Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Autohaus mit Tradition - Siegfried Müller & Söhne verkaufen Fahrzeuge in vierter Generation

6:00 Uhr: Familienprojekt Autohaus mit Tradition - Siegfried Müller & Söhne verkaufen Fahrzeuge in vierter Generation

Ein echtes Familienunternehmen: Kai Müller, Geschäftsführer des Suzuki-Autohauses in Leipzig-Burghausen, bietet tolle Wagen und besten Service rund um Suzuki und SsangYong. Sein Bruder leitet die Motorradsparte – und die beiden sind noch lange nicht die einzigen Familienmitglieder.

Sandberg 28a 04178 Leipzig 51.34601 12.26054
Google Map of 51.34601,12.26054
Sandberg 28a 04178 Leipzig Mehr Infos
Nächster Artikel
Buderus Deutschland geht mit einer neuen Heizungs-Produktlinie den nächsten Schritt

Hier arbeiten Vater und Söhne Hand in Hand: Jens Müller, Geschäftsführer der Motorradsparte, der frühere Chef Siegfried Müller und Kai Müller, Geschäftsführer des Autohauses (von links).

Quelle: Christian Modla

Morgens muss jeder Handgriff sitzen. Die Zeit ist knapp bemessen, aber Kai Müller kann auf ein eingespieltes Team setzen – kein Wunder, denn viele seiner Mitarbeiter kennt er ziemlich gut: Sie gehören zur Familie. Müller ist Geschäftsführer der Siegfried Müller & Söhne OHG, eines traditionsreichen Auto- und Motorradhauses am Westrand von Leipzig, gegründet von Kai Müllers Großvater Heinrich. Sein  Bruder Jens führt die Motorradsparte.

Noch vor 6 Uhr morgens erwacht das Unternehmen. Einige der 13 Mitarbeiter fahren auf das Areal an der B 181, Autos rollen aus der Werkstatt, Waren und Ersatzteile werden aus einem Depot abgeholt und zum Gelände gebracht. Drinnen im Büro fahren die Computer hoch, Kai Müller und seine Frau Daniela prüfen die Aufträge der Kunden: Welche Inspektionen stehen an, was muss gewartet, wo muss repariert werden? Welcher Kunde will sein Auto abholen? Zum Beginn der kalten Jahreszeit stehen Lichttests und vor allem viele Räderwechsel an. "Im Gegensatz zu anderen Autohäusern vergeben wir feste Termine", erklärt Kai Müller, "damit es keine langen Wartezeiten gibt."

Das handhabt die Familie Müller schon immer so. Überhaupt legt man hier Wert auf Tradition und vor allem auf gute Beziehungen zu den Kunden. "Sie sind bei uns im Autohaus nicht nur eine Nummer unter vielen, sondern wir betrachten die Kunden natürlich als Menschen. Das ist uns wichtig", sagt Kai Müller. Manch ein kleiner Junge, der vor 20 Jahren mit großen Augen das neue Auto seiner Eltern bestaunte, fährt heute stolz mit seinem ersten eigenen Wagen vom Hof.

Bis vor zwei Jahren war das fast immer ein Suzuki, dann hat Müller das Unternehmen um die koreanische Marke SsangYong erweitert und kann so eine größere Vielfalt an Modellen anbieten. "Für SsangYong sind wir der einzige offizielle Partner in Leipzig", sagt Müller. In Korea gilt die Marke als Allradspezialist, in Deutschland sei es ein aufstrebender Hersteller, der sich vor allem an Käufer richte, die sich kräftigere Autos mit größerer Anhängerlast wünschten. "Bis zu 3,5 Tonnen können jetzt an den SsangYong Rexton angehängt werden", erklärt Müller. Kerngeschäft bleiben aber weiter der Verkauf der Suzuki-Modelle und die Unfallinstandsetzung. Am jetzigen Standort kann das Unternehmen hier schon auf 25 Jahre Erfahrung zurückblicken.

factbox

24 Stunden in der Region - erfahren Sie mehr:

zur Übersicht mit allen Firmen

Die Wurzeln reichen noch weiter, bis ins Jahr 1926. Damals legte Heinrich Müller, Großvater der beiden Geschäftsführer Kai und Jens, den Grundstein: In der Motorrad-Werkstatt in Rückmarsdorf reparierte er vor allem die Marken MZ und DKW. Auch deshalb ist die Motorradsparte bis heute das zweite große Standbein. Unter der Leitung von Jens Müller verkauft  das Unternehmen Zweiräder der Marken Suzuki und Peugeot.

Familienunternehmen in vierter Generation

Heinrich Müller, der Gründer, Kai und Jens, die heutigen Geschäftsführer: Das ist natürlich noch nicht alles. Kais Ehefrau Daniela ist für die Buchhaltung zuständig, Jens' Ehefrau Annette arbeitet im Service und Vertrieb, ihr Sohn Chris – also bereits die vierte Generation – verkauft Motorräder, und Randolf Schiewek, Cousin der Geschäftsführer, ist als Service-Mitarbeiter Teil des Teams. Und schließlich ist da noch Siegfried Müller: Er übernahm die Firma aus den Händen seines Vaters Heinrich, machte aus einer reinen Werkstatt einen erfolgreichen Auto- und Motorradhändler. Auch wenn er die Verantwortung mittlerweile übergeben hat, ist er noch heute mit Leib und Seele dabei – wenn auch verdientermaßen nur  noch halbtags.

Wie Siegfried Müller hat auch sein Sohn Kai begeistert Handball gespielt. Da lag es nahe, den örtlichen Handballsport zu unterstützen: Die Siegfried Müller & Söhne OHG unterstützt die HSG Rückmarsdorf und den SC DHfK Leipzig, außerdem mit Cindy Roleder eine erfolgreiche Leichtathletin und mit Tina Dietze sogar die Silbermedaillen-Gewinnerin im Kajak-Vierer von Rio.

Natürlich ist Kai Müller darauf stolz. Er erzählt gern, wie gutgelaunt und ohne Allüren Dietze sich auf einem der Feste zum 25-jährigen Bestehen des Firmensitzes präsentierte. Wichtiger als solche Veranstaltungen sind ihm aber seine Kunden. "Da sind welche darunter, die schon seit 1991 zu uns kommen", sagt Müller. "Das zählt." Da macht es auch nichts, dass der Tag in der Familie Müller schon weit vor 6 Uhr morgens beginnt.

Siegfried Müller & Söhne OHG
Sandberg 28a
04178 Leipzig
Telefon: 0341 71077410
info@suzuki-mueller-leipzig.de
www.suzuki-mobile.de

Nächster Artikel
Mehr aus 06:00 bis 11:00 Uhr
24 Stunden: Alle Firmen in der Übersicht

0:00 Uhr
Spiel, Satz und Sauna – nachts im Matchball-Sportcenter

1:00 Uhr
Ausgeschlafen: Schlafoptimal ebnet Weg zu gesundem Schlaf

2:00 Uhr
Nachteinsatz: Ananke Bestattungen hilft in schweren Zeiten

3:00 Uhr
Nachtsicht: Optiker Thorsten Weiß – ein Mann mit Durchblick

4:00 Uhr
Farbenfroh: Malermeister Reichardt bringt Farbe ins Leben

5:00 Uhr
Wohntrend Grünau  verwirklicht Wohnträume für kleine Wohnungen

6:00 Uhr
Autohaus mit Tradition: Siegfried Müller und Söhne

7:00 Uhr
Wenn die Heizung erwacht: Buderus’ neue Produktlinie

8:00 Uhr
Neugierig auf Immobilien – JR Heimdall Invest plant Bauprojekte

9:00 Uhr
Urlaubsreif: Individuelle Reisen mit Vetter Touristik  planen

10:00 Uhr
Sicher unterwegs: Reifenwechsel bei Gaida & Fichtler

11:00 Uhr
Angepasst: Obi bietet Renovierungsservice nach Maß

12:00 Uhr
Basis guten Geschmacks: Beratung und Auswahl bei Porta Möbel

13:00 Uhr
Aus der Forschung: Visite bei Synexus Clinical Research

14:00 Uhr
Bernd Schumann – ein Sachverständiger mit Herz für Motoren

15:00 Uhr
Günstiger tanken: Wie EKO-GAS Fahrzeuge auf Autogas umrüstet

16:00 Uhr
Erfrischend: Glocke Pool  realisiert Traum von der eigenen Badeoase

17:00 Uhr
Gesundheitsberaterin Andrea Scharf über Heilfasten und Süßes

18:00 Uhr
Schraubendreher und Computer – ein Besuch in der AMZ-Werkstatt

19:00 Uhr
Schöner Wohnen: Familientradition im Möbelhaus Markranstädt

20:00 Uhr
Philharmonie Leipzig  präsentiert Musik für die Seele

21:00 Uhr
Augenoptik Findeisen : Modernste Technik für das Sehen

22:00 Uhr
Aufgegossen: Liane Ritter über Entspannung in der Sachsen-Therme

23:00 Uhr
Herausgepickt: momox  gibt Gebrauchtem wieder ein neues Zuhause