Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rekord beim 3. Sächsischen Wandertag - knapp 3300 Teilnehmer haben sich registriert

Rekord beim 3. Sächsischen Wandertag - knapp 3300 Teilnehmer haben sich registriert

Die offizielle Anmeldefrist für den dritten Sächsischen Wandertag am kommenden Wochenende in Markkleeberg endete am Freitag. 3295 Wanderer haben sich bereits registriert, davon allein in den letzten beiden Meldetagen fast 500 Menschen– ein neuer Rekord.

Markkleeberg. Die Zahlen lassen die Herzen der Organisatoren im Markkleeberger Rathaus höher schlagen. Denn im vergangenen Jahr hatten sich für den zweiten Sächsischen Wandertag in Großschönau per Internet und Fax nur 3100 Menschen registriert. Und dabei sind auch vor Ort noch spontane Anmeldungen möglich. Die Stadt rechnet mit weiteren 900 Menschen, die sich kurzfristig für eine der Touren entschließen.

„Wir haben von Anfang an mit 4500 Wanderern kalkuliert und haben gute Chancen dies zu erreichen“, sagte Rathaussprecher Daniel Kreusch bei der gestrigen Pressekonferenz. „Das ist eine wirklich gute Zahl. Sie spricht natürlich vor allem für das Land“, sagte Kreusch. Das Einzige was diese Pläne jetzt noch durchkreuzen könnte, wäre das Wetter. Aber die Aussichten seien gut, ließ Kreusch wissen.

Zu den Teilnehmern zählen auch Kindergärten und Horte. Für die jungen Wanderer, die meist von Erziehern und Eltern begleitet werden, führt die vier Kilometer lange „Maikäfertour“ durch die Agra. Damit es den Kindern nicht zu langweilig wird, wird die Tour mit aufgezeichneten Tieren am Boden gekennzeichnet, die die Kleinen mit Kreide ausmalen können. Anett Wenzel, Leiterin des Horts „Wirbelwind“ in Markkleeberg Mitte verspricht sich von diesem Wochenende, dass „Jugendliche mehr Lust entwickeln, sich körperlich zu betätigen und die Schönheiten der Natur kennen lernen“.

Zur 104 Kilometer langen Königsetappe werden 172 Personen erwartet. „Darunter sind viele in der Wanderszene noch Unbekannte“, zeigte sich Kreusch überrascht. Er vermutet, dass viele von ihnen in der Region das Flachlandwandern ausprobieren möchten. Erstaunt sind die Organisatoren auch über die große Zahl von Wanderern aus dem Ausland und fremden Bundesländern. Nordrhein-Westfalen und Bayern sind ebenso vertreten wie Dänen, Italiener, Niederländer, aber auch Russen haben sich angemeldet.

Solch ein Andrang von Wanderfreunden erfordert eine gute Organisation. Dazu gehört auch die kulinarische Versorgung: 1500 Stück Streuselkuchen – der Proviant des Wanderers, 2400 Äpfel und 4020 Liter Mineralwasser, Cola und Apfelschorle – das entspricht zwei ganzen Tanklöschfahrzeugen voll – stehen am Wochenende für die Teilnehmer bereit. Dazu kommen noch 168 Kilogramm Bananen, 700 Portionen Kartoffelsuppe, außerdem Unmengen von Milch, Spirelli, Kaffee und Puddingsuppe. Außerdem 1300 Portionen Berghenne. Das sind Fettbrote mit saurem Hering und dazu Gemüsesuppe. „Dies ist das typische Essen der Bergleute. Wir wollen damit auch an die Tradition der Region erinnern“, so Kreusch. Bei den vorangegangenen 7-Seen-Wanderungen hätten sich die Sportler immer über diese Speise gefreut, deshalb behalte man die Tradition bei.

Die offizielle Eröffnung des dritten Sächsischen Wandertages ist am Freitag um 17 Uhr auf dem Rathausplatz. Am Samstag wird an gleicher Stelle ab 16.30 Uhr die Festveranstaltung beginnen. Es wird der feierliche Einzug von mindestens 24 Gruppen mit dem sogenannten Wimpelbaum erwartet, außerdem werden im Wandersport Engagierte geehrt.

Auch zahlreiche prominente Gäste haben sich für das Wochenende in Markkleeberg angekündigt. Wer mit Staatsminister Frank Kupfer ein Stück Weges teilen möchte, muss am Freitag ab 19.30 Uhr am Cospudener See an der Bistumshöhe sein. Von dort werden Kupfer und Oberbürgermeister Bernd Klose zusammen loswandern.

Kerstin Leppich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 7-Seen-Wanderung
Auf einen Blick

Bei der 7-Seen-Wanderung vom 6. bis 8. Mai 2016 gibt es mehr als 50 Wanderstrecken für Groß und Klein, für Jung und Alt, für Anfänger und Profis.

Wanderer haben die Wahl zwischen 7-Seen-Wanderstrecken, Kinder- und Familientouren und geführten Touren.

Informationen & Kontakt:
Info-Hotline: 0341 600 766 22
Email: info@7seen-wanderung.de
Web: www.7seen-wanderung.de

Die Anmeldung zur 7-Seen-Wanderung 2016 ist bis zum 1. Mai 2016 möglich. mehr