Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Illustration zur Bundestagswahl 2017 in Leipzig
Google+ Instagram YouTube
So viele Briefwähler wie noch nie in Leipzig – Wahlabend live im Rathaus

Bundestagswahl 2017 So viele Briefwähler wie noch nie in Leipzig – Wahlabend live im Rathaus

Der Trend geht offenbar zur Briefwahl: Mehr als 83.000 Unterlagen wurden in Leipzig ausgestellt, so viele wie noch nie zuvor. Der enorme Anstieg überraschte auch die Statistiker im Neuen Rathaus.

Am 24. September öffnet das Neue Rathaus in Leipzig ab 17 Uhr für eine Live-Präsentation der Wahlergebnisse.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig.
Knapp 450.000 Leipziger sind am Sonntag zur Bundestagswahl aufgerufen. Doch mehr als 48.000 Wählerinnen und Wähler haben schon jetzt ihre Stimme abgegeben. Insgesamt wurden bisher mehr als 83.000 Unterlagen für die Briefwahl ausgestellt – so viel wie nie zuvor. „Das ist rund eineinhalb Mal so viel wie noch 2013“, so Kreiswahlleiterin Ruth Schmidt gegenüber LVZ.de.

Mit so einem Ansturm haben die Statistiker nicht gerechnet. Sie sehen drei mögliche Ursachen für die Entwicklung. Erstens: Die Zahl der Wahlberechtigten ist gestiegen, von rund 430.000 im Jahr 2013 auf aktuell rund 450.000. Zweitens: Die Online-Variante zur Bestellung der Unterlagen wird stärker genutzt, „vermutlich auch, weil jetzt mehr jüngere Jahrgänge unter den Wählern sind“, so Ruth Schmidt. Drittens: Die hohe Zahl der Briefwähler könnte ein Anzeichen für eine steigende Wahlbeteiligung sein. „Doch das wissen wir erst am Sonntag“, so Schmidt. Vor vier Jahren lag die Wahlbeteiligung zur Bundestagswahl in Leipzig bei 67,9 Prozent.

So wird gewählt

Noch bis zum 22. September um 18 Uhr ist die Briefwahl direkt in der Wahlstelle im neuen Rathaus möglich. Am Sonntag haben die Wahllokale in Leipzig von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Zum Urnengang sind die Wahlbenachrichtigung und ein Personalausweis oder Pass mitzubringen. Wer die Benachrichtigung der Stadt verlegt hat, kann auch seine Stimme abgeben, sofern er sich ausweisen kann und im Wählerverzeichnis gelistet ist.

336 Wahlräume hat die Stadt eingerichtet, damit in den beiden Wahlkreisen 152 (Leipzig I, im Norden) und 153 (Leipzig II, im Süden) die Bürger ihr Kreuzchen auf dem Wahlschein setzen können. Rund 3500 Wahlhelfer sorgen am Sonntag dafür, dass alles reibungslos über die Bühne geht. „Wir sind gut aufgestellt, haben auch noch rund 500 Freiwillige in Reserve“, so Schmidt. Das sei auch nötig, weil es immer kurzfristig noch Terminabsagen gebe.

Ergebnisse online und live im Rathaus

Ab 18 Uhr wird ausgezählt, und die Leipziger können live die Entwicklung des Wahlabends im Neuen Rathaus verfolgen. Am Sonntag ist das Rathaus ab 17 Uhr für Besucher geöffnet. Im Festsaal gibt Wahlleiterin Ruth Schmidt ab 18 Uhr eine kurze Einführung in die Präsentation der Wahlergebnisse. Mit ersten Zahlen rechnen die Statistiker ab 18.30 Uhr, mit letzten Ergebnissen gegen 21 Uhr. Um 22 Uhr schließt das Neue Rathaus den Wahlabend. Auch online kann man die Entwicklung der Auszählung unter LVZ.de verfolgen.

Am 28. September findet die öffentliche Sitzung des Kreiswahlausschusses statt (9 Uhr, Zimmer 270). Danach steht das amtliche Endergebnis zur Bundestagswahl 2017 in Leipzig fest.

Von Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wahl in Leipzig und Umgebung
Wahl-O-Mat

Vergleichen Sie Ihre eigenen Standpunkte mit den Antworten der Parteien auf die wichtigsten aktuellen Fragen. mehr

Welche Koalition soll nach der Bundestagswahl 2017 regieren?