Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Familientradition im MHM Möbelhaus Markranstädt

19:00 Uhr: Schöner Wohnen Familientradition im MHM Möbelhaus Markranstädt

Das MHM Möbelhaus Markranstädt blickt auf eine lange Familientradition zurück. Der Grundstein wurde schon im Jahr 1924 gelegt. Heute verfügt es über zwei Standorte am Stadtrand von Leipzig: „Das Küchenhaus am Markt“ und „Das Möbelhaus am See“.

Leipziger Straße 1 04420 Markranstädt 51.30215 12.22125
Google Map of 51.30215,12.22125
Leipziger Straße 1 04420 Markranstädt Mehr Infos
Nächster Artikel
Philharmonie Leipzig verzaubert mit ihren Konzerten die Besucher

Immer Partner ihrer Kunden: Frank Lehmann (vorn) und Swen Lehmann.

Quelle: Bert Endruszeit

Kundentermin um 19 Uhr: Eine große Wohnwand muss in einem schmucken Einfamilienhaus aufgebaut werden, für die Montageschreiner des Teams vom MHM Möbelhaus Markranstädt Alltag. Ein Kraftakt ist es aber auf jeden Fall, schließlich müssen die gut verpackten Einzelteile vom Lieferfahrzeug ins Haus gebracht werden. „Da sind schon etliche Kilo zu wuchten“, erklären die Männer. Couchgarnituren und Waschmaschinen sind dabei ganz klar die schwersten Objekte. Kraftsport müssen sie nicht machen. „Das Fitnessstudio kann mit uns kein Geld verdienen“, schmunzeln sie.

Einkaufsverbund „Garant“ sichert sehr gute Preise

Kunden des MHM Möbelhauses Markranstädt können sich nicht nur auf eine exakte Planung verlassen. „Wir beziehen unsere Ware nur von bekannten Zulieferern, denen wir seit vielen Jahren vertrauen“, betont Firmenchefin Ursula Lehmann. Das schaffe Sicherheit, auch was beispielsweise die Art der eingesetzten Materialien angehe. „Gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe werden bei der Herstellung unserer Möbel nicht verwendet.“ Das Markranstädter Familienunternehmen ist dem Einkaufsverbund „Garant“ angeschlossen, der deutschlandweit 1700 Mitglieder zählt. „Dadurch können wir für unsere Kunden sehr gute Preise machen. Viele kleine Händler sind hier wie ein großer – und sorgen so für gute Einkaufspreise, von denen alle profitieren“, so Lehmann.

Im MHM Möbelhaus Markranstädt mit seinen beiden Standorten „Das Küchenhaus am Markt“ und „Das Möbelhaus am See“ ist ein Familienbetrieb im besten Sinne. Die Kunden kennen ihre Ansprechpartner, vieles kann buchstäblich auf kurzem Wege geklärt werden. Und Tradition wird groß geschrieben: schließlich wurde der Grundstein für das Unternehmen schon 1924 gelegt, als der Miltitzer Tischlermeister Max Reichardt seine Werkstatt mit angeschlossenem Möbelverkauf eröffnete. Anfang der Sechzigerjahre siedelte das Unternehmen nach Markranstädt um, wurde verstaatlicht und kam schließlich nach der politischen Wende wieder zurück in Familienbesitz. Die Zeiten änderten sich, geblieben ist die Leidenschaft für Wohnen und Einrichten.

factbox

24 Stunden in der Region - erfahren Sie mehr:

zur Übersicht mit allen Firmen

Als der Miltitzer Tischlermeister Max Reichardt am 2. Mai 1924 seine Werkstatt eröffnete, legte er den Grundstein für eine überaus erfolgreiche Firmengeschichte. Was als kleine Tischlerei mit angeschlossenem Möbelverkauf begann, ist heute das Möbelhaus Markranstädt mit seinen zwei Standorten „Das Küchenhaus am Markt“ und „Das Möbelhaus am See“.

Max Reichardt begründete die Familientradition

„Mein Großvater hat die Möbel damals alle selbst entworfen“, berichtet Ursula Lehmann. „Und mancher hütet diese historischen Möbel noch heute.“ Noch mit 85 Jahren stand Max Reichardt in seiner Werkstatt. Seine Tochter Gerta Siewerth führte Anfang der Sechzigerjahre die Familientradition weiter und siedelte das Möbelhaus in Markranstädt an. Über die Jahre wurde daraus das größte private Einrichtungshaus der DDR. Die Größe des Möbelhauses wurde jedoch 1972 zum Problem – die große Verstaatlichungswelle traf auch das Möbelhaus Markranstädt. Ursula Lehmann leitete die Firma dann noch bis 1978 als staatliche Angestellte. Doch der Traum von der Eigenständigkeit war vorbei – sie entschloss sich daher schweren Herzens, der Möbelbranche Lebewohl zu sagen. In der Merseburger Straße im Leipziger Westen konnte sie eine Drogerie übernehmen. Mit der politischen Wende bot sich die Chance, den enteigneten Familienbetrieb zu reprivatisieren. Bei der Privatisierung des Möbelhauses zog die ganze Familie mit – Ehemann Frank Lehmann wurde so vom Ingenieur zum versierten Küchenplaner, Sohn Swen wurde vom Kraftfahrzeugschlosser zum Kaufmann im Einzelhandel. Im Jahre 1997 öffnete das „Küchenhaus am Markt“ seine Tore, ein Jahr später das aufwändig sanierte „Möbelhaus am See“

Das MHM Möbelhaus Markranstädt hat allen Stürmen der Zeit erfolgreich getrotzt. Einer der Gründe dafür ist auch der persönliche Einsatz aller Familienmitglieder. So arbeitete Gerta Siewerth bis zum Alter von 94 Jahren noch jeden Tag in ihrem Büro, erst seit rund drei Jahren ist sie offiziell im Ruhestand. Und noch heute interessiert sie sich sehr für das Geschehen in ihrem Möbelhaus. Für die Zukunft des Familienunternehmens ist längst gesorgt, mittlerweile haben zwei Vertreter der mittlerweile fünften Generation im MHM Möbelhaus Markranstädt ihre Ausbildung begonnen.

MHM Möbelhaus Markranstädt
Leipziger Straße 1
04420 Markranstädt
Telefon: 034205 88591
info@moebelhaus-markranstaedt.de
www.moebelhaus-markranstaedt.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 18:00 bis 23:00 Uhr
24 Stunden: Alle Firmen in der Übersicht

0:00 Uhr
Spiel, Satz und Sauna – nachts im Matchball-Sportcenter

1:00 Uhr
Ausgeschlafen: Schlafoptimal ebnet Weg zu gesundem Schlaf

2:00 Uhr
Nachteinsatz: Ananke Bestattungen hilft in schweren Zeiten

3:00 Uhr
Nachtsicht: Optiker Thorsten Weiß – ein Mann mit Durchblick

4:00 Uhr
Farbenfroh: Malermeister Reichardt bringt Farbe ins Leben

5:00 Uhr
Wohntrend Grünau  verwirklicht Wohnträume für kleine Wohnungen

6:00 Uhr
Autohaus mit Tradition: Siegfried Müller und Söhne

7:00 Uhr
Wenn die Heizung erwacht: Buderus’ neue Produktlinie

8:00 Uhr
Neugierig auf Immobilien – JR Heimdall Invest plant Bauprojekte

9:00 Uhr
Urlaubsreif: Individuelle Reisen mit Vetter Touristik  planen

10:00 Uhr
Sicher unterwegs: Reifenwechsel bei Gaida & Fichtler

11:00 Uhr
Angepasst: Obi bietet Renovierungsservice nach Maß

12:00 Uhr
Basis guten Geschmacks: Beratung und Auswahl bei Porta Möbel

13:00 Uhr
Aus der Forschung: Visite bei Synexus Clinical Research

14:00 Uhr
Bernd Schumann – ein Sachverständiger mit Herz für Motoren

15:00 Uhr
Günstiger tanken: Wie EKO-GAS Fahrzeuge auf Autogas umrüstet

16:00 Uhr
Erfrischend: Glocke Pool  realisiert Traum von der eigenen Badeoase

17:00 Uhr
Gesundheitsberaterin Andrea Scharf über Heilfasten und Süßes

18:00 Uhr
Schraubendreher und Computer – ein Besuch in der AMZ-Werkstatt

19:00 Uhr
Schöner Wohnen: Familientradition im Möbelhaus Markranstädt

20:00 Uhr
Philharmonie Leipzig  präsentiert Musik für die Seele

21:00 Uhr
Augenoptik Findeisen : Modernste Technik für das Sehen

22:00 Uhr
Aufgegossen: Liane Ritter über Entspannung in der Sachsen-Therme

23:00 Uhr
Herausgepickt: momox  gibt Gebrauchtem wieder ein neues Zuhause