Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Campus Online
Google+ Instagram YouTube
Öko-Kocher für Kambodscha

HTWK Öko-Kocher für Kambodscha

Klimaschutz und Entwicklungshilfe mit einfachen Mitteln: HTWK-Studenten entwerfen umweltfreundliche Holzöfen.

HTWK-Studenten entwerfen umweltfreundliche Holzöfen in Kambodscha

Quelle: Julian Dobczinski

Leipzig. Den ganzen September haben sechs Studenten der Hochschule für Technik, Wissenschaft und Kultur Leipzig (HTWK) in Kambodscha verbracht. Auf der Tagesordnung stand das Tüfteln an einem umweltfreundlichen Kocher. Wie hat es die angehenden Wirtschaftsingenieure in das kleine Land in Südostasien verschlagen?

„Alles begann damit, dass ich 2012 bis 2013 ein Auslandsjahr in Thailand verbracht habe und in meiner Freizeit durch das Nachbarland Kambodscha gereist bin“, erzählt Julian Dobczinski. „Dabei fiel mir auf, dass die Landbevölkerung  mit sehr einfachen Öfen oder direkt über dem offenen Feuer kochte.“ Die Idee, einen Kocher zu entwickeln, der den Kambodschanern das Leben erleichtern und gleichzeitig weniger Holz verbrauchen würde, ließ den 26-Jährigen nicht mehr los.

Anfang des Jahres konnte er seine Professorin Dagmar Hentschel sowie fünf Kommilitonen – Hendrik Fischer, Tom Eisenblätter, Robert Kühne, Udo Blümel und Felix Ketelsen – überzeugen, aus seinem Vorhaben ein wissenschaftliches Projekt zu machen. Dass eine so große Sache daraus werden könnte, war ihnen damals noch nicht bewusst, meint Hendrik Fischer: „Der ursprüngliche Plan war, es theoretisch abzuhandeln. Doch uns wurde schnell klar, wenn wir es richtig machen wollen, müssen wir den Kocher in Kambodscha selbst bauen.“ Denn schon der lokale Ton, aus dem er bestehen sollte, war in Deutschland nicht erhältlich.

Klimaschutz und Entwicklungshilfe mit einfachen Mitteln: HTWK-Studenten entwerfen umweltfreundliche Holzöfen.

Zur Bildergalerie

Die Studenten machten sich an die Arbeit, ohne dass die Finanzierung des Projekts geklärt war. „Wir hatten viele Organisationen und Firmen angefragt“, erzählt Hendrik Fischer, „aber erst unterwegs haben wir eine Zusage von Jack Daniels bekommen, dass sie uns finanziell unterstützen.“ Eine Werkstatt und ein Labor vor Ort stellte ihnen – nach einiger Überzeugungsarbeit – die französische Umwelt- und Klimaschutzorganisation Geres.

Nach vier Wochen harter Arbeit bei tropischen Temperaturen hatten sie einen Kocher entwickelt, bei dem die Gase durch eine zweite Luftzufuhr am oberen Ende der Brennkammer noch einmal entzündet werden. Dadurch kann mit der gleichen Menge Holz länger gekocht werden. Doch dass ihr Kocher wirklich bedeutend besser war als die herkömmlichen Öfen, darauf konnten die Leipziger bis zum Schluss nur hoffen.

Erst der finale Labortest am Ende ihrer Zeit in Südostasien zeigte: Er ist um 20 Prozent effizienter und 30 Prozent emissionsärmer. Lokale Produzenten können den Kocher später zu einem Preis von vier bis fünf US-Dollar verkaufen. „Das ist das eigentlich Innovative an unserem Kocher. Wir haben ihn umweltfreundlicher und effizienter gemacht und die Kambodschaner können ihn sich trotzdem noch leisten“, erklärt Udo Blümel und fügt hinzu: „Jetzt suchen wir noch Studierende, die in das Projekt einsteigen wollen. Denn bis der Kocher massentauglich ist, müssen viele Details verbessert und Tests durchgeführt werden.“

Wer den jungen Wirtschaftsingenieuren finanziell unter die Arme greifen will, kann auf der Internetseite betterplace.org für ihr Projekt spenden.

Von Ines Eisele

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studentenleben
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr