Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Studienteilnehmer von Synexus Clinical Research helfen der medizinischen Forschung

13:00 Uhr: Auf der Suche nach Heilung Studienteilnehmer von Synexus Clinical Research helfen der medizinischen Forschung

Synexus Clinical Research führt weltweit klinische Studien in eigenen Studienzentren durch, eines davon in Leipzig. Denn ohne die Untersuchung am Patienten werden keine neuen Medikamente zugelassen. Teilnehmer leisten einen Beitrag zum Fortschritt – und können von neuen Verfahren profitieren.

Johannisplatz 1 04103 Leipzig 51.338971 12.385403
Google Map of 51.338971,12.385403
Johannisplatz 1 04103 Leipzig Mehr Infos
Nächster Artikel
Ob Auto oder Motorrad - Kfz-Sachverständiger Bernd Schumann liebt alles, was rollt

Das Wohl des Patienten im Blick: Prüfärztin Dr. Katrin Arelin geht mit Detlef Schneider alle wichtigen Fragen durch.

Quelle: Christian Modla

Als Dr. Katrin Arelin in ihr Büro kommt, wartet der Studienteilnehmer bereits auf sie. "Guten Tag Herr Schneider, geht es Ihnen gut?" Fließend geht die Prüfärztin dazu über, ihren Fragebogen auszufüllen. "Hatten Sie Erkältungen? Ja!? Aber sind Sie aufgewacht und mussten husten? Nein." Detlef Schneider hat sich bequem in seinem Stuhl zurückgelehnt und beantwortet geduldig alle Fragen. Er kennt das Prozedere. Die Wirkungsstudie für ein neues, inhalierbares Medikament gegen COPD (Chronisch obstruktive pulmonare Erkrankung) ist nicht seine erste für Synexus Clinical Research in Leipzig.

"Ich habe durch Werbung in der Straßenbahn davon erfahren", erzählt er. Dann habe er an einer Medikamentenstudie gegen Arthrose teilgenommen. "Es ist die Hoffnung auf Verbesserung, die entscheidend für mich war", so Schneider. Und die Arthose sei damals tatsächlich deutlich besser geworden. Genau deshalb ist er nun wieder hier.

"Unsere Patienten leisten einen Beitrag zum Fortschritt"

Synexus Clinical Research GmbH ist das deutsche Tochterunternehmen einer internationalen Firmengruppe aus England, die in eigenen Studienzentren weltweit klinische Prüfungen durchführt. Vier dieser Zentren gibt es in Deutschland, darunter eines in Leipzig. "Jedes Jahr kommen Tausende von Patienten zu den Prüfzentren, um sich in Voruntersuchungen für die Eignung von klinischen Prüfungen untersuchen zu lassen", erklärt Marlit Wildt, zuständig für die Patientengewinnung. "Dabei leisten sie einen ganz wesentlichen Beitrag zum Fortschritt der medizinischen Wissenschaft und Forschung."

Denn: Sobald ein neuer Wirkstoff sich in der vorklinischen Phase bewährt hat und beim Menschen angewendet werden kann, müssen die Pharmaunternehmen einen Prüfplan auflegen, bei Behörden zur Genehmigung einreichen und sich Prüfzentren suchen, die nun den neuen Wirkstoff am Patienten untersuchen. Diese klinische Phase findet in mehreren Studien statt – erst an gesunden Personen, dann in kleineren Gruppen und schließlich in breiter angelegten Studien. Ohne die Untersuchung am Patienten werden nach dem Arzneimittelgesetz keine neuen Medikamente zugelassen. "Die Wirkstoffe sind bereits vorher auf Herz und Nieren überprüft worden", betont Dr. Arelin. Auch die Studien selber verlaufen streng nach Protokoll. Dieses soll unter anderem gewährleisten, dass alle Teilnehmer vollständig informiert werden, bevor sie einer Teilnahme zustimmen.

factbox

24 Stunden in der Region - erfahren Sie mehr:

zur Übersicht mit allen Firmen

"Viele unserer Teilnehmer kommen zu uns, weil sie mit ihrer bisherigen Therapie nicht zufrieden sind und etwas Neues ausprobieren wollen", sagt Marlit Wildt. Und Tatjana Kusly, die Leiterin des Leipziger Prüfzentrums, fügt hinzu: "Bei unserer Studie zur Schuppenflechte, die bereits seit drei Jahren läuft, sind viele der Patienten zum Beispiel komplett beschwerdefrei." Andere wie Detlef Schneider freuen sich darüber, dass die Prüfärzte deutlich mehr Zeit für ihre Patienten hätten als im normalen ärztlichen Alltag. Auch die intensive Voruntersuchung von Lungenfunktion über EKG bis hin zu Hepatitis- und HIV-Test oder die starke Überwachung der Erkrankung infolge der Studie gilt als gutes Argument für eine Teilnahme. Die Aufwandsentschädigung, die von einer Ethikkommission im Vorfeld bestätigt wird, soll nicht entscheidend sein. Sie deckt Zeitaufwand und Fahrtkosten ab. Zudem ist es möglich, nach einer Nüchtern-Visite ein Frühstück zu erhalten.

"Die Teilnahme bleibt während des gesamten Verlaufs natürlich komplett freiwillig", betont Dr. Arelin. "Wer möchte, kann jederzeit auch ohne Angabe von Gründen seine Studienteilnahme beenden." Eine Alternative für den Patienten kann auch darin bestehen, das Prüfmedikament zwar nicht weiter einzunehmen, den Krankheitsverlauf dennoch innerhalb der Studie weiter verfolgen zu lassen.

Patienten für Bereiche Asthma, Cholesterin und Migräne gesucht

Die COPD-Studie von Detlef Schneider ist bereits geschlossen, demnächst sucht Synexus Teilnehmer für die Bereiche Asthma, Nackenschmerzen, Harnwegsinfektionen sowie Patienten mit erhöhtem Cholesterinspiegel oder Migräne. "Die helfende Wirkung eines Medikaments können wir jedoch nicht garantieren", betont Marlit Wildt. Eben diese solle ja gerade erprobt und untersucht werden. Hinzu kommt: Es gibt in einigen Studien auch Placebo- oder Kontrollgruppen. "Aber unsere Patienten werden über diese Möglichkeit im Vorfeld genau aufgeklärt."

Auch Detlef Schneider ist sich darüber im Klaren. Seit vier Wochen nimmt er das COPD-Medikament. "Ich habe das Gefühl: Besser wird's nicht." Ob er dennoch vorhat, an einer weiteren Studie teilzunehmen? "Auf alle Fälle. Ich habe da schon was im Hinterkopf."

Synexus Clinical Research GmbH
Johannisplatz 1
04103 Leipzig
Telefon: 0341 9469933
kontakt@synexus.com
www.synexus-studien.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 12:00 bis 17:00 Uhr
24 Stunden: Alle Firmen in der Übersicht

0:00 Uhr
Spiel, Satz und Sauna – nachts im Matchball-Sportcenter

1:00 Uhr
Ausgeschlafen: Schlafoptimal ebnet Weg zu gesundem Schlaf

2:00 Uhr
Nachteinsatz: Ananke Bestattungen hilft in schweren Zeiten

3:00 Uhr
Nachtsicht: Optiker Thorsten Weiß – ein Mann mit Durchblick

4:00 Uhr
Farbenfroh: Malermeister Reichardt bringt Farbe ins Leben

5:00 Uhr
Wohntrend Grünau  verwirklicht Wohnträume für kleine Wohnungen

6:00 Uhr
Autohaus mit Tradition: Siegfried Müller und Söhne

7:00 Uhr
Wenn die Heizung erwacht: Buderus’ neue Produktlinie

8:00 Uhr
Neugierig auf Immobilien – JR Heimdall Invest plant Bauprojekte

9:00 Uhr
Urlaubsreif: Individuelle Reisen mit Vetter Touristik  planen

10:00 Uhr
Sicher unterwegs: Reifenwechsel bei Gaida & Fichtler

11:00 Uhr
Angepasst: Obi bietet Renovierungsservice nach Maß

12:00 Uhr
Basis guten Geschmacks: Beratung und Auswahl bei Porta Möbel

13:00 Uhr
Aus der Forschung: Visite bei Synexus Clinical Research

14:00 Uhr
Bernd Schumann – ein Sachverständiger mit Herz für Motoren

15:00 Uhr
Günstiger tanken: Wie EKO-GAS Fahrzeuge auf Autogas umrüstet

16:00 Uhr
Erfrischend: Glocke Pool  realisiert Traum von der eigenen Badeoase

17:00 Uhr
Gesundheitsberaterin Andrea Scharf über Heilfasten und Süßes

18:00 Uhr
Schraubendreher und Computer – ein Besuch in der AMZ-Werkstatt

19:00 Uhr
Schöner Wohnen: Familientradition im Möbelhaus Markranstädt

20:00 Uhr
Philharmonie Leipzig  präsentiert Musik für die Seele

21:00 Uhr
Augenoptik Findeisen : Modernste Technik für das Sehen

22:00 Uhr
Aufgegossen: Liane Ritter über Entspannung in der Sachsen-Therme

23:00 Uhr
Herausgepickt: momox  gibt Gebrauchtem wieder ein neues Zuhause