Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Siegfried Müller & Söhne bieten Fahrzeugcheck für Auto und Motorrad

6:00 Uhr: Frühling ohne böses Erwachen Siegfried Müller & Söhne bieten Fahrzeugcheck für Auto und Motorrad

Noch lässt der nahende Frühling sich nur erahnen, das traditionsreiche Leipziger Auto- und Motorradhaus Siegfried Müller & Söhne OHG aber denkt bereits an die kommenden Wochen und prall gefüllte Terminkalender. Deshalb rät er Auto- und Motorradinhabern, bereits jetzt einen Termin für den Frühjahrscheck zu vereinbaren.

Sandberg 28a 04178 Leipzig 51.34601 12.26054
Google Map of 51.34601,12.26054
Sandberg 28a 04178 Leipzig Mehr Infos

Hier arbeiten alle Hand in Hand: Kai Müller, Geschäftsführer des Autohauses (links), begutachtet mit Kfz-Mechaniker Jens Meier die Radaufhängung eines Kundenfahrzeugs auf der Hebebühne.

Quelle: Christian Modla

Mit einem kontrollierten Tritt aufs Gaspedal und anschließender scharfer Bremsung beginnt Jens Meier mit dem ersten Check, bevor der kleine Suzuki überhaupt auf der Hebebühne positioniert wird. Bei seinem Manöver auf den im Werkstattboden angebrachten Rollen testet der Kfz-Mechaniker die Bremsleistung des Fahrzeugs und bekommt das Ergebnis zeitgleich am Display an der Wand angezeigt. „"ier sehen wir sofort die Bremswirkung links und rechts und auch die Gleichmäßigkeit der Achsen", erklärt Meier die erste Prüfung des Tages – es werden noch zahlreiche weitere folgen.

Noch lässt der nahende Frühling sich nur erahnen, sorgen Nachtfrost für vereiste Scheiben und morgendliche Dunkelheit für lange Gesichter. Das traditionsreiche Auto- und Motorradhaus Siegfried Müller & Söhne OHG aber denkt bereits an die kommenden Wochen und prall gefüllte Terminkalender. "Anfang des Jahres ist es erfahrungsgemäß immer etwas ruhiger", weiß Geschäftsführer Kai Müller. "Und wenn die Wechselzeit der Reifen anbricht kommen auch wir manchmal an die Grenzen unserer Kapazitäten."

Annahme zum Frühjahrscheck in nur dreißig Minuten

Deshalb rät er Auto- und Motorradinhabern, bereits jetzt einen Termin für den Frühjahrscheck ins Auge zu fassen. "In höchstens einer halben Stunde geht bei uns die Direktannahme über die Bühne", verspricht er, denn viele Kunden stehen im Alltag unter Zeitdruck. Alle nötigen Absprachen werden bei der Annahme getroffen – vom Reifenwechsel und -einlagerung über eine mögliche professionelle Fahrzeugaufbereitung bis hin zur nächsten fälligen Jahresinspektion.

FACTBOX

24 Stunden in der Region - erfahren Sie mehr:

Zur Übersicht mit allen Firmen

Derweil nimmt Jens Meier den Kleinwagen genau unter die Lupe. Nachdem der Bremsprüfstand keine Hinweise auf verdreckte Bremsen oder abgenutzte Klötze gab, kommen die elektrischen Anlagen dran. Scheinwerfer und Beleuchtung, auch die Ausrichtung des Lichtkegels und die Lichtausbeute werden begutachtet und eventueller Reparaturbedarf mit dem Kunden abgesprochen. "Jetzt mache ich mich an den Motorraum", so der Mechaniker. "Beim Batteriecheck schaue ich, ob die Batterie nachgeladen oder ausgetauscht werden muss. Die Bremsflüssigkeit muss genau geprüft werden, denn sie zieht Wasser und erhitzt sich. Wenn dann extreme Bremssituationen auftreten, entsteht Wärme und das Wasser kann verdampfen. Dann kommt Luft in die Anlage und die Bremswirkung ist weg. Damit ist nicht zu spaßen." Ein zu niedriger Flüssigkeitsstand weist wiederum auf einen hohen Bremsverschleiß hin, generell sollte die Flüssigkeit alle zwei Jahre gewechselt werden.

Auch Ölstand, Kühlflüssigkeit und Kühlmitteltemperatur hat Meier im Blick. Dann geht es hoch auf die Hebebühne. Bei der Sichtprüfung mit LED-Lampe beleuchtet der Kfz-Mechaniker die Bremsanlagen, untersucht die Reifen auf Zustand und Alter sowie die Felgenbeschaffenheit. "Besonders im Winter werden die Räder stark beansprucht, auch durch den schlechten Zustand der Straßen wie zum Beispiel Schlaglöcher", erklärt Kai Müller. Das kann zu Unwuchten führen, die behoben werden müssen. Stoßdämpfer, Radaufhängung und das Radlagerspiel werden anschließend kontrolliert, auch Achsmanschetten, Kraftstoffleitungen und die Auspuffanlage können sich vor den prüfenden Blicken nicht verstecken – alles im grünen Bereich.

Mit der ganzen Erfahrung von 25 Jahren kümmert sich das Team des Familienunternehmens Müller um den fahrbaren Untersatz der Kundschaft, oft deren liebstes Stück. "Bis vor zwei Jahren war das fast immer ein Suzuki, dann haben wir das Unternehmen um die koreanische Marke SsangYong erweitert und können so eine größere Vielfalt an Modellen anbieten", erklärt Kai Müller, der gemeinsam mit seiner Ehefrau Daniela, seinem Bruder Jens und dessen Frau Annette, Sohn Kai, Cousin Randolf Schiewek und Vater Siegfried die Tradition von Gründer Heinrich Müller fortführt. Ein echtes Familienunternehmen in vierter Generation.

Mit Motorradcheck perfekt in die Saison starten

Einen Fahrzeugcheck zum Frühlingserwachen bietet das Auto- und Motorradhaus Müller aber auch für Zweiräder an. Das Besondere: "Unsere Kunden können im Herbst ihr Motorrad professionell bei uns einwintern und einlagern lassen. Wir sorgen dafür, dass sie es zum Wunschdatum in Topzustand bei uns abholen können – mit geladener Batterie, geprüftem Luftdruck und Elektrik", sagt Geschäftsführer Jens Müller. Etwaige abgefahrene Reifen oder anfallende Reparaturen sind bis dahin bereits abgeklärt und – wenn gewünscht – behoben. Damit es zum Saisonstart kein böses Erwachen gibt.

Siegfried Müller & Söhne OHG

Sandberg 28a
04178 Leipzig
Telefon: 0341 71077410
info@suzuki-mueller-leipzig.de
www.suzuki-mobile.de

Voriger Artikel
Mehr aus 06:00 bis 11:00 Uhr
24 Stunden: Alle Firmen in der Übersicht

0:00 Uhr
Spiel, Satz und Sauna: Im Matchball-Sportcenter fliegen und rollen die Bälle bis Mitternacht

1:00 Uhr
Sehkomfort trotz Netzhauterkrankung? Optik Weiss berät zu neuartigen Brillengläsern

2:00 Uhr
Wechsel in die Selbstständigkeit: Welchen Vorteil Versicherungsmakler haben

3:00 Uhr
Mit Sicherheit ans Ziel kommen: Autohaus Haupt stellt im März den neuen Honda Civic vor

4:00 Uhr
Hilfe fürs Gehör: Experten von Neubert Hörakustik helfen die Ohren zu schützen und wieder gut zu hören

5:00 Uhr
Orange Engel: Leipziger Stadtreinigung ist von Montag bis Sonntag für eine saubere City im Einsatz

6:00 Uhr
Frühling ohne böses Erwachen: Siegfried Müller & Söhne bieten Fahrzeugcheck für Auto und Motorrad

7:00 Uhr
21 Minuten von Meusdorf bis zum Hauptbahnhof: Unterwegs mit der Straßenbahn-Linie 15

8:00 Uhr
Auf Tradition gebaut: Seit 1908 bietet Möbel Voigt fachgerechte Beratung und Einrichtung von hoher Qualität

9:00 Uhr
Dem Fehler auf der Spur: Auto-Werkstätten der AMZ-Leipzig setzen Fokus auf genaue Kundenabsprachen

10:00 Uhr
Insekten- und Pollenschutz: Fliegengitter Leipzig legt Wert auf Beratung und regionale Produktion

11:00 Uhr
Zeit für Obst und Gemüse: Ein Rundgang über den Leipziger Wochenmarkt

12:00 Uhr
Die richtige Sonnenbrille: Augenoptik Findeisen setzt bei gleißendem Licht auf Road-Sun-Gläser

13:00 Uhr
Mittagspause oder Arbeit: Vom Stellenwert der kleinen Auszeit vom Alltag

14:00 Uhr
LS-Systeme® setzt auf langlebige und wartungsfreie Zäune, Tore, Balkongeländer und Fensterläden

15:00 Uhr
Zwerge und Schatzkisten: Am Nachmittag unterwegs in Schleußig , Leipzigs kinderreichstem Stadtteil

16:00 Uhr
Schwimmen in schönsten Formen: Firma Glocke Pool erfüllt seit 25 Jahren den Traum vom eigenen Schwimmbad

17:00 Uhr
Boote wie die Indianer: Jörg Wendt fertigt in Kleinpösna bei Leipzig Holzkanus nach Maß

18:00 Uhr
Der Neue kommt am 11. Mai: AMZ Autohaus Staiger präsentiert neuen Opel Insignia der Öffentlichkeit

19:00 Uhr
Den Feierabend zünftig genießen: Krostitzer Brauerei aus dem Norden von Leipzig sorgt für gepflegten Bier-Genuss

20:00 Uhr
Bevor die Ohren klingeln: Gutes Hören Krück empfiehlt Gehörschutz für Konzerte und erholsamen Schlaf

21:00 / 22 Uhr Uhr
Zwischen Newsdesk, Druckerei und Briefsortierung: Ein Abendrundgang durch das LVZ-Medienhaus

23:00 Uhr
Muscheln aus Venedig: Veit Arnold und sein Team gestalten hochwertige Bäder mit exklusiven Naturholzmöbeln