Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Seit 1908 bietet Möbel Voigt fachgerechte Beratung und Einrichtung von hoher Qualität

8:00 Uhr: Auf Tradition gebaut Seit 1908 bietet Möbel Voigt fachgerechte Beratung und Einrichtung von hoher Qualität

Acht Uhr, noch ist eine Stunde Zeit, bis sich die Türen des Möbelhauses Voigt öffnen. Und doch herrscht schon reger Betrieb in dem Traditionsunternehmen im Gewerbegebiet Eula an der B 95 bei Borna. Denn die Mitarbeiter bereiten sich auf den Tag vor.

Gewerbegebiet Eula-West 13 04552 Borna 51.154735 12.507108
Google Map of 51.154735,12.507108
Gewerbegebiet Eula-West 13 04552 Borna Mehr Infos
Nächster Artikel
21 Minuten von Meusdorf bis zum Hauptbahnhof - Unterwegs mit der Straßenbahn-Linie 15

Ein aromatischer Kaffee in einer Küche von Qualität als Start in den Tag? Für Christina Voigt und ihren Sohn Hannes gut vorstellbar. Sie leiten die Geschicke bei Möbel Voigt in Borna.

Quelle: Andreas Döring

Es ist acht Uhr in der Früh. Die Sonne ist vor einer Stunde aufgegangen, bis sich die Türen des Möbelhauses Voigt öffnen, ist ebenfalls noch eine Stunde Zeit. Und doch herrscht schon reger Betrieb in dem Traditionsunternehmen im Gewerbegebiet Eula an der B 95 bei Borna. Monteure treffen ein, der Lagermeister kontrolliert Waren, Reinigungskräfte bringen Böden und Flächen in Ordnung. Inhaberin Christina Voigt und ihr Sohn Hannes, Assistent der Geschäftsleitung, bereiten sich auf den Tag vor. Ebenso wie ihre Verkäuferinnen.

Ein Unternehmen mit Geschichte

Möbel Voigt besteht seit 1908. Den Grundstein legte Tapeziermeister Alfred Voigt, der südlich von Leipzig eine Sattlerei betrieb. Er zog nach Rötha und begann dort mit dem Möbelhandel. Eine gute Beratung und Betreuung der Kunden galten schon damals als oberstes Gebot, egal ob es um die Anfertigung neuer Polstermöbel, die Aufarbeitung alter Stücke oder um einen Wohnzimmerschrank ging.

FACTBOX

24 Stunden in der Region - erfahren Sie mehr:

Zur Übersicht mit allen Firmen

Alfred Voigts Söhne Wolfgang und Edgar wurden ebenfalls Tapeziermeister. Der Plan zum Neubau eines Möbelhauses lag aber wegen des Krieges vorerst auf Eis. Nach Kriegsende führte Edgar die Polsterei und Wolfgang mit Frau Erna und Schwägerin den Handel mit Möbeln. 1959 wurde das Möbelhaus Voigt Kommissionshändler der Handelsorganisation. Der Generation der Söhne Wolfgang und Edgar folgte Christina Voigt. Die Betriebswirtin begann 1978 in der Firma ihres Schwiegervaters zu arbeiten und leitet sie heute. Ihr Mann Ulrich kümmert sich um Service, Auslieferung und Aufbau.

Nach der Wende bauten sie das Stammhaus auf 400 Quadratmeter aus. Doch dieser Platz reichte irgendwann nicht mehr. Es gab weder genug Platz für das gesamte Sortiment, noch ausreichend Kundenparkplätze. Und so suchte sich die Familie eine neue Bleibe für ihr Fachgeschäft – im Gewerbegebiet in Eula.

Ob aktuelle Wohntrends oder zeitlose Möbel-Klassiker – das Sortiment umfasst inzwischen die gesamte Inneneinrichtung. 14 Mitarbeiter, so viele wie nie zuvor, kümmern sich um die Belange der Kunden, die sich eine neue Einrichtung für Küche, Bad, Schlaf- oder Wohnzimmer wünschen. Ob eine komplette Küchenausstattung, eine neue Matratze oder ausgewählte Dekoartikel – die moderne Halle umfasst auf knapp 3000 Quadratmetern Verkaufsfläche all das in unterschiedlichen Ausführungen und die Einrichtungsfachberaterinnen stehen Kunden kompetent mit Rat und Tat zur Seite.

Veränderung ja, Stress nein

Lkw werden an die Rampen gefahren, die zu entsorgenden Möbel vom Kunden des Vortages abgeladen und neue eingeladen. "Wir liefern, montieren und entsorgen auch alte Möbel", erklärt Hannes Voigt. "Und das ohne Aufpreis." Zum Service des Unternehmens gehört aber noch mehr – etwa eine fachmännische Beratung und Planung. Denn unter der Flut der Möglichkeiten leidet oftmals die Vorstellungskraft. Daher hat Möbel Voigt 3-D-Planungsprogramme, mithilfe derer die Küche, Wohn-, Speise- und Schlafzimmer mit dem Kunden gemeinsam zusammengestellt werden können. Ein Service, der hervorragend angenommen werde.

Außerdem seien die Kunden dankbar, dass sie bei Möbel Voigt einen Ansprechpartner für verschiedene Anliegen haben, alles aus einer Hand bekommen. "Wir geben ihnen nämlich nicht nur Farbmuster mit, sondern stellen auch Kontakte zu Malern her, um nur ein Beispiel zu nennen", sagt der gelernte Einzelhandelskaufmann. Das Ziel: Den Kauf und die dazugehörigen Handwerksleistungen für den Kunden so stressfrei wie möglich gestalten.

Wenn sich die Monteure morgens auf den Weg zum Kunden machen, arbeiten Christina und Hannes Voigt, ihre Einrichtungsfachberaterinnen und eine Sachbearbeiterin den Vortag ab. Aufträge werden geprüft und überarbeitet, Rücksprachen gehalten, E-Mails von Lieferanten und Kunden beantwortet. "Die erste halbe Stunde nutzen wir, um den Vortag Revue passieren zu lassen, gedanklich Dinge durchzugehen", sagt Hannes Voigt.

Schon vor der regulären Öffnungszeit stehen die ersten Kunden auf dem Parkplatz oder rufen an. "Manche wollen wissen, ob ein bestimmter Mitarbeiter da ist oder haben noch Fragen zu einem Kauf. Andere haben Rücksprache mit Handwerkern gehalten und wollen nun den Termin ihrer Lieferung verschieben", erzählt Chefin Christina Voigt. Für all diese Belange haben die Voigts und ihre Mitarbeiter ein offenes Ohr, tun ihr Bestes um zu helfen. Denn Service steht bei Möbel Voigt an der ersten Stelle – damals wie heute.

Möbel Voigt

Gewerbegebiet Eula-West 13
04552 Borna
Telefon: 03433 205580
www.moebel-voigt.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 06:00 bis 11:00 Uhr
24 Stunden: Alle Firmen in der Übersicht

0:00 Uhr
Spiel, Satz und Sauna: Im Matchball-Sportcenter fliegen und rollen die Bälle bis Mitternacht

1:00 Uhr
Sehkomfort trotz Netzhauterkrankung? Optik Weiss berät zu neuartigen Brillengläsern

2:00 Uhr
Wechsel in die Selbstständigkeit: Welchen Vorteil Versicherungsmakler haben

3:00 Uhr
Mit Sicherheit ans Ziel kommen: Autohaus Haupt stellt im März den neuen Honda Civic vor

4:00 Uhr
Hilfe fürs Gehör: Experten von Neubert Hörakustik helfen die Ohren zu schützen und wieder gut zu hören

5:00 Uhr
Orange Engel: Leipziger Stadtreinigung ist von Montag bis Sonntag für eine saubere City im Einsatz

6:00 Uhr
Frühling ohne böses Erwachen: Siegfried Müller & Söhne bieten Fahrzeugcheck für Auto und Motorrad

7:00 Uhr
21 Minuten von Meusdorf bis zum Hauptbahnhof: Unterwegs mit der Straßenbahn-Linie 15

8:00 Uhr
Auf Tradition gebaut: Seit 1908 bietet Möbel Voigt fachgerechte Beratung und Einrichtung von hoher Qualität

9:00 Uhr
Dem Fehler auf der Spur: Auto-Werkstätten der AMZ-Leipzig setzen Fokus auf genaue Kundenabsprachen

10:00 Uhr
Insekten- und Pollenschutz: Fliegengitter Leipzig legt Wert auf Beratung und regionale Produktion

11:00 Uhr
Zeit für Obst und Gemüse: Ein Rundgang über den Leipziger Wochenmarkt

12:00 Uhr
Die richtige Sonnenbrille: Augenoptik Findeisen setzt bei gleißendem Licht auf Road-Sun-Gläser

13:00 Uhr
Mittagspause oder Arbeit: Vom Stellenwert der kleinen Auszeit vom Alltag

14:00 Uhr
LS-Systeme® setzt auf langlebige und wartungsfreie Zäune, Tore, Balkongeländer und Fensterläden

15:00 Uhr
Zwerge und Schatzkisten: Am Nachmittag unterwegs in Schleußig , Leipzigs kinderreichstem Stadtteil

16:00 Uhr
Schwimmen in schönsten Formen: Firma Glocke Pool erfüllt seit 25 Jahren den Traum vom eigenen Schwimmbad

17:00 Uhr
Boote wie die Indianer: Jörg Wendt fertigt in Kleinpösna bei Leipzig Holzkanus nach Maß

18:00 Uhr
Der Neue kommt am 11. Mai: AMZ Autohaus Staiger präsentiert neuen Opel Insignia der Öffentlichkeit

19:00 Uhr
Den Feierabend zünftig genießen: Krostitzer Brauerei aus dem Norden von Leipzig sorgt für gepflegten Bier-Genuss

20:00 Uhr
Bevor die Ohren klingeln: Gutes Hören Krück empfiehlt Gehörschutz für Konzerte und erholsamen Schlaf

21:00 / 22 Uhr Uhr
Zwischen Newsdesk, Druckerei und Briefsortierung: Ein Abendrundgang durch das LVZ-Medienhaus

23:00 Uhr
Muscheln aus Venedig: Veit Arnold und sein Team gestalten hochwertige Bäder mit exklusiven Naturholzmöbeln