Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Hilfskonvoi aus Leipzig holt Flüchtlinge – Aktivisten festgenommen

Geschlossene Grenzen Hilfskonvoi aus Leipzig holt Flüchtlinge – Aktivisten festgenommen

Fluchthelfer aus Leipzig, Berlin, Dresden und Prag bringen Flüchtlinge über die geschlossenen Grenzen von Ungarn nach Österreich. Der „Konvoi der Hoffnung“ erreichte am Mittwoch Deutschland. Die Aktivisten wurden zwischenzeitlich festgenommen.

Flüchtlinge warten an der Grenze zwischen Österreich und Ungarn.

Quelle: dpa

Leipzig. Ein Konvoi aus 50 Fahrzeugen bringt derzeit Menschen aus Ungarn über die geschlossenen Grenzen nach Deutschland. Etwa 60 Flüchtlinge gelangten in der Nacht nach Österreich.

Die Fluchthelfer starteten ihre „Konvoi der Hoffnung“ am Montagmorgen in Leipzig, erklärte Sprecher Jan Liebig gegenüber LVZ.de. Von der Messestadt aus ging es zunächst nach Wien, wo sich weitere Fluchthelfer anschlossen. Endstation für den Autokorso war der österreichische Grenzort Nickelsdorf. „Zu Fuß haben wir die Menschen dann über die Grenze aus Ungarn nach Österreich begleitet“, so Liebig.

Am Dienstagabend erreichte der Konvoi aus etwa 50 Autos die Grenze zu Bayern, die die Gruppe aufgrund der hohen Kontrollen zu Fuß passierte. 30 Flüchtlinge seien von der Polizei registriert worden. Die Aktivisten, unter ihnen auch die Bundestagsabgeordnete Christine Buchholz (Die Linke), wären zwischenzeitlich wegen des Tatverdachts der Schleusertätigkeit in Gewahrsam genommen worden. Das erklärte der Pressesprecher am Mittwochmorgen und fügte hinzu: „Wir lassen uns nicht einschüchtern.“ Der zivile Ungehorsam sei angesichts der humanitären Katastrophe in den Transitländern legitim, erklärte er weiter.

„Radikale Humanisten“

Die Teilnehmer sind sich der Risiken bewusst. „Wir begehen Rechtsbruch. Das haben wir einkalkuliert.“ Die Gruppe aus Freiwilligen sei organisiert und habe juristischen Beistand. Liebig ergänzt aber, dass für Flüchtlinge aus Syrien das Dublin-III-Abkommen außer Kraft gesetzt wurde. Diese dürfen demnach auch in Deutschland Asyl beantragen, nicht nur in dem EU-Land, in welches Sie zuerst eingereist sind. Ob die Aktion wirklich einen Verstoß gegen geltende Gesetzte darstelle, sei also fraglich.

Jan Liebig beschreibt die Teilnehmer des „Konvois der Hoffnung“ als „radikale Humanisten“. Die Bedingungen, unter denen Asylbewerber in Griechenland und Ungarn leben müssten, seien unmenschlich. Die Gruppe wolle den Flüchtlingen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen. Die Aktion soll auch als Kritik an der Flüchtlingspolitik der EU gelten: „Das Dublin-III-Abkommen ist angesichts der Realität hinfällig geworden. Die Menschen sind schon unterwegs – in sichere Länder wie Deutschland.“

Joka / jhz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Flüchtlinge in Leipzig
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr