Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Akte Unister
Nach Insolvenz

Unister entlässt weniger Mitarbeiter als geplant

Der Sitz der Unister-Gruppe im Leipziger Barfußgässchen.

Für acht Unister-Firmen, darunter auch fluege.de, ist am Freitag in Leipzig offiziell das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Betroffen sind rund 700 Mitarbeiter. Für 34 Angestellte gab es am Freitag eine gute Nachricht: Sie dürfen bleiben.

mehr
Arbeitsamt vermittelt Mitarbeiter

Weitere Unister-Firmen vor Insolvenz-Eröffnung

Für weitere Unister-Gesellschaften soll am Freitag das Insolvenzverfahren eröffnet werden.

Für sieben weitere Tochtergesellschaften von Unister soll am Freitag offiziell das Insolvenzverfahren eröffnet werden. Darunter ist nach LVZ-Informationen auch der Reiseanbieter Urlaubstours. Für die 100 Mitarbeiter, die am Freitag ihre Kündigung erhalten, stehen die Jobchancen laut Arbeitsagentur sehr gut.

mehr
Kündigung

Entlassungen bei Unister: 100 Mitarbeiter verlieren ihre Stelle

Bei Unister werden jetzt 100 Stellen abgebaut.

Nach der Eröffnung der Insolvenz bei Unister verlieren die ersten Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz. Nach Angaben von Insolvenzveralter Lucas F. Flöther erhalten 100 Angestellte die Kündigung.

mehr
Amtsgericht Leipzig

Insolvenzverfahren gegen Unister-Holding offiziell eröffnet

Die Unister-Zentrale in Leipzig.

Das Amtsgericht Leipzig hat am Freitag das Insolvenzverfahren gegen die Unister-Holding eröffnet. Gläubiger können nun ihre Forderungen anmelden. Die Gehälter der Mitarbeiter sollen trotz des Wegfalls des Insolvenzgeldes weiter gezahlt werden.

mehr
Nach Insolvenz

Sachsen will Fördergelder von Leipziger Unister-Holding zurück

Schild der „Unister“-Holding am Firmen-Sitz in Leipzig.

Der Freistaat Sachsen fordert vom insolventen Internetunternehmen Unister 1,4 Millionen Euro Fördergelder zurück.

mehr
Schilling äußert sich

Ehemalige Unister-Manager im Streit – Vorwürfe gegen Kirchhof

Die Unister-Geschäftszentrale im Barfußgässchen. (Archivbild)

Das Leipziger Unternehmen Unister kommt nicht zur Ruhe. Jetzt gibt es erneut Schlagzeilen: Mitgesellschafter Christian Schilling erhebt schwere Vorwürfe gegen Daniel Kirchhof.

mehr
Offene Fragen bei den Ermittlungen

Fall Unister: Thomas Wagners Eltern scheitern gegen Staatsanwalt

Thomas Wagner und Oliver Schilling sind beim Absturz dieser Maschine in Slowenien ums Leben gekommen.

Die Eltern des tödlich verunglückten Unister-Gründers Thomas Wagner haben die Absetzung eines ermittelnden Staatsanwalts in Dresden verlangt. Mit ihrem Antrag sind sie gescheitert. Die persönlichen Gegenstände des Managers werfen neue Fragen auf.

mehr
Leipziger Internetunternehmen

Projekt Epsilon: Thomas Wagner plante Befreiungsschlag bei Unister

Thomas Wagner plante für den Börsengang der Unister-Reisesparte.

Auch knapp zwei Monate nach dem Absturz der Unister-Gründer Thomas Wagner (38) und Oliver Schilling (39) rätseln Beobachter über den Hintergrund der Venedig-Reise. Nach LVZ-Informationen bereiteten die Unister-Gesellschafter einen großen Befreiungsschlag für das Unternehmen vor. Der Geheimname: Projekt Epsilon.

mehr
Nach Absturz

Datenschützer verlangt Auskunft über Adress-Missbrauch bei Unister

Seit dem Flugzeugabsturz von Thomas Wagner legt sich die Aufregung um Unister nicht. (Symbolbild)

Der Datenschutz bei Unister hat in der Vergangenheit mehrfach den sächsischen Datenschutzbeauftragten auf den Plan gerufen. Jetzt ist ein neues Problem aufgetaucht.

mehr
Sechs Investoren wollen einsteigen

Trauerfeier für Unister-Gesellschafter – drei neue Insolvenzen

Trauerfeier für Thomas Wagner und Oliver Schilling in der Leipziger Kongresshalle.

Angestellte, Geschäftspartner und Weggefährten haben am Donnerstag Abschied von den tödlich verunglückten Unister-Gesellschaftern Thomas Wagner und Oliver Schilling genommen. Drei weitere Gesellschaften des Unternehmens haben derweil Insolvenz angemeldet.

mehr
Trauerfeier in Kongresshalle geplant

Unister-Chef Thomas Wagner tappte in Falle eines Serienbetrügers

Unister-Chef Thomas Wagner ging mit Levy Vass offenbar einem Serienbetrüger auf den Leim.

Kommende Woche soll für Thomas Wagner in Leipzig eine große Trauerfeier stattfinden. Wie nun bekannt wurde, brachte Levy Vass, dem der Unister-Chef in Venedig in die Falle tappte, zuvor mindestens zwei weitere Geschäftsleute um ihr Geld.

mehr
Trauerfeier

Abschied von Unister-Gesellschaftern - Konzern wird wohl aufgeteilt

Die Grabstelle von Thomas Wagner in Dessau.

In Dessau haben am Donnerstag rund 80 Freunde und Weggefährten von den beiden tödlich verunglückten Unister-Gesellschaftern Thomas Wagner und Oliver Schilling Abschied genommen.

mehr

Der neue Multimedia-Blog der Leipziger Volkszeitung bietet spannende Geschichten aus Leipzig und Sachsen. mehr