Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Asyl-Zeltlager: Arbeiten in Leipzig laufen auf Hochtouren

Mockau und Großzschocher Asyl-Zeltlager: Arbeiten in Leipzig laufen auf Hochtouren

Am alten Flughafen Mockau sind die Bagger angerollt. Die Arbeiten für den Aufbau einer Zeltstadt für Asylsuchende laufen am Samstag auf Hochtouren. Noch am Wochenende soll die erste von vier Unterkünften auf dem Gelände bezugsfertig sein.

In Leipzig-Mockau laufen am Samstag (17.10.2015) die Arbeiten für ein Flüchtlingszeltlager auf Hochtouren. Auf dem Areal sollen Asylbewerber in vier winterfesten Zelten unterkommen.
 

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Schweres Gerät ist angerollt: Am alten Flughafen Mockau sind am Samstag die Arbeiten für den Aufbau einer Zeltstadt als Flüchtlingsunterkunft in vollem Gange. Zuerst muss das zum Teil zugewachsene Gelände vorbereitet werden. Auch Infrastruktur muss geschaffen werden, damit die künftigen Bewohner mit Wasser und Strom versorgt werden können. So schnell wie möglich sollen bis zu 200 Flüchtlinge in die erste von vier Unterkünften einziehen.

Auf einem Gelände am alten Flughafen Mockau entsteht in Leipzig eine Flüchtlingsunterkunft. Am Samstag (17.10.2015) wird das Gelände mit schwerem Gerät für die winterfesten Zelte vorbereitet. Vier Großraumzelte sollen bis zum 20. Oktober im Norden der Stadt aufgebaut werden. Foto: Dirk Knofe

Zur Bildergalerie

Die Landesdirektion spricht von winterfesten Zelten für die Erstaufnahmeeinrichtung im Norden der Stadt. Auf einem Laster stehen Bauteile für die Notunterkünfte schon bereit. Nach LVZ-Informationen kann aber wahrscheinlich der Aufbau der Behausungen erst am Sonntag erfolgen. Ob tatsächlich wie zunächst geplant schon am Wochenende die ersten Menschen einziehen können, ist noch unklar. Zum Zeitplan hatte sich Behördensprecherin Jana Klein zuvor gegenüber der LVZ geäußert: „Bis zum 20. Oktober soll die volle Kapazität zur Verfügung stehen“.

Sachsen rechnet auch in den nächsten Monaten mit einem unverminderten starken Flüchtlingszustrom und bereitet sich darauf vor, offenbar Zehntausenden neu ankommenden Menschen im Winter ein Obdach zu geben. In Leipzig ist neben Mockau noch eine weitere Zeltstadt im Ortsteil Großzschocher geplant.

45178216-7437-11e5-b654-19c4025918a7

Sachsen rechnet auch in den nächsten Monaten mit einem unvermindert starken Flüchtlingszustrom. In Leipzig ist daher die Einrichtung der ersten Zeltlager geplant, darunter auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens in Mockau. Fotos: Dirk Knofe

Zur Bildergalerie

Im Südwesten der Stadt ist dafür das Freigelände der Staatlichen Studienakademie Leipzig in der Schönauer Straße 113a vorgesehen. Dort beginnen nach Informationen der Landesdirektion am Montag die vorbereitenden Arbeiten. Bäume sollen dort gefällt, das ganze Areal geschottert werden. Der Zeltaufbau selbst erfolgt dann voraussichtlich ab 28. Oktober. Kapazität und Zeitpunkt der Inbetriebnahme stünden noch nicht genau fest. Es gehe jedoch nicht um nur einige Dutzend Menschen. „Unsere Erstaufnahmeeinrichtungen haben üblicherweise eine Kapazität von mindestens 200, 250 Plätzen“, so Klein.

Ebenfalls ein Erstaufnahmezentrum plant der Freistaat in Schönefeld-Ost. In der Braunstraße 3-5 sowie 9 im Gewerbepark Nordost werden 30 Leichtbauhallen für insgesamt 1500 Flüchtlinge aufgebaut. Los geht es am nächsten Montag. Die Unterkünfte sollen Ende des Jahres bezugsfertig sein. All diese Notmaßnahmen sollen dazu beitragen, Obdachlosigkeit in Sachsen zu vermeiden.

Mit dem Aufbau der Hallen reagiert der Freistaat auf die stetig wachsenden Asylbewerberzahlen. Erst am Donnerstag hatte Innenminister Markus Ulbig deutlich gemacht, dass die bestehenden Erstaufnahmeeinrichtungen fast vollständig ausgelastet sind. „Die Grenze ist erreicht. So können wir nicht weiter machen“, sagte der CDU-Politiker.

Von Januar bis Ende September hat Sachsen bereits 27.500 Asylbewerber neu aufgenommen. Das waren nahezu achtmal so viele wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Allein im September sind kamen 8000 Asylbewerber nach Sachsen. In den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes leben derzeit 13.000 Asylbewerbern.

Von Klaus Staeubert / maf / lyn

51.389205 12.397871
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Flüchtlinge in Leipzig
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr