der Werkstatt kümmern sich dann zusätzliche Monteure um die Autos der Kunden. Da sind feste Terminketten äußerst wichtig, schließlich bleibt es nicht beim reinen Austausch der Reifen. Generell gilt: Hektik ist hier fehl am Platz, die Abläufe sind bei jedem Wechseltermin gleich – und brauchen ihre Zeit. Wenn der Autoschlüssel am Tresen abgegeben wird, werden dort gleich alle aktuellen Kundendaten auf den neuesten Stand gebracht und etwaige Probleme mit dem Wagen notiert. Kleinere Defekte können so unkompliziert beseitigt werden, bei schwerwiegenden Schäden sind separate Termine erforderlich.

factbox

24 Stunden in der Region - erfahren Sie mehr:

zur Übersicht mit allen Firmen

Flexibel muss ein Monteur dabei immer sein, schließlich verlangen manchmal auch ungewöhnliche Wünsche nach einer passenden Lösung. "Da werden wir auch mal ganz sanft", sagt Keyselt und muss  schmunzeln. "Eine Frau brachte uns mal ihr Auto zum Reifenwechsel und bat uns darum, möglichst ganz leise zu arbeiten. Denn auf dem Rücksitz schlief ihr krankes Baby, und das sollte keinesfalls geweckt werden." Für die Monteure kein Problem, statt mit lauten Druckluftschraubern wurden die Radmuttern einfach mit dem leisen Radkreuz herausgeschraubt. Das kostet zwar viel Kraft, doch die hat ein Werkstattmitarbeiter ja. Die "Leisetreter" hatten Erfolg, das Kind schlief ungestört weiter.

Reifen sind gewissermaßen die Füße des Autos und das Verbindungsglied zur Fahrbahn. Und da muss immer alles passen. "Auf runderneuerte Reifen oder Billigfabrikate sollte man besser verzichten", empfiehlt Uwe Rößler. Auch der Wechsel in Eigenregie sei nicht ratsam. "Wir schauen bei den Pneus auch nach Altersrissen oder eingedrungenen Fremdkörpern." Eine fachgerechte Auswuchtung ist bei Gaida & Fichtler genau so selbstverständlich wie das Waschen der Reifen. Schließlich setzen die meisten Autobesitzer in jeder Jahreszeit auf schicke Alufelgen, einen Preisunterschied zu Stahlfelgen-Versionen gibt es oft gar nicht mehr. Für manchen großen SUV werden überhaupt keine Stahlfelgen mehr verkauft.

Kostenloser Lichtcheck für die dunkle Jahreszeit

Herbstzeit ist übrigens nicht nur Reifenwechselzeit. Wer buchstäblich ganz sicher gehen will, der lässt bei dieser Gelegenheit auch noch einen kostenlosen Lichtcheck machen, der in Zusammenarbeit mit der Kraftfahrzeug-Innung angeboten wird. Dann kann der kalten Jahreszeit ganz entspannt entgegengeblickt werden.

Mazda Autohaus
Gaida & Fichtler GmbH
Sommerfelder Straße 86
04316 Leipzig
Telefon: 0341 6598800
post@mazda-autohaus-gaida-fichtler.de
www.ga-fi.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 06:00 bis 11:00 Uhr
24 Stunden: Alle Firmen in der Übersicht

0:00 Uhr
Spiel, Satz und Sauna – nachts im Matchball-Sportcenter

1:00 Uhr
Ausgeschlafen: Schlafoptimal ebnet Weg zu gesundem Schlaf

2:00 Uhr
Nachteinsatz: Ananke Bestattungen hilft in schweren Zeiten

3:00 Uhr
Nachtsicht: Optiker Thorsten Weiß – ein Mann mit Durchblick

4:00 Uhr
Farbenfroh: Malermeister Reichardt bringt Farbe ins Leben

5:00 Uhr
Wohntrend Grünau  verwirklicht Wohnträume für kleine Wohnungen

6:00 Uhr
Autohaus mit Tradition: Siegfried Müller und Söhne

7:00 Uhr
Wenn die Heizung erwacht: Buderus’ neue Produktlinie

8:00 Uhr
Neugierig auf Immobilien – JR Heimdall Invest plant Bauprojekte

9:00 Uhr
Urlaubsreif: Individuelle Reisen mit Vetter Touristik  planen

10:00 Uhr
Sicher unterwegs: Reifenwechsel bei Gaida & Fichtler

11:00 Uhr
Angepasst: Obi bietet Renovierungsservice nach Maß

12:00 Uhr
Basis guten Geschmacks: Beratung und Auswahl bei Porta Möbel

13:00 Uhr
Aus der Forschung: Visite bei Synexus Clinical Research

14:00 Uhr
Bernd Schumann – ein Sachverständiger mit Herz für Motoren

15:00 Uhr
Günstiger tanken: Wie EKO-GAS Fahrzeuge auf Autogas umrüstet

16:00 Uhr
Erfrischend: Glocke Pool  realisiert Traum von der eigenen Badeoase

17:00 Uhr
Gesundheitsberaterin Andrea Scharf über Heilfasten und Süßes

18:00 Uhr
Schraubendreher und Computer – ein Besuch in der AMZ-Werkstatt

19:00 Uhr
Schöner Wohnen: Familientradition im Möbelhaus Markranstädt

20:00 Uhr
Philharmonie Leipzig  präsentiert Musik für die Seele

21:00 Uhr
Augenoptik Findeisen : Modernste Technik für das Sehen

22:00 Uhr
Aufgegossen: Liane Ritter über Entspannung in der Sachsen-Therme

23:00 Uhr
Herausgepickt: momox  gibt Gebrauchtem wieder ein neues Zuhause