Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Campus Online
Google+ Instagram YouTube
Udo van Kampen: Ja zu Europa

Journalistik-Forum Udo van Kampen: Ja zu Europa

In der mittlerweile dritten Ausgabe des Leipziger Journalistik-Forums im Sommersemester 2015 war Anfang Juni Udo van Kampen, der langjährige Leiter der ZDF-Studios in New York und Brüssel, zu Gast.

Udo van Kampen, langjähriger Leiter der ZDF-Studios in New York und Brüssel, war in Leipzig zu Gast.

Quelle: Campus

Leipzig. In der mittlerweile dritten Ausgabe des Leipziger Journalistik-Forums im Sommersemester 2015 war Anfang Juni Udo van Kampen, der langjährige Leiter der ZDF-Studios in New York und Brüssel, zu Gast. Dabei sprach er über die europäische Einigung, journalistische Grundwerte und den Hintergrund des Geburtstagsständchens für Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das Forum wird von der Abteilung Journalistik der Universität Leipzig ausgerichtet und von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

„Europas Geschichte eine Geschichte von Krisen“  

Ende 2014 verabschiedete das  ZDF van Kampen nach mehr als 19 Jahren Tätigkeit als Auslandskorrespondent in den Ruhestand. Mittlerweile ist er für die Bertelsmann-Stiftung tätig und berät sie in Fragen zu Europa und der Europäischen Union. Es ist daher nicht verwunderlich, dass er sich im Gespräch und im Hinblick auf die aktuelle Euro-Krise klar zur europäischen Integration bekennt. Europas Historie sieht van Kampen als eine Geschichte von Krisen, aus denen Europa  immer gestärkt hervor ging.
Eigene Recherche ist elementar

Neben Europa geht er ebenso darauf ein, wie man dem Vertrauensverlust in den Journalismus entgegnet. „Mit originären Informationen, die einen erreichen, verantwortungsvoll umgehen“, ist van Kampens Antwort. In einer Anekdote beschreibt er, wie ihm jedes Mal die Haare zu Berge standen, wenn Volontäre in Recherchen Spiegel Online als einzige Quelle angaben. Seine Reaktion: Mit den Worten „Greift selbst zum Telefon.“ schickte er sie noch einmal los. Fundierte Recherche ist für van Kampen ein Grundwert journalistischer Arbeit. Damit hebt er zugleich die Leipziger Abteilung für Journalistik hervor und lobt ihre Arbeit um die Vermittlung dieses Wertes. 

Zudem diskutierten die Teilnehmer des Forums darüber, wie viel Nähe zwischen Politikern und Journalisten bestehen darf. Van Kampen ist der Meinung, dass es durchaus enge Freundschaften zwischen ihnen geben darf. Dies soll Journalisten nicht in der professionellen Ausübung ihrer Tätigkeit beeinflussen. Er selber erntete viel Kritik, als er auf einer Pressekonferenz Kanzlerin Merkel öffentlich ein Ständchen zum 60. Geburtstag sang. Und das obwohl die Aktion mit mehreren Kollegen geplant war, die ihn aber kurz vorher im Stich ließen. Mit dem Gedanken „Ich ziehe das jetzt durch.“ sang er allein. Für ihn ist die Kritik daran unberechtigt, denn Professionalität hindert ihn nicht daran, Anstand und gutes Benehmen zu wahren.

Erfahrene Journalisten berichten

Beim Leipziger Journalistik-Forum soll unter anderem diskutiert werden, wodurch Nachrichten beeinflusst werden und wie guter Journalismus gelingen kann. Die von Honorarprofessor Ruprecht Eser ins Leben gerufene Ringvorlesung wird von der Robert Bosch Stiftung unterstützt. Die Aufnahmen von van Kampen erstellten Selina Bölle und Edgar Lopez im Rahmen der Lehrredaktion Fernsehen. Den Schnitt übernahm Anika Reker.

Während des Leipziger Journalistik-Forums stellte sich van Kampen den Fragen von Kristin Franke und Karolina Skrobol, Studenten des Masters Journalistik. Letztere moderierte auch die Veranstaltung und leitete per Tweet eingeschickte Fragen aus dem Publikum weiter.
Weitere Gäste im Sommersemester sind:

•    am 18.06.2015 Prof. Ernst Elitz (ehem. Intendant, Deutschlandradio, „Bild“-Kommentator) und
•    am 02.07.2015 Ulrich Deppendorf (Leiter Hauptstadtstudio, ARD)
Im Wintersemester 2015/16 folgen weitere namhafte Gäste.

Edgar Lopez

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Köpfe
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr