Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Absturzgefahr: Feinkost-Schriftzug an der Leipziger Karl-Liebknecht-Straße abmontiert

Absturzgefahr: Feinkost-Schriftzug an der Leipziger Karl-Liebknecht-Straße abmontiert

Moment mal, da fehlt doch was: Aufmerksame Passanten an der Karl-Liebknecht-Straße haben es schon bemerkt. Der Schriftzug auf dem Dach des Feinkost-Geländes in der Leipziger Südvorstadt wurde abmontiert.

Voriger Artikel
Karl-Liebknecht-Straße: Stadtrat entscheidet im Mai über Baubeschluss
Nächster Artikel
Erste Bauarbeiten auf Leipzigs Südmeile – Karl-Liebknecht-Straße ab Montag gesperrt

Der 2006 angebrachte Schriftzug auf der Feinkost (links) wurde jetzt abmontiert - aus Sicherheitsgründen.

Quelle: Regina Katzer André Kempner

Leipzig. Die meterhohen Blechbuchstaben, die jahrelang Wind und Wetter trotzten, sind seit einigen Tagen verschwunden – aus Sicherheitsgründen.

„Einige Besucher haben uns darauf angesprochen, dass sie ziemlich wacklig sind“, erzählt Heike Graichen vom Vorstand der Feinkostgenossenschaft auf Anfrage von LVZ-Online. Das „S“ war schon eine ganze Weile verbogen. Jetzt kam auch noch das „T“ bedrohlich ins Wanken. Die Befestigung mit Metallstreben war teilweise lose und verrostet. „Für Passanten bestand aber keine Gefahr, die Halterung am Dach war noch fest“, beruhigt Graichen.

Die Feinkostgenossenschaft zog dennoch die Reißleine und holte den bekannten Blechschriftzug Anfang April vom Dach – beziehungsweise das, was noch davon übrig war. Ursprünglich wurde mit den einst 20 Lettern die ehemalige Website www.feinkost-leipzig.de beworben. Ein Teil davon wanderte jedoch ebenso wie die alte Homepage schon 2009 in die Mottenkiste.

Schriftzug soll saniert werden

Das soll mit den übrig gebliebenen acht Buchstaben nicht passieren: Sie werden aufbereitet und sollen voraussichtlich noch in diesem Jahr an der Außenwand des Eishauses angebracht werden. Zuvor bekommt die Fassade an der Karli, links über dem Haupteingang, einen neuen Anstrich. Die momentan 23 Mitglieder der Feinkost legen dabei  selbst Hand an – ebenso wie an der Südfassade zur Niederkirchnerstraße, die derzeit eingerüstet ist und dieses Jahr ebenfalls hergerichtet wird.

Bis spätestens 2020 könnte die Feinkost vollständig saniert sein, hofft Graichen. Die Kosten dafür schätzt sie auf fünf bis zehn Millionen Euro. „Aber die Finanzierung ist schwierig. Wir bewegen uns immer zwischen Sicherung und Sanierung.“ Die Feinkost-Betreiber sind bei der denkmalgerechten Wiederbelebung des Areals stets auf die ansässigen Gewerbetreibenden angewiesen, die in der 2004 gegründeten Genossenschaft organisiert sind.

Hörspielsommer und neue Bar kommen

 

Auch hinter den Kulissen tut sich derzeit Einiges auf der Feinkost: Direkt neben der Löffelfamilie entsteht derzeit eine neue Bar, die noch im Sommer öffnen soll. Die Proben für das Sommertheater-Stück „Der Hund von Baskerville“ (ab 30. Mai) laufen auf Hochtouren. Und für das traditionelle Sommerkino im Innenhof, das am 30. April in die Saison startet, wurden die Kapazitäten erweitert. „Wegen der großen Nachfrage“, so Graichen, „wächst die Bestuhlung von 80 auf 100 Plätze.“

Am 6. und 7. Juli steht eine Premiere auf der Feinkost an: Der Leipziger Hörspielsommer präsentiert hier nach dem Abschied vom Richard-Wagner-Hain im vergangenen Jahr erstmals seinen Internationalen Hörspielwettbewerb. Auf der Feinkost werden dann die besten Festival-Stücke an zwei Tagen zu hören – und Vorjahresgewinner Florian Schenkel mit einer Live-Performance zu erleben sein.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Achtung Baustelle
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr