Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bauen und Wohnen: Sparen im Bausteinprinzip

Bauen und Wohnen: Sparen im Bausteinprinzip

Nach den turbulenten Entwicklungen bis Anfang Juli haben sich die Bauzinsenwieder entspannt. Experten erwarten bis Jahresende eine Anhebung des Leitzinsesund damit verbunden einen erneuten Anstieg der Bauzinsen.

Voriger Artikel
Heizkosten: Mit cleverer Planung bares Geld sparen
Nächster Artikel
Mehrwert dank Brennwert
Quelle: pakawat22/fotolia.com

Mit Finanzierungsangebotenim Bausteinprinzip kommen künftige Eigentümer aber noch immer auf günstigem und sicherem Weg in die eigenen vier Wände.

Anbieter privater Baufinanzierungen sind Banken, Bausparkassen, Versicherungsgesellschaften, Landesförderinstitute sowie die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Klassisches Mittel ist das Annuitätendarlehen mit jährlich gleichbleibender Zins- und Tilgungsrate. Eine weitere Möglichkeit ist das Tilgungsdarlehen, bei dem die Tilgungsrate konstant bleibt und der Zinsanteil in der Laufzeit fällt. Um von aktuellen Angeboten profitieren zu können, braucht es eine maßgeschneiderte Finanzierungslösung. Dabei bauen unter anderem Darlehen, Fördergelder und Eigenkapital wie Bausteine aufeinander auf.

Zinssicherheit mit Forward-Darlehen

In der Zeit des Zinsanstiegs von April bis Juni wurden vermehrt Forward-Darlehen abgeschlossen. Ein solches Darlehen sichert die Anschlussfinanzierung für eine bestehende Immobilienfinanzierung. Dabei sind derzeit zwei Trends zu beobachten: Ein Teil der Kunden wartet zunächst ab, ob die Zinsen weiter fallen oder stagnieren. Wer hingegen mit steigenden Zinsen rechnet, von einem Anstieg nicht überrascht werden möchte und das aktuelle Zinstief nutzen will, kann sich mit einem Forward-Darlehen die aktuellen Zinssätze bis zu 60 Monate im Voraus sichern. Die Sicherheit des Forward-Darlehens erkauft sich der Darlehensnehmer mit einem Zinsaufschlag. Dessen Höhe ist von der Dauer der Forward-Periode und der jeweils aktuellen Zinsstruktur abhängig.

Finanzspritze durch Förderprogramme

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet eine Reihe von Förderprogrammen für Bauherren, Immobilienkäufer und Eigenheimbesitzer an. Förderdarlehen oder Zuschüsse für Bau- und Sanierungsmaßnahmen können sich auch langfristig lohnen. Beim privaten Bau oder Kauf einer Immobilie kommt etwa das Wohneigentumsprogramm in Frage, das Darlehen bis zu einer Finanzierungshöhe von 50000 Euro bereitstellt.

Dieses kann mit anderen kombiniert werden, zum Beispiel mit dem Programm Energieeffizient Bauen, das günstige Finanzierungen zur Verfügung stellt. KfW-Kredite zur Förderung der Energieeffizienz von Gebäuden sind nicht nur besonders zinsgünstig, Ziel ist auch, dass die Belastung durch Heizkosten reduziert wird. Seit dem 1. August 2015 wurde der Förderhöchstbetrag pro Wohneinheit bei einer Sanierung zum KfW-Effizienzhaus von 75000 Euro auf 100000 Euro erhöht. Im Programm Energieeffizient Bauen wird ab 1. April 2016 der Höchstbetrag von 50000 Euro auf 100000 Euro angehoben. Programme können auch für altersgerechtes Umbauen oder erneuerbare Energien und Photovoltaik genutzt werden.

Aufstocken mit Kapitalanlagen

Es ist eine simple Faustregel ist: Je mehr Eigenkapital der künftige Häuslebauer einbringen kann, desto günstiger wird auch das Immobiliendarlehen. Beispielsweise durch die Auflösung länger bestehender Bauspar- oder Kapitallebensversicherungsverträge kann die Finanzierung mit Eigenanteilen aufgestockt werden. Der Verkauf lohnt sich, wenn die für Immobilienfinanzierung eingesparten Zinsen über dem Ertrag liegen, den die Versicherung in der Restlaufzeit noch einbringen würde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Energiesparwoche
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr