Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Energiesparende Haushaltsgeräte

Energiesparende Haushaltsgeräte

Waschmaschine, Kühl- und Gefrierschrank, Geschirrspüler, Wäschetrockner oder Herd – diese Geräte sind in deutschen Haushalten acht bis zehn Jahre in Betrieb. Spätestens nach diesem Zeitraum lohne sich ein Blick auf deren Verbrauch und eine mögliche Neuanschaffung, um Energie und damit auch bares Geld zu sparen.

Nächster Artikel
Sprit sparen leicht gemacht

Energiesparende Haushaltsgeräte liegen beim Verbraucher im Trend

Quelle: Kadmy/fotolia.com

Verbraucher mit stromsparenden Haushaltsgeräten angefreundet haben. Vor allem höhere Verkaufspreise für Kühlschränke, Waschmaschinen oder Geschirrspüler der höchsten Effizienzklassen A++ und A+++ ließen viele Kunden anfangs davor zurückschrecken, ihre alten Energiefresser durch Neugeräte zu ersetzen. Doch dieses Verhalten hat sich in deutschen Haushalten umgekehrt: Nicht nur die Hersteller, sondern auch Umweltschutzverbände und Marktforscher berichten über eine wachsende Nachfrage nach den Sparsamen.

Laut Umweltbundesamt ließen sich 2008 nur 64 Prozent beim Kauf von den Energieverbrauchskennzeichen beeinflussen, 2014 gaben bereits rund 84 Prozent an, dies zu tun. Das sieht auch Thomas Dinger, Abteilungsleiter "Weiße Ware"“ bei Saturn in den Promenaden Hauptbahnhof Leipzig, tagtäglich bei seiner Kundschaft. "Verbraucher schauen heute direkt auf das Energielabel der Geräte und fragen explizit nach den besten energiesparenden Modellen.“ Die Folge: Der Marktanteil von Großgeräten mit dem Label A++ oder A+++ für das Waschen, Spülen, Kühlen oder Gefrieren hat kräftig angezogen.

Für Thomas Dinger lohne sich also der Blick auf den Energieverbrauch der Haushaltsgeräte. "Bei vielen ist die Ersparnis bei Strom- und
Wasserkosten in den kommenden Jahren deutlich höher als ihr Kaufpreis bei Neuanschaffung“, betont er. Dadurch können langfristig Betriebskosten gesenkt und die Umwelt geschont werden. Ein Beispiel führt das Umweltbundesamt an: Ein Kühlschrank mit 240 Liter Fassungsvermögen und Tiefkühlfach der Effizienzklasse A+++ spart über eine Nutzungszeit von zwölf Jahren 513 Euro im Vergleich zu einem Gerät der Klasse A.

Beim Herd sollte der Verbraucher nach Auffassung von Thomas Dinger auf Induktion umsteigen. „Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Speisen werden in kürzester Zeit erwärmt – für zwei Liter Wasser benötigt der Induktionsherd nur etwas über vier Minuten, während ein herkömmlicher Herd acht Minuten braucht. Unterm Strich heißt das bis zu 50 Prozent Kostenersparnis. Außerdem ist die Reinigung leichter und es besteht keine Verbrennungsgefahr mehr, da der Topfboden erhitzt wird und nicht das Kochfeld selbst“, zählt der Abteilungsleiter auf. Die Demonstration eines solchen Gerätes ist in den beiden Leipziger Saturn-Märkten in den Promenaden Hauptbahnhof und Grünau jederzeit
möglich.

In Deutschland wurden laut Verbraucherzentrale Energieberatung im Herbst 2014 im Handel etwa 2250 verschiedene Kühlund Gefriergeräte, 800 Waschmaschinen, 1450 Spülmaschinen, 350 Wäschetrockner und 60 Waschmaschinen angeboten. Der Verbraucher hat also die Qual der Wahl bei der Neuanschaffung von Haushaltsgroßgeräten – und mit jeder Geräte-Generation optimieren die Hersteller die Verbrauchswerte, die Ergebnisse sowie die Handhabung. Auf der anstehenden Elektronikmesse IFA werden jede Menge Innovationen erwartet: Waschmaschinen bieten zum Beispiel intelligente Programme, die Zeit beim Waschgang sparen und das Waschmittel schneller wirken lassen. Wäschetrockner werden immer leiser und schützen die Fasern der Textilien in der Trommel durch genau abgestimmte Bewegungen besser. Geschirrspüler werden immer schneller.

Nächster Artikel
Mehr aus Energiesparwoche
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr