Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Akte Unister
Ursachensuche nach Flugzeugabsturz

Leichen von Thomas Wagner und Oliver Schilling werden in Slowenien obduziert

Absturzstelle des Kleinfugzeugs / der verunglückte Unister-Geschäftsführer Thomas Wagner / Blumen und Kerzen vor der Unisterzentrale in Leipzig

Nach dem Flugzeugabsturz in Slowenien, bei dem Unister-Chef Thomas Wagner und Gesellschafter Oliver Schilling ums Leben kamen, sind viele Fragen offen. Die vier Todesopfer sollen in Ljubljana obduziert werden.

mehr
Flugzeugunglück in Slowenien

Unister bestätigt: Auch Gesellschafter Oliver Schilling unter Absturzopfern

Die Absturzstelle des Kleinflugzeugs bei Predmeja im Westen von Slowenien. Bei dem Unglück starb neben Thomas Wagner offenbar ein weiterer Unister-Gesellschafter.

Beim Flugzeugabsturz mit vier Toten in Slowenien kam neben Unister-Firmenchef Thomas Wagner auch Gesellschafter Oliver Schilling ums Leben. Das bestätigte das Unternehmen am Freitagnachmittag. Laut einem Medienbericht hatten sie einen Koffer mit einer großen Menge Bargeld bei sich.

mehr
Flugzeugabsturz von Thomas Wagner

Ex-Unister-Sprecher Korosides glaubt nicht an Unfall

Nach dem tödlichen Flugzeugabsturz von Unister-Gründer Thomas Wagner trauern sein Unternehmen und Freunde um ihn. Der frühere Sprecher und langjährige Wegbegleiter Konstantin Korosides äußerte Zweifel daran, dass der Absturz ein Unfall war.

mehr
Flug von Venedig nach Leipzig

Unister-Chef Thomas Wagner stirbt bei Flugzeugabsturz in Slowenien

Unister-Gründer Thomas Wagner (38) ist bei einem Flugzeugabsturz gestorben.

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs am Donnerstag ist der Leipziger Internet-Unternehmer Thomas Wagner ums Leben gekommen. Die Maschine befand sich auf dem Rückflug von Venedig nach Leipzig, als sie über gebirgigem Gelände in Slowenien ins Trudeln geriet.

mehr
Nach LVZ-Bericht

Fall Unister erreicht den Landtag – Gemkow räumt umstrittene Praxis der Ermittler ein

Der Fall Unister beschäftigt jetzt auch den Landtag.

Bei den Ermittlungen im Strafverfahren gegen das Leipziger Onlineunternehmen Unister hat die Generalstaatsanwaltschaft auf eine unabhängige Bundesbehörde Einfluss genommen. Das bestätigte jetzt Justizminister Sebastian Gemkow (CDU).

mehr
Online-Vergleichsportal

Unister in Leipzig verkauft Geld.de für zweistelligen Millionenbetrag

Das Unister-Portal Geld.de wurde verkauft.

Unister hat Geld.de zu Geld gemacht. Für einen zweistelligen Millionenbetrag übernimmt die JDC Group aus Wiesbaden das Online-Vergleichsportal. Nur ein Teil der 28 Mitarbeiter in Leipzig und Dresden soll bleiben.

mehr
Landgericht Leipzig

Unister-Verfahren wird ausgeweitet und verzögert sich um Monate

Unister-Zentrale in Leipzig: Der Prozess gegen das Internetunternehmen verzögert sich um mehrere Monate.

Der Prozessauftakt gegen Unister verschiebt sich. Das Landgericht Leipzig weitet das Verfahren gegen die Internetfirma aus. Rund 100 Aktenordner müssen zuvor gesichtet werden. Eine Beschwerde der Generalstaatsanwaltschaft wurde am Donnerstag teilweise zurückgewiesen.

mehr
Beschwerde eingelegt

Unister-Prozess verzögert sich – Ankläger wollen Verfahren ausweiten

Wartet auf den Beginn seines Prozesses: Unister-Gründer Thomas Wagner.

Leipzigs Wirtschaftsstrafprozess des Jahres verzögert sich. Angeklagt sind drei aktuelle und ehemalige Manager des Internetunternehmens Unister. Auftakt sollte am 28. April am Landgericht Leipzig sein. Jetzt ist der Terminplan hinfällig.

mehr
Leipziger Internetfirma

Die Akte Unister: Die wichtigsten Fakten zum Prozess

Die Unister-Zentrale im Leipziger Barfußgässchen. Vier Manager der Internetfirma müssen sich voraussichtlich ab April vor dem Landgericht Leipzig verantworten.

Drei Manager von Unister stehen ab April in Leipzig vor Gericht, darunter auch der Chef der Internetfirma Thomas Wagner. LVZ.de beantwortet die wichtigsten Fragen zum Prozess.

mehr
Landgericht lässt Anklage teilweise zu

Mammutprozess gegen drei Unister-Manager beginnt im April in Leipzig

Muss sich vor Gericht verantworten: Unister-Chef Thomas Wagner.

Leipzig steht ein Mammutprozess im Wirtschaftsstrafrecht bevor. Angeklagt sind drei aktuelle oder ehemalige Manager von Unister. Sie sollen sich ab Ende April wegen des unerlaubten Betreibens von Versicherungsgeschäften und Steuerhinterziehung verantworten. Eine weitere Führungskraft steht zudem vor dem Amtsgericht.

mehr
Preisbetrug bei Flugtickets?

Erneut Anklage gegen Unister-Chefs in Leipzig erhoben

Unister-Chef Thomas Wagner ist erneut angeklagt worden. Es geht um angeblichen Preisbetrug bei Flugtickets durch das sogenannte "Runterbuchen".

Es geht um angeblichen Preisbetrug bei Flugtickets: Unister-Chef Thomas Wagner und weitere Führungskräfte des Leipziger Online-Reisevermittlers sind nach Informationen von LVZ.de erneut von der Generalstaatsanwaltschaft angeklagt worden.

mehr
Berichte

Prozess gegen Unister-Chef Wagner und vier Manager steht kurz bevor

Unister-Grüner Thomas Wagner und vier weitere Manager sind unter anderem wegen Steuerhinterziehung angeklagt. Demnächst könnte in Leipzig der Prozess beginnen.

Gut zwei Jahre nach Erhebung der Anklage soll laut Medienberichten in Kürze der Prozess gegen Unister-Gründer Thomas Wagner und vier weitere Manager in Leipzig beginnen. Wagner ist nach wie vor von seiner Unschuld überzeugt - einen Deal will er nicht akzeptieren.

mehr

Der neue Multimedia-Blog der Leipziger Volkszeitung bietet spannende Geschichten aus Leipzig und Sachsen. mehr