Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Wasserwerke beginnen unterirdische Kanalsanierung auf der Karl-Liebknecht-Straße

Leipziger Wasserwerke beginnen unterirdische Kanalsanierung auf der Karl-Liebknecht-Straße

Die Kommunalen Wasserwerke (KWL) sind am Montag buchstäblich in die Erneuerung der Karl-Liebknecht-Straße eingestiegen. Bis Mitte Mai will das Unternehmen auf 450 Metern unterirdisch Trink- und Abwasserkanäle sanieren.

Voriger Artikel
Karli in Leipzig am Wochenende dicht: Straßenbahn-Linien 10 und 11 werden umgeleitet
Nächster Artikel
Feiern auf der Baustelle: Kneipen und Händler planen großes Straßenfest auf der Karli

Die Trink- und Abwasserkanäle werden vor allem unterirdisch saniert, ein Aufreißen der Straße ist nicht notwendig.

Quelle: KWL

Leipzig. Dabei ist ein Aufreißen der kompletten Straßendecke nicht notwendig, hieß es. Es werden lediglich vereinzelt Einstiegsschächte für die begehbaren Mischwasserkanäle im Untergrund angelegt.

Nachdem die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am vergangenen Wochenende ihr Interimsgleis angeschlossen haben, kann nun die tatsächliche Sanierung der Magistrale zwischen Martin-Luther-Ring und Körnerstraße beginnen. Für die Anwohner werden die Belastungen in den kommenden zweieinhalb Monaten aber noch moderat ausfallen. Denn die sogenannte händische Sanierung der gemauerten Kanäle ist oberirdisch kaum zu bemerken. Dafür bedeutet das unterirdische Verfahren für die Wasserwerker mühsames Arbeiten auf begrenztem Raum – denn die gemauerten Tunnel sind gerade einmal 85 mal 130 Zentimeter groß.

Vom 17. Februar bis 30. April werden zwischen Shakespeare- und Paul-Gruner-Straße Risse, Löcher und schadhafte Fugen an den Leitungen ausgebessert. Zwischen Körner- und Shakespearestraße dauern die Arbeiten bis zum 16. Mai. Für den Durchgangsverkehr bleibt die Südmeile in dieser Zeit gesperrt, Anwohner und Gewerbetreibende können aber weiterhin passieren.

Im Mai soll dann auch die Erneuerung und teilweise Umgestaltung von Straßenabschnitten und Gehwegen beginnen. Diese Arbeiten sind laut Planung bis November 2014 abgeschlossen. Auf dem südlichsten Abschnitt der Baustelle, zwischen Shakespeare und Körnerstraße, ruhen die Presslufthammer bereits ab Mitte Juni, damit die ansässigen Restaurants und Kneipen nicht auf die Fußball-Weltmeisterschaft verzichten müssen.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Achtung Baustelle
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr