Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bundestagswahl 2017
Bundestagswahl 2017
Wahlkampf
Vier gegen eine: Die Youtuber Ischtar Isik (v.l.), AlexiBexi, ItsColeslaw und MrWissen2Go sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Merkel bei Youtube – zweite Auflage. Nach dem eher belächelten Interview von Youtuber LeFloid stellen heute gleich vier Vlogger der Kanzlerin kritische Fragen. Wird es mehr als eine PR-Show für Merkel?

mehr
Auftritt bei RTL
Kandidat und Wähler: Im TV-Studie traf Martin Schulz auf normale Menschen mit alltäglichen Problemen.

Bei der Wahlarena von RTL legt SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz einen seiner besten Wahlkampfauftritte bisher hin. In der SPD wächst die Hoffnung, dass die Aufholjagd jetzt beginnt. Doch ein Problem bleibt.

mehr
Außenminister im Interview
Außenminister Sigmar Gabriel (SPD).

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) im großen RND-Interview zur Nordkorea-Krise, zu Ähnlichkeiten zwischen Angela Merkel und Donald Trump und zur Bundestagswahl.

  • Kommentare
mehr
Wahlplakate im Vergleich
„Ungeduld ist auch eine Tugend“: FDP-Chef Lindner beim Ankleiden.

Es ist soweit: Die heiße Wahlkampfphase startet. Doch wie werben die Parteien vor der Bundestagswahl auf ihren Plakaten um die Wähler? Und was sagt das über ihre Politik aus? Ein Blick über den Straßenrand.

mehr
CDU-Bundesvize
CDU-Bundesvize Thomas Strobl.

CDU-Bundesvize Thomas Strobl warnt davor, im Bundestagswahlkampf Angstszenarien im Zusammenhang mit Flüchtlingen heraufzubeschwören – und wirft der SPD Versäumnisse bei der Ausweitung der sicheren Herkunftsländer vor.

mehr
Umfrage
Der Plenarsaal des Deutschen Bundestags in Berlin. Wenn es nach den Wählern geht, sollte die Mehrheit der Plätze in der kommenden Legislaturperiode von CDU/CSU und der FDP besetzt sein.

Welche Koalition soll Deutschland nach der Bundestagswahl regieren? Eine vom RedaktionsNetzwerk Deutschland in Auftrag gegeben YouGov-Umfrage macht deutlich: Viele Wähler mögen keine Experimente.

  • Kommentare
mehr
Unionsfraktion
Nun doch: Bundeskanzlerin Angela Merkel lässt über die Ehe für alle in der Union abstimmen.

Kanzlerin Angela Merkel hat für die von der SPD verlangte Abstimmung über die Ehe für alle den Fraktionszwang in der Union aufgehoben. CDU-Chefin Angela Merkel sagte am Dienstag nach Teilnehmerangaben in einer Sitzung der Fraktion, es gehe bei der Abstimmung um eine Gewissensentscheidung.

mehr
SPD-Parteitag
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.

Mit verschärften Attacken gegen die Union und Angela Merkel hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz seine Partei auf eine gemeinsame Aufholjagd bis zur Bundestagswahl eingeschworen. Auf dem SPD-Programmparteitag warf er der Union am vor, sich vor Inhalten zu drücken. Damit nehme Kanzlerin Merkel bewusst in Kauf, dass weniger Bürger zur Wahl gingen.

mehr
Parteitag in Dortmund
Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder beim SPD-Parteitag in Dortmund.

Tausende Besucher, 600 Delegierte und ein Ex-Kanzler: Die SPD hat den Bundesparteitag zur Verabschiedung ihres Regierungsprogramms begonnen. Altkanzler Schröder als erster Redner erinnert an die Vergangenheit, glaubt an Schulz und ermutigt seine Genossen: „Auf in den Kampf! Venceremos!“

mehr
SPD-Kanzlerkandidat
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz

Nach kurzem Zwischenhoch ist die SPD in den Umfragen wieder abgesackt. Auf dem Parteitag in Dortmund will Kanzlerkandidat Schulz das Ruder noch mal herumreißen. Beim Parteitag in Dortmund schaltet er auf Angriff. Kurz danach soll über die vier Regierungsjahre Bilanz gezogen werden.

mehr
Bundesparteitag
Der Spitzenkandidat für die Bundestagswahl von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir, spricht in Berlin beim Grünen-Bundesparteitag zu den Delegierten.

Auf ihrem Parteitag beschließt die Öko-Partei das Ende der Kohlekraft, des Verbrennungsmotors und der Massentierhaltung. Ach ja, und Donald Trump soll sich auch warm anziehen. Und mitregieren wollen die Grünen nach der kommenden Bundestagswahl auch. Die „Ehe für alle“ machen die sie dabei zum Koalitionskriterium.

  • Kommentare
mehr
Kommentar
In ihrem „Zehn-Punkte-Plan für Grünes Regieren“ fordern die Grünen ein Ende der Massentierhaltung, die Abschaltung von 20 Kohlekraftwerken sowie die Homo-Ehe.

Es ist ein kleiner Wünsch-dir-was-Katalog, den Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir in Berlin präsentiert haben. Denn die Grünen wollen mitregieren, ob mit Schwarz oder Rot. Doch kann die Partei noch überzeugen, so ganz ohne Ecken und Kanten?

mehr
1

Wohnungsmarkt, Arbeitsplätze, Ausbildung - hier können Sie direkt Ihren Wahlkreiskandidaten für die Bundestagswahl zu allen Themen befragen. Ein Angebot in Kooperation mit abgeordnetenwatch.de mehr